Rasenkantenschere

Rasenkantenschere Zum exakten Schneiden von Rasenkanten im Garten empfiehlt sich eine Rasenkantenschere. Diese dient dazu, Stellen, die der Rasenmäher nicht erfasst hat, nachzuschneiden. Die Rasenkanten wirken dadurch an die geschnittene Rasenfläche angepasst und insgesamt optisch ansprechender.

Von Hand betriebene Rasenkantenscheren eignen sich besonders für kleine Flächen. Bei größeren zu bearbeitenden Arealen sollte man ein elektrisches Gerät wählen. Die meisten elektrisch betriebenen Modelle laufen im Akku-Betrieb, welcher ein kabelloses und dadurch komfortables Arbeiten ermöglicht.

Rasenkantenscheren kann man auch zum Kurzhalten von weicheren Heckenästen oder zum In-Form-Bringen kleinerer Buchsbäume verwenden. Eine Rasenkantenschere kann ebenfalls zum Schneiden individueller

geometrischer Figuren - zum Beispiel für Buchsbaumkugeln - genutzt werden.

Beim Kauf sollte immer darauf geachtet werden, dass das Modell möglichst leicht ist, um ein ermüdungsfreies Arbeiten zu gewährleisten. Ebenso sollte man beachten, dass die Rasenkantenschere über präzise geschliffene Qualitätsmesser verfügt. Diese sollten von Zeit zu Zeit nachgeschliffen werden.

Ihre Gartenhecke können Sie ebenfalls ganz einfach und komfortabel mit einer Rasenkantenschere schneiden. Dazu beginnen Sie mit dem vertikalen Innenschnitt. Sie schneiden immer von oben nach unten, indem Sie die Schere senkrecht und gerade halten und sich einfach an der Wegeskante orientieren. Grenzt die Hecke unmittelbar an eine Rasenfläche an, legen Sie sich vorher
eine gerade Holzlatte auf den Boden, die zur Orientierung dient. Als nächstes schneiden Sie die Heckenoberkante. Sie befestigen zwei Latten links und rechts neben der Hecke im Boden und spannen eine stabile Schnur auf Höhe der oberen Heckenbegrenzung. Anschließend führen Sie Ihre Rasenkantenschere dicht unterhalb der Schnur entlang. Die Begrenzungspfähle mit der Schnur versetzen Sie so lange, bis die gesamte Hecke auf gleiche Höhe geschnitten wurde. Zum Schluss bearbeiten Sie die Heckenrückseite. Mit Hilfe eines auf die Heckenbreite abgestimmten Maßes (das Sie immer wieder an die Hecke halten sollten, um zu verhindern, dass Sie versehentlich zu viel abschneiden) entfernen Sie die überstehenden Zweige wie bei der Innenseite und schneiden senkrecht glatt hinunter.

Um Rasenkanten ansprechend zu gestalten, müssen Sie auch nicht auf allen Vieren über den Boden kriechen. Moderne Geräte verfügen über einen Teleskopstiel, der mitunter sogar drehbar ist. Breite Rollen erlauben ein sanftes Hin- und Hergleiten über die Rasenfläche. Der Schneidwinkel der Rasenkantenschere sollte verstellbar sein.

Der Preis für eine handbetriebe Rasenkantenschere liegt zwischen cirka 10 und 30 Euro. Ab ungefähr 45 Euro erhalten Sie bereits eine elektrische Rasenkantenschere von Gardena, dem Marktführer in Sachen Gartengeräte. Ihre Rasenkantenschere können Sie in einem Gartencenter beziehungsweise im Bereich "Gartenbedarf " Ihres Baumarktes erwerben. Es lohnt sich jedoch, bei der Anschaffung nicht nur auf den Preis zu achten, sondern ein Gerät zu wählen, das den gewünschten Einsatzmöglichkeiten entspricht.