Elektro-Laubsauger - Power gegen Laub

Elektro-Laubsauger Da geht die Arbeit leicht von der Hand: Laubfegen mit ElektrolaubsaugernElektrolaubsauger sind sinnvolle Geräte, vor allem, wenn man viele Laubbäume oder Büsche im Garten hat. Da kann es im Herbst mühsam werden, all das Laub zusammenzurechen und einzutüten. Mit einem Laubsauger geht das alles viel einfacher. Ein Vorteil der Geräte ist, dass man Laub nicht nur einsaugen kann, man kann es auch erst einmal auf einen Haufen zusammenblasen. Außerdem kann man auch gröberen Schmutz zusammenblasen.

Der Elektrolaubsauger wird mit Strom

betrieben, man benötigt also ein Kabel und einen Stromanschluss. Das begrenzt oft die Fläche, die mit dem Gerät erreichbar ist, es sei denn, man verwendet Verlängerungskabel. Elektrorasenmäher haben eine Leistungsaufnahme von 1.000 bis 3.000 Watt. Einige Geräte können Laub nicht zur einsaugen und blasen, sie häckseln das Laub auch noch. Das hat den Vorteil, dass deutlich mehr in den Sammelsack hineinpasst. Allerdings wird der Laubsauger somit auch schwerer: erstens durch das zusätzliche Gerät selber und zweitens durch die Mehrmenge an Laub. Auch das Gewicht von Blättern läppert sich mit der Zeit.

Günstig bei den Elektro-Laubsaugern ist, dass man die Saugleistung verstellen kann, meist sogar stufenlos.

Vorteile eines Elektrolaubsaugers
  • Kabelanschluss, das Kabel kann bei der Arbeit stören, vor allem, wenn man viele Büsche hat, um die man immer wieder gehen muss.
  • Nicht für größere Gärten oder dann nur mit Verlängerungskabel.
  • Wie alle anderen Laubsauger tut sich auch das Elektromodell schwer mit nassem Laub.
Nachteile eines Elektrolaubsaugers
  • Laubsauger mit integriertem Häcksler können das zehnfache an Blattmasse aufnehmen als ohne. Allerdings wird der Sack dadurch deutlich schwerer.
  • Geräte, die auf dem Rücken getragen werden sind gut zu handhaben.
  • Leichter als Benzin- und Akku-Laubsauger
Lohnt sich der Kauf eines Kombigerätes?

Wenn man einmal das Geld für einen Laubsauger ausgeben möchte, sollte man gleich einmal darüber nachdenken, ob nicht ein Kombigerät, also eines das Laub saugen und blasen kann, sinnvoll wäre. Zwar sind diese Geräte etwas teurer, aber oftmals lohnt sich die Ausgabe. Gerade um Ecken und um Bäume herum oder zwischen Büschen ist es günstig, wenn das Laub erst einmal herausgeblasen wird. Es lässt sich dann leichter aufsaugen.

Hersteller

Elektrolaubsauger gibt es zahlreich im Angebot. Die Preise liegen je nach Hersteller und Verkäufer zwischen 20 und 200 Euro.
  • Stiehl
  • Einhell
  • Black & Decker
  • Mannesmann
  • Güde
  • Tonino Lamborghini
  • Bosch
Wie bei anderen <div align=
Gartengeräten gibt es auch günstige Elektrolaubsauger-Modelle mit Qualität" src="http://www.hausgarten.net/images/stories/laubsauger_fl.jpg" height="161" width="250" />Modelle und Preise

Universelles Modell von Einhell
Der Elektro-Laubsauger Einhell RG- EL 2500 E sorgt mit seiner Multifunktion Laubsaugen, Häckseln und Blasen in kürzester Zeit für Sauberkeit im Garten, sowie rund ums Haus. Ohne Umbau lassen sich alle Funktionen durch einen Wahlschalter einstellen und sofort nutzen. Die Drehzahl ist elektronisch regelbar. Die Blasgeschwindigkeit und die Saugleistung können bequem stufenlos geregelt werden. Der Elektro-Laubsauger saugt und zerkleinert voluminöses Weichmaterial wie Gras und Blätter. Das eingebaute Häckselwerk reduziert das Weichmaterial auf 1/10 seines ursprünglichen Volumens.

Mit der Blasfunktion lässt sich das Laub auf großen Flächen einfach und schnell zusammen blasen. Auf diese Weise spart man die Zeit, das Laub mühselig aus verwinkelten Ecken und Ritzen zu entfernen. Der Tragegurt

und Zusatzhandgriff sorgen für ein leichtes, ermüdungsfreies Arbeiten. Das groß dimensionierte, verstopfungsfreie Saugrohr gewährleistet eine sichere Handhabung. Der Fangsack fasst ein Volumen von 45 Litern. Das Gewicht beträgt 6,8 Kilo. Der Elektro-Laubsauger ist im Handel für zirka 59,90 Euro erhältlich.

Der Elektrolaubsauger BVT 2500 eignet sich optimal für den universellen Einsatz zur Beseitigung von Laub und Unrat. Der integrierte Häcksler reduziert das Abfallvolumen um 90 Prozent. Die hohe Saugleistung von 720 Kubikmeter pro Stunde sichert eine schnelle Aufnahme des Laubs. Durch die extreme Blasgeschwindigkeit wird ein zügiges und leichtes zusammen blasen des Laubs gewährleistet. Die Drehzahl kann stufenlos eingestellt werden.

Der Elektro-Laubsauger bequem fahrbar und flexibel einsetzbar. Der Auffangsack verfügt über ein Füllvolumen von 45 Litern. Öffnen lässt sich der Behälter mit einem leichtgängigen Reißverschluss. Das Gesamtgewicht beträgt 4,2 Kilo, der Preis im Handel 49,99 Euro.

Gardenline: preiswert, aber gut
Einen der preiswertesten Elektrolaubsauger bietet ALDI (Gardenline-Laubsauger) jedes Jahr an. Mit 2.500 Watt Leistung bläst der Sauger das Laub zusammen und saugt es auf. In den 45 Liter fassenden Fangsack passen eine Menge Blätter, vor allem, da diese Dank intergriertem Häcksler noch zerkleinert werden. Die Blasgeschwindigkeit kann stufenlos geregelt werden. 2 Führungsrollen erlauben das Absetzen des Gerätes auf dem Boden: Auch kann es geschultert werden. Unübertroffen ist der Preis von unter 40 Euro. Insgesamt bietet dieser Laubsauger ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • unter 40 Euro bietet auch Lidl jedes Jahr einen Laubsauger
  • ahnlich in Preis und Leistung liegt der ATIKA LSH 2600
  • etwas über 40 Euro liegen der Einhell BG-EL 2500/2 E und POW63170 von Powerplus Garden - beides recht leistungsstarke Geräte, auch hier überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis
Alle diese Geräte eignen sich für eher kleine Gärten, mit nicht allzu viel großen Laubbäumen.
  • fahrbarer Elektro Kehrlaubsauger Ikra KLS 2000 – 3 Funktionen, blasen, saugen, häckseln, eignet sich für Gehwege, Hofbefestigungen, Terrassen und Rasenflächen; das Fahrwerk ist leicht in alle Richtungen lenkbar; Gewicht ca. 10 kg, aber man muss den Laubsauger ja nicht tragen; Preis: ab 130 Euro – gut für größere Flächen
  • WG501 E von Worx – 3000 Watt Leistung; 7-Gang-Gebläsesteuerung; Easy-Clean-System; ebenfalls mit Häcksler; sehr großer Fangsack 54 L; Preis: ca. 100 Euro
  • GW3010V von Black & Decker – 3.000 Watt; 3 Funktionen;  allerdinsg 6 kg Grundgewicht; Preis: gut 150 Euro
Was ist beim Kauf eines Elektrolaubsaugers zu beachten?
  • einfache Bedienbarkeit
  • guter Tragekomfort, also ein breiter und bequemer Schultertragegurt
  • geringes Gewicht
  • leichte Bedienbarkeit, vor allem während des laufenden Betriebes!
  • Fangsack muss einfach zu Lösen und zu befestigens ein!
  • je mehr Leistung, je mehr Power, aber gleichzeitig auch eine höhere Lärmbelästigung
  • Geräte, die auf dem Rücken getragen werden können, haben ein besseres Handling
  • der Umfang des Saugrohres ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit des Gerätes: Je dicker, desto besser.
Fazit

Elektrolaubsauger erfüllen alle ihren Dienst recht gut. Sie haben einen Nachteil, dass ist ihr Kabel. Ansonsten kann man mit ihnen viel Laub saugen und sich die Arbeit erleichtern.