Rasentraktor als Aufsitzmäher

Rasentraktor als Aufsitzmäher

Aufsitzmäher gibt es viele verschiedene, aber zur Königsklasse gehört nur er: der Rasentraktor. Sollten Sie sich als Ziel gesetzt haben, diesen Mäher zu kaufen, dann kann man Sie jetzt schon beglückwünschen. Denn Rasentraktoren bieten nicht nur ein effektives Mähverhalten für alle möglichen Flächen, sie sind obendrein auch noch sehr komfortabel.

Und das liegt nicht nur daran, dass Sie beim Mähen sitzen dürfen, sondern auch an dem technischen Niveau, auf das sich der Hobbygärtner freuen kann. Verwenden sollten Sie den Rasentraktor aber nicht schon ab Flächen

mit einer Größe von 400 Quadratmetern, wie einfache Aufsitzmäher, sondern eher bei noch größeren Grundstücken oder Wiesen mit 1.000 Quadratmetern und mehr.

Ob der Rasentraktor einen Fangkorb für das Gras besitzen soll oder nicht, das entscheiden übrigens die Verbraucher, denn es gibt beide Varianten. Bei der Wahl ohne Grasbox gibt es auf der Seite lediglich eine kleine
Öffnung. Durch sie wird das gemähte Gras nach draußen befördert, nachdem das Messer aktiv geworden ist. Grundsätzlich keine schlechte Idee, jedoch kann nicht mit dieser Art von Rasentraktor gemäht werden, wenn es geregnet hat. Denn dann verklumpt der Ausgang des Mähers und es droht Verstopfungsgefahr.

Der Motor des Rasentraktors kann sich übrigens auch sehen lassen - ein Motor mit zwei Zylindern sorgt für viel Leistung, sodass auch kleine hügelige Landschaftsbereiche befahren und gemäht werden können.

Ein weiterer Vorteil der starken Motorkraft ist, dass auch andere Verwendungsmöglichkeiten des Rasentraktors bestehen. So kann der moderne Rasentraktor von heute nicht nur im Sommer verwendet werden, wenn der Rasen gemäht werden muss, sondern auch im Winter. Dann nämlich kann man dank der großen Leistung des Motors ein Schneeschild installieren und die weiße Pracht aus der Hofeinfahrt räumen.

Auch viele weitere Tools, die am Rasentraktor integriert oder installiert werden können, sind im Fachhandel erhältlich. Man kann also sagen, dass diese Art von Mäher in den letzen Jahren um einiges intelligenter, wendiger und anpassungsfähiger geworden ist. Selbst Sitz und Lenkrad können speziell eingestellt werden, je nachdem wie es der Fahrer gerne hat und am besten arbeiten kann.

Und noch ein Vorteil: die Maschinen sind inzwischen auch leiser geworden, sodass man beim Mähen auch niemanden mehr stört - die Nachbarn werden es Ihnen danken.