Heurechen - Rechen fürs Heu

Heurechen Der Rechen oder Heurechen ist heute eines der wichtigsten Gartengeräte überhaupt. Doch wem wir diese Erfindung zu verdanken haben, das wissen bisher nur die wenigsten. Dabei wurde der Rechen bereits von den alten Römern für die Heuernte eingesetzt und stellt somit einen Vorläufer unseres heutigen Heurechens und aller anderen Rechen dar.

Mehr über Rechen-Arten:
- Laubrechen
- Rasenrechen
- Holzrechen
- Gartenrechen
- Heurechen

Der Heurechen kann sowohl aus Holz, als auch aus Metall oder Kunststoff gefertigt sein. Die hölzerne Variante empfiehlt sich besonders

für verwilderte und verwucherte Flächen, durch die ein Metallrechen kaum hindurch kommen könnte. Hier liegt auch
der klare Vorteil des Holzheurechens - denn durch das weniger nachgebende Material Holz bleibt dieser nicht so leicht im Boden stecken, was die Arbeit doch deutlich erschweren dürfte.

Will man einen Rechen für die ganze Familie, so empfiehlt sich ein Modell mit einer ausziehbaren Teleskopstange. Damit kann der Stiel der Größe des jeweiligen Familienmitglieds angepasst werden und erleichtert somit die Arbeit doch deutlich.

Ein Heurechen eignet sich aber nicht nur dazu, um diverse Dinge wie Steine, Laub u. ä. zusammenzufegen. Vielmehr kann man mit seiner Hilfe auch lockeren Boden etwas einebnen. Selbst Sand und Kies können problemlos eben gerecht werden.

Der Heurechen ist in der Anschaffung mit weniger als 10 Euro recht preiswert. Dennoch sollte man sich nicht unbedingt auf das billigste Angebot verlassen, sondern auch die Qualität prüfen. Entscheidet man sich für einen Heurechen mit Metallzinken, so ist darauf zu achten, dass diese nicht zu leicht nachgeben und somit auch schnell brechen könnten.

Beim Holzrechen sollte man darauf achten, dass das Holz entsprechend imprägniert wurde und nicht bei jeder Berührung mit nassem Gras o. ä. sofort anfängt zu faulen, bzw. die Feuchtigkeit aufsaugt und sich verzieht. Aber auch wenn eine entsprechende Imprägnierung vorliegt, sollte man den Holzrechen nach getaner Arbeit immer gründlich reinigen.  

Bei Metallzinken sollten diese vor dem Winter noch mit einem ölgetränkten Tuch abgerieben werden. So schützt man das teils empfindliche Material vor Rost, der sich gerade im Winter gerne darauf absetzt.

Damit eine Platz sparende Unterbringungsmöglichkeit gefunden werden kann, sollte man eine Hakenleiste in der Garage befestigen. An diese können dann Heurechen, Spaten und andere Gartenwerkzeuge Platz sparend und ordentlich aufgehängt werden.