Gartenbänke aus Stein, Granit

Gartenbänke aus Stein, Granit

Bänke aus Natursteinen wie Granit werten den Garten auf und halten ewig. Sie werden meist noch in Handarbeit hergestellt, in der preisgünstigen Variante gibt es sie aber auch aus einem Gemisch aus gemahlenem Stein und Beton, das in eine Form gegossen wird.

garten-mosaik_flVorteile der Gartenbänke aus Stein

Gartenbänke aus Naturstein werden meist aus Granit oder Marmor hergestellt, manchmal auch aus Sandstein, Basalt oder Tuffstein. Weil es sich hierbei um natürliche Gesteinsarten handelt, gibt es keine zwei Bänke auf der Welt,

die sich genau gleichen.
  • Gartenbänke aus Stein brauchen im Prinzip gar keine Pflege. Sie müssen auch im Winter nicht eingeräumt werden und können deshalb das ganze Jahr über benutzt werden.
  • Naturstein kann poliert werden und bekommt dadurch eine sehr glatte und edle Oberfläche. Doch auch ein Stein, der nur grob beschlagen wurde, hat ein sehr dekoratives Aussehen.
  • Sehr gut geeignet ist Naturstein für eine Baumbank, die rund um den Stamm eines Baumes gesetzt wird. Dann können Laub und Schmutzpartikel, die vom Baum hinunterfallen, leicht wieder entfernt werden.
Nachteile der Steinbänke

Gartenbänke aus Stein sind zwar äußerst robust, aber nicht unbedingt die beste Variante, um es sich im Garten bequem zu machen. Dieses Material ist sehr hart und kalt.
  • Stein ist äußerst hart und daher nicht besonders bequem. Um längere Zeit auf einer Steinbank zu sitzen, ist deshalb eine dicke Auflage nötig.
  • Stein ist kalt, bei empfindlichen Personen kann es daher leicht zu Erkältungskrankheiten kommen.
  • Gartenbänke aus Stein sind sehr schwer und
    lassen sich deshalb nicht so einfach an eine andere Stelle im Garten versetzen.
  • Die Bearbeitung von Naturstein ist sehr aufwändig, deshalb sind Gartenbänke aus Stein meist viel teurer als solche aus anderen Materialien.
  • Bei manchen Steinbänken wird die Sitzfläche auf die Sockel nur aufgelegt, sie sind daher für spielende Kinder gefährlich. In diesem Fall sollten die einzelnen Teile zumindest verklebt werden.
  • Bänke aus Stein können mit der Zeit Moos ansetzen, dieses kann mit einem Schwamm oder einem Hochdruckreiniger wieder entfernt werden.
Preise

Gartenbänke aus Natursteinen gibt es ab etwa 200 bis 300 Euro, solche mit Rückenteil oder Armlehnen sind etwas teurer. Steinguss ist auch in einer aufwändigen Form noch recht günstig, weil bei diesem Verfahren gemahlener Naturstein mit Beton gemischt und dann in eine Form gegossen wird. Solche Bänke verursachen daher bei der Produktion sehr viel geringere Kosten als echte Natursteinbänke.

Hersteller und Händler
  • Der Besondere Garten verkauft viele verschiedene Steinbänke, sowie Tische und ganze Sitzgruppen aus unterschiedlichen Gesteinsarten, darunter Basalt und Granit. Dort können auch Sonderanfertigungen in Auftrag gegeben werden.
  • Steinbänke und Sitzquader aus Basalt und Travertin verkauft der Natursteinhändler Kerana.
  • Gartenbänke und Tische aus Sandstein und Sandsteinguss gibt es zum Beispiel bei Stilvolle-Gartenskulpturen.de.
Fazit

Gartenbänke aus Granit und anderen Gesteinen wirken im Garten sehr schön und sind äußerst robust und langlebig. Sie eignen sich für eine kurze Pause während der Gartenarbeit, für einen ganzen Nachmittag an der frischen Luft sind sie jedoch zu hart und zu unbequem.

Faktenwissen

  1. Granit besteht aus Quarz, Feldspat und dunklen Mineralen. Um sich an diese Zusammensetzung zu erinnern, gibt es den Merkspruch: Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess ich nimmer.
  2. Marmor besteht aus mindestens 50 Prozent

    Dolomit, Calcit oder Aragonit. Durch weitere Bestandteile bekommt dieses Gestein sein typisches Aussehen und viele verschiedene Farben.
  3. Sandstein besteht hauptsächlich aus Quarz. Von Natur aus ist er grau, durch die Einwirkung anderer Stoffe kann er aber auch weiß, grün, braun, rot oder gelb sein.

Frisch aus der Redaktion

  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…
  • Schwarze Johannisbeeren - Ribes nigrum

    Schwarze Johannisbeeren - Sorten, Pflege & Anleitung zum Schneiden

    Neben den bekannten Roten und Weißen Johannisbeeren ist auch die Schwarze Johannisbeere eine beliebte Frucht in den heimischen Gärten. Die vitaminreichen Früchte sind sehr gesund und vor allem die Ribes nigrum ist bekannt für ihre Verwendung als Saft, Gelee, Konfitüre oder auch als Dessertwein.…
  • Spinat - Spinacia oleracea

    Spinat anbauen - Aussaat und Pflege im Gemüsegarten

    Spinat ist ein leckeres und im Garten angebaut vor allem auch ein dankbares Gemüse. Es kann in der Küche eine vielfältige Verwendung finden und ist dabei auch noch sehr gesund. Spinat im eigenen Garten anzubauen ist einfach und schnell kann reichhaltig geerntet werden. Denn die Spinatpflanzen haben…
  • Liebesblume - Schmucklilie - Agapanthus

    Liebesblume, Agapanthus - Anleitung zu Pflege und Überwinterung

    Die Liebesblume ist eine der beliebtesten Kübelpflanzen. Die robuste und pflegeleichte Pflanze trägt im Sommer weiße bis dunkelviolette Blüten. Ihre Doldenblüten tragen bis zu 250 Einzelblüten, die auf ihren langen Blütenstielen wie Kugeln wirken. Längere Trockenperioden schaden der Schmucklilie…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum im Garten - wann die ersten Oliven ernten?

    Am richtigen Standort und liebevoll gepflegt, ist der Olivenbaum im Garten eine Augenweide. Wo er sich so wohl fühlt, legt der mediterrane Baum sein Blütenkleid an und beschert uns die begehrten Früchte. Der Zeitpunkt der Ernte bestimmt maßgeblich über die Qualität. So ermitteln Sie den perfekten…