Rasenkantenschneider mit Akku, elektrisch

Rasenkantenschneider mit Akku, elektrisch

Ein gepflegter Rasen ist oft das Schmuckstück in einem Garten. Eine ordentlich geschnittene Rasenkante gehört da ganz selbstverständlich dazu. Der richtige Rasenkantenschneider ist da eine wertvolle Hilfe.

Die Rasenkante ist oft ein Problem, gerade wenn keine Beetabgrenzungen vorhanden sind.  Die Kanten müssen separat geschnitten werden. Das Gras wächst unkontrolliert in die Beete hinein und muss ab und zu in seine Schranken gewiesen werden. Dafür gibt es verschiedene Rasenkantenschneider.

Für nur wenige Meter Rasenkante eignen sich manuelle Rasenkantenscheren. Die Griffe der Schere sind

anders angebracht als bei einer normalen Schere. So kann man ganz bequem die Kante entlang schneiden. Einziges Manko ist, dass man sich bücken muss oder eben auf Knien die Kante entlang rutscht. Außerdem schneidet man das Gras nur in der Höhe, sich ausbreitendes Gras wird nicht eingedämmt. Den meisten Gartenbesitzern ist das zu aufwändig.

Rasenkanten-Stecher stechen die Kanten sauber ab. Die Arbeit ist aber
aufwändig, vor allem, wenn man große Flächen bearbeiten muss. Der Einfachheit halber haben die Stecher alle einen langen Stil, so dass man sich nicht bücken oder knien muss. Trotzdem ist die Arbeit anstrengend und auch zeitaufwendig.

Eine andere, einfachere Möglichkeit bieten die Rasenkantenschneider, die ausschließlich mechanisch funktionieren. Sie bestehen in der Regel aus einer Walze mit Gummiprofil.  An dieser Walze ist eine sternförmige Schneidevorrichtung angebracht, die den überstehenden Rasen einfach abtrennt. Damit man sich nicht bücken muss, gibt es dafür einen Stil, der an das Gerät angeschlossen werden kann. So kann man ganz bequem beim Stehen oder Laufen die Rasenkante schneiden. Die mechanischen Geräte sind recht preiswert und halten die Rasenkanten zuverlässig sauber. Ähnliche Modelle gibt es inzwischen auch elektrisch betrieben. Sie schneiden jede Rasenkante sauber ab. Auch Bögen können damit geschnitten werden. Für sehr große Gärten oder Parks gibt es ein Modell ähnlich den Rasenmähern, die wie ein Auto oder kleiner Traktor aussehen. Die Schnittkante kann beiderseits eingestellt werden. Man fährt die Wege entlang und kann gleichzeitig rechts und links die Rasenkanten schneiden. Das Gerät erleichtert die Arbeit bei großen Flächen erheblich.

Die Modelle sind recht unterschiedlich, erfüllen aber alle ihren Zweck. Auch die Preise sind recht verschieden. Am teuersten ist natürlich das Auto. Es kostet ab 200 Euro. Der Rasenkantenstecher ist am preiswertesten. Er ist schon ab etwa 5 Euro erhältlich. Allerdings kann man zum Abstechen auch einen normalen Spaten oder eine Flachschaufel verwenden.