Blumentöpfe aus Terracotta

Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist im eigentlichen Sinne unglasierte Keramik, manchmal werden damit aber auch Produkte bezeichnet, die nur die typisch erdige und rötliche Farbe des Tons haben. Übersetzt bedeutet der Begriff Terracotta gebrannte Erde.

terracotta-blumenkasten2_flVorteile des Terracotta

Terracotta wird schon seit langer Zeit für Gefäße und Skulpturen verwendet, ein schönes Beispiel hierfür ist die riesige Terracottaarmee, die in China in einer Grabanlage entdeckt wurde. Auch heute ist dieses Material noch zu Genüge vorhanden und wird für viele verschiedene Zwecke gebraucht.
  • Der Ton für Blumentöpfe

    aus Terracotta kann in vielen Gegenden abgebaut werden und ist daher recht preisgünstig. Er lässt sich leicht bearbeiten und brennen, wodurch auch die Arbeitskosten bei der Herstellung gering ausfallen.
  • Für italienisches Terracotta wird nur Ton aus den eigenen Abbaugebieten verwendet. Auch heute noch werden viele der Gefäße in Handarbeit hergestellt, sodass es sich bei jedem Produkt um ein Unikat handelt.
  • Terracotta ist gut für Blumenkübel geeignet, weil es atmungsaktiv und wasserdicht ist. Es hat eine lange Lebensdauer und ist wegen seiner Frostbeständigkeit auch für den Außenbereich geeignet. Auch mit großen Temperaturschwankungen hat dieses Material keine Probleme.
Nachteile der Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist ein natürliches Material und daher nicht immer genau gleich. Je nach Abbaugebiet und Arbeitsweise unterscheiden sich Blumentöpfe aus Terracotta in ihrem Aussehen und auch in ihrer
Haltbarkeit.
  • Der Farbton von Terracotta Blumentöpfen ist immer etwas unterschiedlich, weil er von der Zusammensetzung des Tons abhängig ist.
  • Blumenkübel aus Terracotta, die ständig draußen stehen, bilden mit der Zeit eine Patina. Sie kann aber mit klarem Wasser abgebürstet werden. Bei stärkeren Ablagerungen hilft etwas Essig.
  • Blumentöpfe brauchen ein Loch im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und deshalb zusätzlich einen Untersetzer.
terracotta-vasen_flPreise

Kleine und schlichte Blumentöpfe aus Terracotta gibt es schon ab 5 Euro, bei ansteigender Größe steigt dann auch der Preis, sodass ein Blumentopf mit 50 Zentimetern Durchmesser etwa 40 Euro kostet. Etwas teurer sind Blumentöpfe mit Verzierungen. Hierbei muss jedoch zwischen Handarbeit und maschineller Fertigung unterschieden werden.

Hersteller und Händler
  • Das Handelshaus Theinert vertreibt kleine Blumentöpfe in ungewöhnlichen Formen und bietet auch Gartenaccessoires wie Figuren, Springbrunnen oder Vogeltränken aus Terracotta an.
  • Terracotta Artandpots verkauft neben kleinen Blumentöpfen auch große Gefäße aus Impruneta-Terrakotta für den Garten.
  • Auch der Terrakottaversand bietet viele Artikel aus Terracotta an, darunter kleine Pflanzgefäße, große Kübel, Amphoren, Figuren und andere Dekorationsartikel.
Fazit

Blumentöpfe aus Terracotta schaffen eine sehr warme und wohnliche Atmosphäre. Sie eignen sich für den Innen- wie auch für den Außenbereich und passen zu jeder Art von Pflanzen. Handgefertigte und importierte Ware kann aber unter Umständen gegenüber anderen Materialien recht teuer sein.

Zusatzwissen

  1. Blumentöpfe aus Terracotta bekommen leicht weiße Flecken, bei denen es sich hauptsächlich um Kalkablagerungen handelt. Wenn diese Flecken sich nicht mit Wasser entfernen lassen, können Sie den Blumentopf eine Weile in Essigwasser legen, damit sich der Kalk löst.
  2. Impruneta-Terrakotta wird aus Ton gebrannt, das in der Nähe des italienischen Dorfes Impruneta abgebaut wird. Es unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung von anderen Tonarten, wird bei höheren Temperaturen gebrannt und ist deshalb besonders frostsicher.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…