Blumenkübel aus Terrakotta

Blumenkübel aus Terrakotta

Terrakotta ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit, die auch heute noch verwendet werden. Vor allem in der Antike und während der Renaissance wurden aus Terrakotta Gefäße und Skulpturen hergestellt.

terracotta2Heute wird aus diesem Material vorwiegend Gebrauchskeramik produziert, aber auch für Fliesen und Verkleidungen von Fassaden ist es gut geeignet.

Vorteile der Pflanzgefäße aus Terrakotta

Terrakotta wird meist aus eisenhaltigem Ton hergestellt, durch das Eisen bekommt es seine typische rötliche Farbe. Daneben wird aber auch kalkhaltiger gelblicher Ton verwendet.
  • Blumenkübel aus

    Terrakotta lassen sich relativ einfach herstellen, weil ein einmaliger Brand ausreicht und nur eine Temperatur von 900° bis 1000° C erforderlich ist.
  • Terrakotta ist sehr haltbar, wasserfest und aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegen Frost auch für den Garten geeignet. Besonders frostsicher sind Blumenkübel, die aus Ton aus dem Ort Impruneta in der Toskana hergestellt werden und daher unter der Bezeichnung Impruneta-Terrakotta verkauft werden.
  • Terrakotta passt wegen seiner natürlichen Farbe zu jeder Pflanze, sodass ein solcher Blumenkübel ohne weiteres mit neuen und andersfarbigen Blumen bepflanzt werden kann.
Nachteile der Blumenkübel aus Terrakotta

Terrakotta ist zwar relativ frostbeständig, wenn Wasser in diesen Gefäßen gefriert, können sie jedoch Risse bekommen oder platzen. Eine Ausnahme hiervon bilden die Blumenkübel aus Impruneta-Terrakotta.
  • Impruneta-Terrakotta ist teurer und wird bei sehr hohen Temperaturen gebrannt. Um den Gewinn zu maximieren, werden manchmal andere
    Tonarten mit dem Impruneta Ton gemischt und dann als echte Impruneta-Terrakotta verkauft.
  • Bei starkem Frost sollten Blumenkübel oder andere Gartendeko aus Terrakotta besser eingeräumt werden, weil sie Risse bekommen können.
  • Im Winter können die Blumenkübel am Boden festfrieren und sollten deshalb auf spezielle Terrakotta-Füße gesetzt werden.
  • Wasser, das im Winter in einem Pflanzkübel stehen bleibt, dehnt sich aus, wenn es gefriert und kann den Topf sprengen.
Preise

Pflanzkübel, in denen größere oder auch mehrere Pflanzen Platz finden, gibt es aus Terrakotta ab etwa 30 bis 40 Euro. Steht der Kübel auf der Terrasse, ist ein Untersetzer empfehlenswert, damit überschüssiges Gießwasser aufgefangen wird und nicht den Boden verschmutzt. Für den Garten gibt es kleine Füßchen, auf die die Kübel gesetzt werden, damit auch im Winter das Wasser abfließen kann und der Kübel nicht platzt.

terracotta-blumenkasten_flHersteller und Händler
  • Große Blumenkübel und auch Kästen gibt es bei Toskana Terracotta. Daneben werden von diesem Händler auch Krüge und Amphoren aus Terrakotta angeboten.
  • Große Pflanzkübel aus heller und frostsicherer Terrakotta Keramik finden sich im Meister Gartenshop. Dort können auch gleich passende Untersetzer und Unterlegfüßchen mitbestellt werden.
  • Sehr große Pflanzgefäße aus Impruneta-Terrakotta können auf terrakotta-muenster.de bestellt werden. Dort gibt es eckige, runde, ovale und auch halbrunde Gefäße sowie weitere Gartenaccessoires.
Fazit

Blumenkübel aus Terrakotta bringen ein mediterranes Flair in den Garten. Dieses Material wird wegen seiner rötlichen Farbe von den meisten Menschen als warm und angenehm empfunden. Kübel aus Terrakotta sind zwar einigermaßen frostfest, doch im Winter sollte darauf geachtet werden, dass Regenwasser zügig abfließen kann, damit es zu keinen Schäden kommt.

Gut zu wissen...

Wie empfindlich ein Blumenkübel aus Terrakotta auf Frost reagiert, ist davon abhängig, wieviel Wasser der Ton aufnimmt. Wenn Sie einen vorhandenen Kübel auf seine Frostbeständigkeit untersuchen möchten, tauchen Sie

ihn im unteren Bereich in einen Eimer Wasser. Je größer der Farbunterschied ist und desto länger er anhält, um so mehr ist Ihr Kübel gefährdet.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…