Staudensichel - Schnitt mit der Sichel

Staudensichel StaudensichelMesser zum Abschneiden von Stauden

Ein sehr nützliches Gerät für den Garten ist die Staudensichel. Aber sie ist nicht nur bestens für den Staudengarten geeignet, sondern findet auch in anderen Gärten ihre Anwendung. Sie können sich die Sichel für die Stauden folgendermaßen vorstellen: Sie besteht aus einem Holzgriff und besitzt ein zackiges und kurzes Messer, welches im oberen Bereich einer Sichel ähnelt beziehungsweise wie eine Sichel gebogen ist. Auch die Form und Funktion der Staudensichel ähnelt der der normalen Sichel sehr.

Wer die Staudensichel zum Einsatz bringt, der muss wissen, dass sie auf Zug funktioniert, das heißt, es muss immer zu dem Körper gezogen werden. Die Klinge der Sichel ist mit kleinen scharfen Zähnen ausgestattet und verleiht dadurch den Schnitt den richtigen Biss. Dieser kleine Gartenhelfer ist für einen kleinen Betrag, zwischen 6 und 10 Euro erhältlich und sollte absolut in keinem gut ausgestatteten Garten fehlen. Wer jedoch ein ganz besonders leichtes und handliches Exemplar haben möchte, der sollte auf ein Gerät aus japanischem Holz zurückgreifen. Allerdings sind diese Sicheln dann preislich etwas höher angesiedelt aber dennoch erschwinglich.

Was kann mit der Staudensichel geschnitten werden?

Lavendel-StaudeDie Sichel ist vielseitig einsetzbar. Ihre kleinen und vielen Zähne eignen sich wunderbar zum Schneiden von, wie es der Name schon sagt, Stauden. Ebenso können mit dem scharfen Gartengerät Gras, kleine Äste, Bambus und weitere kleine Gartenpflanzen geschnitten werden. Manche Hobbygärtner kennen die Staudensichel nicht und schneiden mühevoll mit einer Schere die Stauden. Wer jedoch die Sichel getestet hat, der wird nicht wieder auf sie verzichten wollen. Mit ihr wird das Schneiden von Stauden zum reinsten Vergnügen, denn es funktioniert ganz einfach und schnell und ohne Anstrengung. Vorzüglich wird die Sichel bei weichen und buschigen Stauden, wie dem Frauenmantel oder dem Storchenschnabel angewendet. Oftmals kommt die Sichel auch bei der Gemüseernte zum Einsatz.

Staudensichel von Burgon &
Ball


Es gibt einige Hersteller, die Sicheln herstellen. Zu den weltweit führenden Herstellern gehört der Hersteller Burgon & Ball. Das Unternehmen fertigt nicht nur die Staudensichel, sondern allgemein Schneid- und Gartenwerkzeuge. Langjährige Erfahrungen und die kompromisslose Qualität stehen für den Hersteller. Die Sichel von Burgon & Ball ist sehr robust und eignet sich wunderbar für das Schneiden von Stauden, Gräsern und sogar auch Wurzeln. Die gezahnte Klinge überzeugt Hobbygärtner immer wieder mit dem präzisen und sauberen Schnitt.

Japanische Sicheln für die Stauden

Es gibt aber auch eine wunderbare japanische Sichel für Staudengewächse, welche sehr scharf ist und in der Funktion und Form einer großen gebräuchlichen Sense ähnelt. Mit einer japanischen Staudensichel wird sogar gewährleistet, Bambus und Bäume bis zu einem Zentimeter Durchmesser schneiden zu können. Vielmals sind Blätter der japanischen Sicheln etwas profiliert und erreichen daher eine erhöhte Formstabilität während der Verwendung. Wie bereits erwähnt, sind die Sicheln aus Japan sehr leicht. Vielmals wird Blauglockenbaumholz für den Griff verwendet.

Was für Sicheln gibt es noch?

Neben einer Staudensichel gibt es auch noch die ganz normale Blattsichel und die Sensensichel von beispielsweise der Marke SHW. Allerdings sind diese beiden Sichelvarianten keine Konkurrenz zu der

Staudensichel. Mit den beiden Geräten können nämlich keine Stauden und Bambuspflanzen geschnitten werden. Allerdings sind diese beiden nützlichen Helfer für den Garten für das Schneiden von Gras und Brennnesseln bestens geeignet. Sie haben, im Gegensatz zu der Sichel für die Stauden, nur ein glattes Schneidmesser. Und daher ist nur das Schneiden von Gras gegeben. Jedoch haben die Sicheln eines gemeinsam. Sie sind alle sehr handlich und praktisch und erfüllen im Garten absolut ihren Zweck. Wer jedoch über eine große Rasenfläche verfügt, der wird sich mit einer richtigen Sense oder einem anderen Gerät zum Rasen mähen besser stehen. Das wäre dann mit einer kleinen Handsichel sehr mühevoll und anstrengend.

Probieren Sie einfach die Sichel aus

Wer noch keine Sichel für die Stauden hat, der sollte sich unbedingt solch ein nützliches Gartengerät zulegen und von der hervorragenden Handhabung profitieren. Schneiden Sie Ihre Stauden und Gewächse das erste Mal mit der Sichel dann werden Sie mit Sicherheit begeistert sein und werden nie wieder auf eine Sichel für die Stauden verzichten wollen.
 
In der Regel hat eine Staudensichel einen Holzgriff und eine Edelstahl-Klinge. Sie ist klein und handlich und sollte in keinem Garten fehlen. Der Preis ist nicht hoch, es ist eine lohnende Investition. Er liegt zwischen 6 und 10 Euro. Besonders leicht sind die Exemplare aus Japanischem Holz. Das Holz stammt vom Blauglockenbaum. Diese Sicheln sind etwas teurer als die aus einheimischen Holz.

Wer eine kleinere Sichel benötigt, sollte es einmal mit einer Kräutersichel versuchen