Ernteschere & Knipser

Ernteschere Ernteschere für WeinrebenBesonders Hobbygärtner stehen jährlich vor der Aufgabe ihren Garten zu hegen und zu pflegen und im richtigen Augenblick die Ernte der Bemühungen einzufahren. Die angepflanzten Obst- und Gemüsesorten sind dabei von der Menge her meist recht überschaubar, so dass der Einsatz einer Erntemaschine nicht in Frage kommt. Vielmehr wird selber Hand angelegt mit der Hilfe von kleinen Erntehelfern wie z.B. Erntescheren.

Was ist eine Ernteschere?

Eine Ernteschere wird oftmals auch als Floristenschere betitelt. Die Nutzung erfolgt um Blumen, Sträucher etc.

zu beschneiden und zu formen oder um Obst und Gemüse zu ernten indem diese von der eigentlichen Pflanze abgeschnitten werden.
Eingesetzt werden diese Erntehelfer vor allem bei kleines Mengen. Für größere Erntemengen stehen andere Erntehelfer zur Verfügung.

Verschiedene Varianten von Erntescheren

Die Angebotsbreite von Erntescheren ist groß und vielfältig. Vom Prinzip her arbeiten dabei alle gleich - sie schneiden das Erntegut, die Blätter und dünnes Geäst ab.
Unter dem Titel einer Ernteschere kann zum einen eine optische Schere oder Zange, ein Ernteknipser oder auch eine elektrische Variante gemeint sein. 
Selbst in der Variante einer "richtigen" Schere existieren noch große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Schon alleine die Griffgröße kann stark variieren.

Knipser sind hingegen sowohl selbstöffnend als auch nicht, mit Fingergriff oder ohne erhältlich. 
Die elektrische Ernteschere kann anhand ihrer Leistungsmerkmale unterschieden werden beispielsweise wie viele Schnitte diese pro Sekunde schafft. Ebenso sind Funktionen wie die Einstellbarkeit der Geschwindigkeit und das Eigengewicht von Modell zu Modell verschieden.

Materialien und Ausführungen

Schere zum SchneidenFür gewöhnlich sind die Schnittflächen bzw. Klingen aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Besonders deutsche Fabrikate nutzen hierfür den Solinger Edelstahl.

Die Form und Griffgröße etc. können beispielsweise ergonomisch geformt sein. Diese schonen weitestgehend Hand und Handgelenk. Ein angenehmeres, ermüdungsfreies Arbeiten ist möglich. In diesem Zusammenhang existieren auch Modelle, die über einen Softgriff verfügen.
Die Klingenspitze kann ebenfalls unterschiedlich ausfallen. Manche Hersteller bieten runde, andere sehr schmale Spitzen an.

Viele Modelle verfügen zudem über eine Schutzkappe, die bei Nichtgebrauch auf die Klingen gestülpt wird um Verletzungen vorzubeugen.
Um die Ernteschere auch optisch reizvoll zu gestalten, bieten manche Hersteller ihre
Erntehelfer in verschiedenen Farben an.

Hersteller und Modelle


Bekannte Hersteller und Modelle sind u.a.:
  • Ikebana
  • Felco
  • Fiskars
  • Hidehisa
  • Dictum
  • Barnel
Zudem sind zahlreiche Erntehelfer als sog. No-Name-Produkt erhältlich. Dieser Umstand sagt allerdings nicht zwangsläufig etwas über die Qualität dieser Floristenscheren aus.

Preise

Der Preis einer Ernteschere reicht von angefangen bei etwa EUR 3,- bis hin zu über EUR 100,-. Dabei ist der Preis abhängig vom Hersteller, Qualität und Ausführung. Für den niedrigsten Verkaufspreis von ca. EUR 3,- erhält man meistens einen einfachen Ernteknipser.

Vorteile


Die Nutzung einer Ernteschere weist zahlreiche Vorteile auf:
  • Die Nutzung beugt Verletzungen, die beim Abknicken bzw. Abpflücken entstehen können, vor
  • Auch dünne Ästchen etc.  können entfernt werden und so die Pflanze getrimmt werden.
  • Je nach Ausführungen der Ernteschere ist ein äußerst präzises Arbeiten möglich
  • Die Nutzung führt zu ansehnliche Ergebnisse, unschöne Wucherungen können entfernt werden. Das Endergebnis ist ein schöner Garten. 
  • Das

    Erntegut kann ohne Beschädigungen abgenommen werden. Verletzungen an der Ernte aufgrund einer unsachgemäßen Ernte sind nicht zu erwarten. 
  • Eine Ernteschere kann nicht nur für die Ernte genutzt werden. Auch Blätter und dünnes Geäst kann geschnitten werden. Manche Modelle schaffen sogar dünnen Bindedraht zu durchtrennen.
Nachteile

Neben den Vorteilen sind auch einige Nachteile zu nennen:
  • Große Qualitative Unterschiede zwischen den einzelnen Scheren Überblick ist schwer zu erhalten bzw. zu behalten
  • Bei mehrfachen oder ausgiebigen Gebrauch kann es zu Verklebungen der Scheren kommen. Auch stetige Reinigungen können Spuren hinterlassen. Daraus resultieren Einschränkungen der Nutzung aufgrund von Obstsaft, Harz etc. 
  • Teilweise aufkommende Schmerzen und Ermüdungserscheinung bei Nutzung (abhängig von Qualität und Modell) 
  • Mindere Qualität wird schnell stumpf oder rostet
Alternativen

Zum Gebrauch von Erntescheren existieren auch Alternativen. Inwieweit diese die Nutzung des Erntehelfers gleichzusetzen sind, hängt von den Ansprüchen des Hobbygärtners ab. So kann beispielsweise ein Seitenschneider genutzt werden. Auch das Garten Allroundmesser, oftmals ein scharfes Klappmesser, eignet sich vor allem für spontane Korrekturschnitte an Pflanzen. Die Staudensichel  weist eine gebogene Edelstahlklinge auf, die einer Säge ähnelt.
Als Beschneidungshelfer werden ebenso Staubsaugeraufsätze eingesetzt, die Blätter etc. abschneiden und zeitgleich im Staubsaugerbeutel auffangen. Für die Ernte von Gemüse und Früchten ist diese Alternative aber nur bedingt zu empfehlen.
 
Ähnlich ist auch eine speziell für die Weinlese entwickelte Ernteschere. Sie besitzt eine spitze Klinge und ist etwa 20 cm lang. Sie kann aber nicht nur für die Ernte von Weintrauben genutzt werden. Auch Floristen verwenden sie gern. Ideal ist sie für den Gemüsegarten, den Blumenschnitt und auch für den Bonsaischnitt. Das gute an der Schere ist ihr geringes Gewicht, sie wiegt nur gut 100 Gramm. Mit ihr ist ein ermüdungsfreies Arbeiten gut möglich. Sie besitzt feste Halteschlaufen und die verankerten Federn sind ein weiterer Pluspunkt der Schere.

Eine weitere Ernteschere ist die Einohr-Ernteschere. Mit ihrer Hilfe kann man schnell und effizient kleinere Buds reinigen und kleineres Obst und Gemüse ernten. Sie wird auf den kleinen Finger der Arbeitshand gesteckt und ist dadurch jederzeit einsatzbereit ohne die Fingerfreiheit einzuschränken.

Erntescheren sind recht preiswert. Man bekommt die einfachen schon ab wenigen Euro. Die Ernte-Floristen-Leseschere ist ab etwa 10 Euro erhältlich.