Parkbank aus Holz, Beton oder Edelstahl

Parkbank aus Holz, Beton oder Edelstahl

Parkbänke findet man oft in städtischen Parks. Sie eignen sich aber auch für den heimischen Garten. Park- und Gartenbänke sind eigentlich gleich.

senioren-park-bank_flParkbänke müssen nur besonders stabil, witterungsbeständig und möglichst pflegeleicht sein. Selbiges erwartet man aber auch von einer Gartenbank.  Parkbänke aus Beton sind zwar nicht bequem, sie können aber auch von Dieben nicht ohne Weiteres gestohlen werden werden. Holz kommt häufig zum Einsatz, ist aber nicht so pflegeleicht. Edelstahl ist sehr hochwertig, aber teuer. So haben alle

drei Materialien ihre Vor- und Nachteile.

Parkbank aus Holz 


Vorteile

  • nachwachsender Rohstoff
  • angenehm zu sitzen auch ohne Auflagen
  • sehr natürlich, passt überall hin
  • leicht zu reinigen
  • funktionell
  • passen in jeden Garten 
  • meist gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile

Holz muss regelmäßig behandelt werden, damit seine Schönheit erhalten bleibt
oft nicht schwer genug, um einen stabilen und festen Stand zu haben
ohne Pflegemittel wird die Bank unansehnlich und oft auch morsch

Parkbank aus Beton

Vorteile
  • schwer
  • absolut pflegeleicht
  • sehr haltbar
  • witterungsbeständig
  • Reinigung mit Hochdruckreiniger
  • funktionell
Nachteile
  • ohne Auflagen unbequem und kalt-
  • Moos wächst gern auf Beton
  • oft mit Sitzfläche aus Holz
    – muss gepflegt werden, ist aber bequemer
  • oft recht rustikal, passt nicht überall hin
Parkbank aus Edelstahl

Vorteile
  • sehr edles Material, sieht einfach gut aus
  • pflegeleicht
  • funktionell
  • rostfrei
  • witterungsbeständig
Nachteile
  • wirkt kühl und sitzt sich auch so (ohne Auflagen)
  • teuer
Preise

Die Preise für eine Parkbank richten sich nach dem verwendeten Material und dem Hersteller. Bei Holz kommt es auf die Holzart an, bei Beton auf die Machart. Für eine Edelstahlbank ist entscheidend, ob sie komplett aus dem Material ist, oder ob ein Materialmix verwendet wurde.
  • Eine Parkbank aus Holz gibt es schon unter 100 Euro.
  • Eine Bank mit Gusseisengestell und Holzlatten als Rückenlehne und Sitzfläche ist schon ab gut 30 Euro zu haben.
  • Einheimische Fichte ist meist am preiswertesten. Tropenhölzer sind deutlich teurer.
  • Entsprechende Pflegemittel für Holz kosten ab etwa 5 Euro.
  • Eine Parkbank aus Beton ist oft ohne Rückenlehne erhältlich. Sie ist für gut 70 Euro zu haben, verzierte Bänke für etwas über 100 Euro. Man kann aber auch eine Designerbank für mehrere Hundert Euro nehmen.
  • Eine Parkbank aus Edelstahl ist als Kombi Teakholz und Edelstahl schon ab 140 Euro erhältlich, kann aber auch 440 Euro und mehr als 1.000 Euro kosten. Eine Parkbank nur aus Edelstahl kostet etwa 400 Euro, allerdings ohne Rückenlehne.
  • Auflagen für die Bänke, die ohne nur sehr unbequem sind, gibt es ab 5 Euro (Sitzkissen) und etwa 20 Euro komplett mit Rückenteil.
gartenbank-holz_flHersteller und Händler

Parkbänke kann man im Bau- und Gartenmarkt kaufen, aber auch manchmal im Discounter, in der Gartenabteilung von Möbelhäusern und Supermärkten, beim Fachhändler und in großer Auswahl im Internet.

Gute Angebote unter:
  • www.betoniu.de,
  • www.yatego.com (Gartenbank Edelstahl)
  • www.harms-betonwerk.de/produkte.htm
  • www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=gartenbank+holz 
Fazit

Parkbänke aus Holz, Beton und Edelstahl laden zum Verweilen ein, sitzen sich aber unterschiedlich gut. Wer länger sitzen möchte, ist mit Kissen oder Auflagen gut beraten. Insgesamt haben alle Materialien ihre guten und weniger guten Seiten. Wichtig ist, dass die Bank gut in den Garten passt und mit den anderen Gartenmöbeln und Accessoires harmoniert.

Tipps der Redaktion

  1. Möglichst einheimische und keine Tropenhölzer nutzen, den Wäldern zuliebe! Bei

    uns stammt das Material aus nachhaltigem Anbau.
  2. Preisvergleich lohnt! Ähnliche Modelle werden oft zu sehr unterschiedlichen Preisen angeboten. 
  3. Günstig kauft man am Ende der Saison, wenn die Lager geräumt werden müssen.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.