Blumentöpfe aus Terracotta

Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist im eigentlichen Sinne unglasierte Keramik, manchmal werden damit aber auch Produkte bezeichnet, die nur die typisch erdige und rötliche Farbe des Tons haben. Übersetzt bedeutet der Begriff Terracotta gebrannte Erde.

terracotta-blumenkasten2_flVorteile des Terracotta

Terracotta wird schon seit langer Zeit für Gefäße und Skulpturen verwendet, ein schönes Beispiel hierfür ist die riesige Terracottaarmee, die in China in einer Grabanlage entdeckt wurde. Auch heute ist dieses Material noch zu Genüge vorhanden und wird für viele verschiedene Zwecke gebraucht.
  • Der Ton für Blumentöpfe

    aus Terracotta kann in vielen Gegenden abgebaut werden und ist daher recht preisgünstig. Er lässt sich leicht bearbeiten und brennen, wodurch auch die Arbeitskosten bei der Herstellung gering ausfallen.
  • Für italienisches Terracotta wird nur Ton aus den eigenen Abbaugebieten verwendet. Auch heute noch werden viele der Gefäße in Handarbeit hergestellt, sodass es sich bei jedem Produkt um ein Unikat handelt.
  • Terracotta ist gut für Blumenkübel geeignet, weil es atmungsaktiv und wasserdicht ist. Es hat eine lange Lebensdauer und ist wegen seiner Frostbeständigkeit auch für den Außenbereich geeignet. Auch mit großen Temperaturschwankungen hat dieses Material keine Probleme.
Nachteile der Blumentöpfe aus Terracotta

Terracotta ist ein natürliches Material und daher nicht immer genau gleich. Je nach Abbaugebiet und Arbeitsweise unterscheiden sich Blumentöpfe aus Terracotta in ihrem Aussehen und auch in ihrer
Haltbarkeit.
  • Der Farbton von Terracotta Blumentöpfen ist immer etwas unterschiedlich, weil er von der Zusammensetzung des Tons abhängig ist.
  • Blumenkübel aus Terracotta, die ständig draußen stehen, bilden mit der Zeit eine Patina. Sie kann aber mit klarem Wasser abgebürstet werden. Bei stärkeren Ablagerungen hilft etwas Essig.
  • Blumentöpfe brauchen ein Loch im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und deshalb zusätzlich einen Untersetzer.
terracotta-vasen_flPreise

Kleine und schlichte Blumentöpfe aus Terracotta gibt es schon ab 5 Euro, bei ansteigender Größe steigt dann auch der Preis, sodass ein Blumentopf mit 50 Zentimetern Durchmesser etwa 40 Euro kostet. Etwas teurer sind Blumentöpfe mit Verzierungen. Hierbei muss jedoch zwischen Handarbeit und maschineller Fertigung unterschieden werden.

Hersteller und Händler
  • Das Handelshaus Theinert vertreibt kleine Blumentöpfe in ungewöhnlichen Formen und bietet auch Gartenaccessoires wie Figuren, Springbrunnen oder Vogeltränken aus Terracotta an.
  • Terracotta Artandpots verkauft neben kleinen Blumentöpfen auch große Gefäße aus Impruneta-Terrakotta für den Garten.
  • Auch der Terrakottaversand bietet viele Artikel aus Terracotta an, darunter kleine Pflanzgefäße, große Kübel, Amphoren, Figuren und andere Dekorationsartikel.
Fazit

Blumentöpfe aus Terracotta schaffen eine sehr warme und wohnliche Atmosphäre. Sie eignen sich für den Innen- wie auch für den Außenbereich und passen zu jeder Art von Pflanzen. Handgefertigte und importierte Ware kann aber unter Umständen gegenüber anderen Materialien recht teuer sein.

Zusatzwissen

  1. Blumentöpfe aus Terracotta bekommen leicht weiße Flecken, bei denen es sich hauptsächlich um Kalkablagerungen handelt. Wenn diese Flecken sich nicht mit Wasser entfernen lassen, können Sie den Blumentopf eine Weile in Essigwasser legen, damit sich der Kalk löst.
  2. Impruneta-Terrakotta wird aus Ton gebrannt, das in der Nähe des italienischen Dorfes Impruneta abgebaut wird. Es unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung von anderen Tonarten, wird bei höheren Temperaturen gebrannt und ist deshalb besonders frostsicher.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.