Blumentöpfe aus Terracotta

Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist im eigentlichen Sinne unglasierte Keramik, manchmal werden damit aber auch Produkte bezeichnet, die nur die typisch erdige und rötliche Farbe des Tons haben. Übersetzt bedeutet der Begriff Terracotta gebrannte Erde.

terracotta-blumenkasten2_flVorteile des Terracotta

Terracotta wird schon seit langer Zeit für Gefäße und Skulpturen verwendet, ein schönes Beispiel hierfür ist die riesige Terracottaarmee, die in China in einer Grabanlage entdeckt wurde. Auch heute ist dieses Material noch zu Genüge vorhanden und wird für viele verschiedene Zwecke gebraucht.
  • Der Ton für Blumentöpfe

    aus Terracotta kann in vielen Gegenden abgebaut werden und ist daher recht preisgünstig. Er lässt sich leicht bearbeiten und brennen, wodurch auch die Arbeitskosten bei der Herstellung gering ausfallen.
  • Für italienisches Terracotta wird nur Ton aus den eigenen Abbaugebieten verwendet. Auch heute noch werden viele der Gefäße in Handarbeit hergestellt, sodass es sich bei jedem Produkt um ein Unikat handelt.
  • Terracotta ist gut für Blumenkübel geeignet, weil es atmungsaktiv und wasserdicht ist. Es hat eine lange Lebensdauer und ist wegen seiner Frostbeständigkeit auch für den Außenbereich geeignet. Auch mit großen Temperaturschwankungen hat dieses Material keine Probleme.
Nachteile der Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist ein natürliches Material und daher nicht immer genau gleich. Je nach Abbaugebiet und Arbeitsweise unterscheiden sich Blumentöpfe aus Terracotta in ihrem Aussehen und auch in ihrer
Haltbarkeit.
  • Der Farbton von Terracotta Blumentöpfen ist immer etwas unterschiedlich, weil er von der Zusammensetzung des Tons abhängig ist.
  • Blumenkübel aus Terracotta, die ständig draußen stehen, bilden mit der Zeit eine Patina. Sie kann aber mit klarem Wasser abgebürstet werden. Bei stärkeren Ablagerungen hilft etwas Essig.
  • Blumentöpfe brauchen ein Loch im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und deshalb zusätzlich einen Untersetzer.
terracotta-vasen_flPreise

Kleine und schlichte Blumentöpfe aus Terracotta gibt es schon ab 5 Euro, bei ansteigender Größe steigt dann auch der Preis, sodass ein Blumentopf mit 50 Zentimetern Durchmesser etwa 40 Euro kostet. Etwas teurer sind Blumentöpfe mit Verzierungen. Hierbei muss jedoch zwischen Handarbeit und maschineller Fertigung unterschieden werden.

Hersteller und Händler
  • Das Handelshaus Theinert vertreibt kleine Blumentöpfe in ungewöhnlichen Formen und bietet auch Gartenaccessoires wie Figuren, Springbrunnen oder Vogeltränken aus Terracotta an.
  • Terracotta Artandpots verkauft neben kleinen Blumentöpfen auch große Gefäße aus Impruneta-Terrakotta für den Garten.
  • Auch der Terrakottaversand bietet viele Artikel aus Terracotta an, darunter kleine Pflanzgefäße, große Kübel, Amphoren, Figuren und andere Dekorationsartikel.
Fazit

Blumentöpfe aus Terracotta schaffen eine sehr warme und wohnliche Atmosphäre. Sie eignen sich für den Innen- wie auch für den Außenbereich und passen zu jeder Art von Pflanzen. Handgefertigte und importierte Ware kann aber unter Umständen gegenüber anderen Materialien recht teuer sein.

Zusatzwissen

  1. Blumentöpfe aus Terracotta bekommen leicht weiße Flecken, bei denen es sich hauptsächlich um Kalkablagerungen handelt. Wenn diese Flecken sich nicht mit Wasser entfernen lassen, können Sie den Blumentopf eine Weile in Essigwasser legen, damit sich der Kalk löst.
  2. Impruneta-Terrakotta wird aus Ton gebrannt, das in der Nähe des italienischen Dorfes Impruneta abgebaut wird. Es unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung von anderen Tonarten, wird bei höheren Temperaturen gebrannt und ist deshalb besonders frostsicher.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…