Wetterfeste Garten-Kissentruhen

Wetterfeste Garten-Kissentruhen

Kissen und Auflagen für die Gartenmöbel sollten möglichst nicht auf den Stühlen bleiben, wenn sie nicht benutzt werden, weil sie die nächtliche Feuchtigkeit aufnehmen und nur unnötig staubig und schmutzig werden.

Für diesen Zweck gibt es die Garten-Kissentruhen, die aus wetterfesten Materialien hergestellt werden, deshalb notfalls auch ganzjährig draußen bleiben dürfen und die Kissen optimal schützen.

Vorteile der wetterfesten Garten-Kissentruhen

Wetterfeste Garten-Kissentruhen werden aus Kunststoff, Polyrattan oder Holz hergestellt, wobei in letzterem Fall nur die Truhen aus Tropenhölzern wie Teak oder Eukalyptusholz wirklich wetterfest sind. Sie steigern die Haltbarkeit der Kissen und Polster

und schützen sie vor dem Ausbleichen durch die Sonneneinstrahlung.
  • Kunststoff ist generell ziemlich wetterfest. Auch beim Polyrattan, einem Material, das inzwischen bei den Gartenmöbeln sehr beliebt geworden ist, handelt es sich um einen Kunststoff. Es wird aus Polyethylen hergestellt und ist dadurch genauso gut für den Garten geeignet wie andere Kunststoffe.
  • Tropenhölzer sind aufgrund ihrer Herkunft sehr resistent gegen Feuchtigkeit. Sie enthalten viele Öle, die das Holz schützen und sind dadurch gegenüber heimischen Holzarten im Vorteil. Um ihre schöne Farbe zu erhalten, können sie ein- bis zweimal jährlich mit etwas Öl eingerieben werden.

  • Im günstigsten Fall haben die Kissentruhen auch noch einen Innenbezug, der durch einen Reißverschluss geschlossen wird und durch den die Kissen nochmals gegen Feuchtigkeit und Schmutz geschützt sind.
  • Durch ein Hydrauliksystem oder eine Gasdruckfeder lässt sich der Deckel leicht öffnen, um die Kissen zu entnehmen. Durch Griffe an den Seiten der Truhe oder Rollen unter dem Boden lässt sich die Kissenbox leicht verstellen oder für den Winter einlagern.
Nachteile der Kissentruhen für den Garten

Die Kissentruhen selbst sind zwar wetterfest, trotzdem kann aber in die meisten Truhen Staub und Feuchtigkeit eindringen, sodass es zu Flecken auf den Polstern kommt. Ein Innenfutter schützt zwar zusätzlich, solche hochwertigen Truhen haben aber häufig auch einen stolzen Preis.
  • Kissentruhen brauchen immer recht viel Platz, sodass sie besonders auf einem kleinen Balkon schnell störend sein können. Zum Ausgleich hierfür kann eine Truhe mit einem flachen Deckel aber auch als
    zusätzliche Sitzgelegenheit benutzt werden.
  • Im Winter und bei lang andauerndem schlechtem Wetter sollte auch eine wetterfeste Garten-Kissentruhe nicht unbedingt draußen bleiben. Wirklich geschützt sind die Kissen nur dann, wenn die Truhe samt Inhalt in einem Raum untergestellt wird oder eine Schutzhülle über die Box gezogen wird.
  • Kunststoff ist zwar ziemlich wetterfest, es leidet aber darunter, wenn es ständig der Sonne ausgesetzt ist und wird dann brüchig und bleicht aus. Bei den Truhen aus Rattan können hierdurch mit der Zeit Teile des Geflechts reißen, wenn die Truhe oft bewegt wird.
Preise

Schlichte Kissenboxen aus Kunststoff gibt es ab etwa 30 bis 40 Euro. Auflagenboxen aus Rattan beginnen preislich bei etwa 100 Euro und Holztruhen bei etwa 150 Euro. Sehr hochwertige Exemplare mit Innenfutter und einem Mechanismus zum leichten Öffnen und Schließen der Truhe können aber auch schon mal 1000 Euro oder mehr kosten. Eine zusätzliche Schutzhülle kann im Winter oder bei schlechtem Wetter über die ganze Kissenbox gezogen werden, wenn sie auch dann draußen bleiben soll.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Siena Garden stellt Kissenboxen aus einem Aluminiumgestell und einem Geflecht aus Polyrattan her, bei denen sich der Deckel durch ein Hydrauliksystem leicht öffnen lässt.
  • Kissenboxen aus Kunststoff gibt es bei der Gartentechnik24. Zum Teil lassen sich diese Boxen auch als zusätzliche Sitzgelegenheit benutzen.
  • Kissenboxen aus Holz, Polyrattan und Kunststoff verkauft garten-und-freizeit.de. Eine große Übersicht über die Angebote verschiedener Händler findet sich bei Yatego.
Fazit

In wetterfesten Garten-Kissentruhen lassen sich die Auflagen für die Gartenmöbel trocken und sauber verstauen, sodass sie jederzeit einsatzbereit sind. Besonders für die Auflagen, bei denen der Bezug sich nicht abnehmen lässt, ist diese Investition sinnvoll, weil bei ihnen die Reinigung recht aufwändig und mühsam ist.

Im Winter kann dann die ganze Truhe komplett in den Keller gestellt werden und dort auf den nächsten Einsatz im folgenden Frühjahr warten. Ganzjährig im Freien bleiben sollten auch die wetterfesten Kissenboxen nicht, denn trotz aller Wetterfestigkeit leiden auch sie unter Frost, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung.

Tipps der Redaktion

  1. Wenn Ihnen nur wenig Platz für die Aufbewahrung Ihrer Kissen zur Verfügung steht, können Sie sich eine Truhenbank anschaffen, bei der Sie die Sitzfläche hochklappen können, um darunter die Polster für Ihre Gartenmöbel zu verstauen.
  2. Möbel aus Aluminium mit einem Kunststoff- oder Textilgeflecht kommen zum Teil auch ohne Polster aus, sodass in diesem Fall ein Problem mit der Unterbringung der Kissen gar nicht erst entsteht.

Frisch aus der Redaktion

  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…
  • Beton Palisaden

    Betonpalisaden selber setzen - Anleitung und Preise

    Betonpalisaden selber zu setzen ist an sich einfach und erfordert weder viel Erfahrung noch handwerkliches Geschick. Die Maßnahme ist allerdings mit einigem Aufwand verbunden und fällt mit etwas Übung leichter. Dazu ist das richtige Wissen der Schlüssel zum Erfolg. Die folgende Anleitung zeigt, wie…
  • Aurikel - Primula auricula

    Aurikel, Primula auricula - Pflege & Vermehrung des Gartenaurikels

    Aurikel, Primula auricula oder auch Gartenaurikel - die anspruchslose Blühpflanze ist eine wunderschöne Bereicherung für Balkon, Beet und Steingarten. Gerade weil sie so pflegeleicht ist, können ihr gut gemeinte Maßnahmen bei der Kultur gefährlich werden. Zurückhaltung sind also sowohl bei der…