Aerifizierer - professionelle Rasenlüfter

Aerifizierer Für einen grünen und schön anzusehenden Rasen ist es wichtig, dass dieser auch gesund bleibt. Man denke nur an den Rasen auf einem Golfplatz. Dieser ist nahezu ein idealer Rasen, den man sich für seinen Garten auch wünscht. Doch wie bekommt man einen solchen Rasen?

Hierfür ist es wichtig, dass die obere Rasentragschicht möglichst wenige organische Stoffe enthält. Ebenfalls muss der Rasen möglichst tief verwurzelt sein und es sollte kein Filz entstehen. Der Rasenfilz entsteht allerdings durch einen zu hohen organischen Anteil an Stoffen im Rasen, so dass hier der

Ursprung allen Übels liegt.

Auf einem Golfplatz wirkt man diesem hohen organischen Anteil im Rasen mit dem Aerifizierer entgegen. Diese Möglichkeit können Sie selbstverständlich auch im heimischen Garten nutzen.
Beim Aerifizieren des Rasens wird dieser von allen toten, darauf befindlichen Stoffen befreit. Zusätzlich stanzt der Aerifizierer kleine Löcher in den Boden, die dafür sorgen, dass die Wurzeln des Rasens sich weiter ausbreiten können und das gesamte Grün besser mit Nährstoffen versorgt werden kann.  

Für das Ausstanzen solcher Löcher sind Metallzinken zuständig. Bei vielen Aerifizierern können Sie dabei aus sehr vielen verschiedenen Sorten dieser Zinken wählen, die alle für einen entsprechend anderen Zweck stehen. So sollte für jeden Bedarf der richtige Aerifizierer auf dem Markt erhältlich sein.

Bei dem Ausstanzen der Löcher wird natürlich auch entsprechender Erdaushub gebildet, der vom Rasen entfernt wird. Die Löcher sollten danach mit Sand wieder aufgefüllt werden, so dass eine gleichmäßige Fläche entsteht.

Durch das Aerifizieren des Rasens lässt sich aber auch Rasendünger besser in diesen einbringen und kann viel besser aufgenommen werden. Der Rasen ist hierdurch um ein Vielfaches mehr geschützt, als ohne das vorherige Aerifizieren.

Aerifizierer erhalten Sie im Handel ab etwa 1.000 bis 1.500 Euro, wobei nach oben, wie fast immer, natürlich keine Grenzen gesetzt sind.

Da das Aerifizieren aber nur etwa ein bis zwei Mal pro Jahr nötig ist, können Sie sich auch überlegen, evtl. für den jeweiligen Arbeitseinsatz einen Aerifizierer zu mieten. So können Sie auch sicher sein, dass er sich immer in einem gepflegten Zustand befindet und werden keine bösen Überraschungen erleben, weil der Aerifizierer z. B. nicht ausreichend gewartet wurde und so einen Großteil seiner Leistungskraft verloren hat.