Rasenrechen - ideale Rasenpflege

Rasenrechen Die Rechen stellen heute eines der wichtigsten Gartengeräte überhaupt dar. Damit sie den jeweiligen Anforderungen aber auch gerecht werden können, hat man mittlerweile spezielle Rechen für die unterschiedlichen Aufgaben entwickelt.

Mehr über Rechen-Arten:
- Laubrechen
- Rasenrechen
- Holzrechen
- Gartenrechen
- Heurechen

Einer von diesen speziellen Rechen ist dabei der Rasenrechen. Er besteht meist aus einem Holzstiel, an dem ein Stab angesetzt ist, welcher mit besonders eng beieinander stehenden Zinken aus Metall oder Holz besetzt ist. Die eng stehenden Zinken sorgen dafür, dass auch

kleinste Fremdkörper durch den Rasenrechen mit erfasst werden können. So wird der Rasen nicht nur von
großen Laubblättern, sondern auch von feinen Blütenblättern u. ä. befreit.

Außerdem erfolgt durch die sehr eng stehenden Zinken auch gleich eine Vertikutierung des Rasens, was diesem sicher gut tun wird. Mit dem regelmäßigen Rechen des Rasens kann man sich also unter Umständen sogar das Vertikutieren ersparen. Dies sollte aber immer abhängig von dem jeweiligen Zustand des Rasens im Allgemeinen entschieden werden.

Im Handel sind aber auch Rasenrechen mit einem Kunststoffstiel erhältlich. Dies ist insofern günstig, als dass diese Stiele meist als eine Art Teleskopstange aufgebaut sind. Das heißt, man kann sie in ihrer Höhe der Körpergröße entsprechend anpassen, sodass das Arbeiten mit dem Rechen auch für kleinere Familienmitglieder erleichtert wird.

Generell gilt jedoch, dass man auch den Rasenrechen, wie alle Gartengräte, nach dem Einsatz gründliche säubern sollte. Dies ist insofern wichtig, als dass evtl. verbliebene Reste von Grasschnitt oder Laub sonst schnell am Rechen faulen könnten und diesen dadurch beschädigen können.

Rasenrechen erhält man in unterschiedlichen Größen. Dabei spielt die Anzahl der Zinken eine Rolle, auf der anderen Seite aber auch die Breite auf der die Zinken verteilt sind. Weiterhin hat man die Wahl zwischen unterschiedlichen Stiellängen. Je nach Modell und Hersteller muss man mit Preisen zwischen 10 und mehr als 50 Euro rechnen.

Gerade wenn man den Rasenrechen recht häufig benötigen wird, sollte man allerdings besonderen Wert auf dessen Qualität legen. Denn nicht immer ist das teuerste das Beste und das billigste das schlechteste Angebot. Ein Vergleich kann durchaus lohnenswert sein, da mit einem qualitativ hochwertigen Rechen die Arbeit oft auch leichter von der Hand geht, als mit einem extrem billigen, aber minderwertigen Modell.