Thema: Zu kleine Gemüsezwiebeln

  1. #1
    Unglücklich Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Meine Gemüsezwiebeln waren in diesem Jahr unwahrscheinlich klein . Woran könnte das gelegen haben? Habe ich sie evtl. zu eng gesteckt? (Ich verwende Steckzwiebeln) Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben.
    Ich bin noch ein wenig neu hier und auch als Hobbygeärtner habe ich noch keine sooo lange Erfahrung.

    •   Alt Das könnte Sie auch interessieren
       

  2. #2
    Avatar von karlh
    Registriert seit
    11.07.2009
    Ort
    Erfurt
    USDA-Klimazone
    7a
    Beiträge
    1.600
    AW: Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Zwiebeln sind 2jährig.
    Hast du die aus Samen gezogen? Da werden die nicht so groß, wie Speisezwiebeln im Laden, ich sag mal 1-2 cm im Durchmesser, selten größer. Wenn ja, kannst du die im nächsten Jahr als Steckzwiebel in die Erde stecken und kannst dann Speiszwiebel ernten.

    Wenn du die als Steckzwiebel gesteckt hast, wie groß sind die denn so im Durchmesser? Der Abstand beim Stecken sollte schon so ca. 5cm betragen.

  3. #3
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.837
    AW: Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Hallo Alklama,

    mein Vater hat dieses Jahr die gleiche Erfahrung gemacht. Er hat auch Steckzwiebeln gesetzt und die Zwiebeln, die er nun erntet, sind vielleicht doppelt so groß wie die kleinen Steckzwiebeln. Mein Vater meint, dass es an der diesjährigen Witterung gelegen habe - es war einfach zur falschen Zeit (kurz nach dem Stecken) zu trocken. Vielleicht war es bei dir auch so?
    Wieviel Abstand hast du denn zwischen den Zwiebeln gelassen? Mein Vater nimmt immer eine Reihe Zwiebeln, eine Reihe Möhren im Wechsel, zwischen den Reihen so ca 20 cm Abstand und zwischen den einzelnen Zwiebeln auch noch mal mindestens eine Handbreit Abstand.

    Liebe Grüße, Pyromella

  4. #4

    Registriert seit
    02.11.2016
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    4
    AW: Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Hallo, zugekaufte Gartenerde könnte Hilfe bringen. Es müsste eine Schicht von mindestens 5 cm aufgetragen und eingearbeitet werden.

  5. #5
    Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    USDA-Klimazone
    8a
    Beiträge
    8.837
    AW: Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Zitat Zitat von annixka Beitrag anzeigen
    Hallo, zugekaufte Gartenerde könnte Hilfe bringen. Es müsste eine Schicht von mindestens 5 cm aufgetragen und eingearbeitet werden.

    Hallo annixka, das kann man so pauschal nicht sagen - dazu muss man eine Idee haben, wie die Erde beschaffen ist. Bei uns ist es seit Jahrzehnten mit Kompost und Gründüngung gepflegter Humus - da verbessert man garantiert den Boden nicht mit gekaufter Erde.

  6. #6

    Registriert seit
    02.11.2016
    Ort
    Nähe von Bretten
    USDA-Klimazone
    5b
    Beiträge
    3
    Lächeln AW: Zu kleine Gemüsezwiebeln
    Vielen Dank für die Beiträge und vor allem Hinweise . Ich hatte (so wie das nun insgesamt lese) die Zwiebeln zu eng gesteckt. Aber auch der Hinweis von Pyromella ist sicherlich gut denn das sagte mir auch ein Bekannter. Ganz herzlichen Dank für jeden einzelnen Beitrag. Werde auf jeden Fall nächstes Jahr die Zwiebeln etwas weiter auseinander stecken und - auch neu gelernt - Karotten dazwischen.

    •   AltWerden Sie Mitglied und surfen Sie werbefrei.