Holzrechen - Rechen aus Holz

Holzrechen Dass ein Rechen aus Holz bestehen kann, wissen wohl die meisten Menschen. Auch wenn dabei zuerst einmal nur an den Stiel gedacht wird. Doch auch die Zinken können aus Holz gefertigt sein. Diese stehen dann oft recht weit auseinander und eignen sich am besten für verwilderte Flächen oder Felder. Durch das weniger nachgiebige und stabile Material Holz, kann man mit dem Holzrechen auch unwegiges Gelände besser durchkämmen. Die Zinken bleiben meist auch nur schwerer stecken.

Mehr über Rechen-Arten:
- Laubrechen
- Rasenrechen
- Holzrechen
- Gartenrechen

/>- Heurechen

Für den Stiel des Rechens dagegen
eignet sich Lindenholz am besten. Das liegt vermutlich auch daran, dass dieses Holz besonders leicht und stabil ist. Weiterhin ist es bruchfest, dabei jedoch auch elastisch und biegsam. Es schiefert nicht und verzieht sich, bei entsprechender Imprägnierung, auch bei Nässe nicht. Durch seine glatte Oberfläche liegt es besonders angenehm in der Hand.

Aber auch Kunststoffstiele des Rechens haben so ihre Vorteile. Sie können oftmals in ihrer Länge verstellt werden, sodass ein bequemeres Arbeiten möglich wird.

Holzrechen liegen dabei im Preis etwa um die 60 Euro, wobei nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt werden. Ein Preisvergleich kann sich aber auch hier lohnen, da schnell einige Euro bei einem anderen Hersteller oder Händler gespart werden können.

Doch die Ausgabe lohnt sich nur dann, wenn man auch entsprechend qualitativ hochwertige Artikel erhält. Einige Hersteller lassen das verwendete Holz auf natürliche Weise trocknen. Dies ist oft ein jahrelanger Prozess, der viel Geduld erfordert. Dafür bietet er den Vorteil, dass sich das Holz auch später nicht mehr verziehen kann.

Andere Hersteller dagegen greifen lieber auf  Holz zurück, welches in Kammern getrocknet wurde. Diese Vorgehensweise ist zwar deutlich schneller und damit auch preiswerter, doch bietet das Holz auch nicht die gleiche, hohe Qualität wie beim natürlich getrockneten Material.

Außerdem sollte das Holz beim Holzrechen ausreichend vor Feuchtigkeit geschützt werden, was meist durch eine entsprechende Imprägnierung erfolgen kann. Aber auch wenn diese gute Imprägnierung einen sicheren Schutz vor Fäulnis und Feuchtigkeit bietet, sollte man darauf achten, den Holzrechen nach jedem Einsatz gründlich zu reinigen. Denn gegen lang anhaltende Feuchtigkeit, wie sie entsteht, wenn Reste von Laub oder Grasschnitt über Stunden und Tage am Rechen verbleiben, kann auch die beste Imprägnierung nicht zu 100 Prozent ankommen.