Pflanzschale für hübsche Blumenarrangements

Pflanzschale für hübsche Blumenarrangements

Pflanzschalen gibt es in vielen Größen und Formen, mit oder ohne Standfuß. In den etwas größeren Schalen lassen sich mit verschiedenen Pflanzen sehr schöne Blumenarrangements gestalten. Diese Schalen gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien.

pflanzung2_flVorteile der verschiedenen Pflanzschalen

Pflanzschalen werden aus Kunststoff, Keramik, Naturstein, Beton, Weide und vielen anderen Materialien produziert. Die meisten eignen sich für den Wohnbereich wie auch für den Garten.
  • - Pflanzschalen aus Kunststoff gibt es in vielen Farben. Sie sind sehr günstig und können daher

    leicht ausgetauscht werden, wenn sie nicht mehr schön aussehen oder die Pflanzen zu groß geworden sind.
  • - Pflanzgefäße aus Weide wirken sehr natürlich und sind mit einer Folie ausgeschlagen, damit kein Gießwasser austreten kann.
  • - Auch ein Holzfass kann für ein hübsches Blumenarrangement benutzt werden. Für diesen Zweck werden gern gebrauchte Weinfässer verwendet, die in Originalgröße oder halbiert angeboten werden.
  • - Pflanzgefäße aus Beton sind sehr robust und haltbar und daher für den Außenbereich gut geeignet. Das Gleiche gilt auch für Schalen aus Granit oder Marmor.
  • - Pflanzkübel mit einer integrieren Beleuchtung lassen die Pflanzen auch am Abend noch schön zur Geltung kommen.
  • - Auf einer großen freien Fläche wie zum Beispiel dem Innenhof oder dem Rasen kommen Pflanzen besonders gut zur Geltung, wenn die Schale einen etwas höheren Standfuß hat.
Nachteile der großen Pflanzgefäße

Blumenarrangements in Schalen können im Sommer kaum einen Tag vernachlässigt werden, weil sich die Pflanzen nicht selbst versorgen können. Doch auch im Winter brauchen sie mehr Pflege als andere Blumen im Garten.
  • - Pflanzgefäße aus Beton oder Natursteinen sind im bepflanzten Zustand so schwer, dass sie
    kaum noch an eine andere Stelle versetzt werden können.
  • - Sie benötigen eine Bohrung im Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Dadurch wird aber auch schnell der Untergrund verschmutzt. Der Ablauf im Boden kann verstopfen, deshalb sollte er mit Kieselsteinen oder Tonscherben abgedeckt werden.
  • - Pflanzen in Schalen benötigen viel Pflege, besonders bei heißen Temperaturen müssen sie täglich gegossen werden. Außerdem bleiben viele Pflanzen in einem Kübel viel kleiner als wenn man sie ins Freiland pflanzen würde.
  • - Im Winter ist die Gefahr, dass die Pflanzen erfrieren sehr viel größer als bei ausgepflanzten Exemplaren.
Preise

Pflanzschalen aus Kunststoff gibt es schon für weniger als 5 Euro, aus Weide kosten sie etwa 10 Euro. Halbierte Fässer für ein hübsches Blumenarrangement werden für rund 40 Euro angeboten und Keramikschalen je nach Größe ab etwa 30 Euro. Pflanzgefäße aus Marmor oder Granit kosten dagegen häufig schon in einer kleinen Größe mehr als 100 Euro.

pflanzen-setzen3_flHersteller und Händler

  • Pflanzschalen aus Stein gibt es bei Ardeon, wo auch Skulpturen, Vogeltränken, Tische und Bänke aus Stein angeboten werden.
  • Schwimmende Pflanzschalen für einen Teich verkauft das Teichzentrum Rhein-Main. Sie eignen sich für die Stellen des Teichs, die für eine Bepflanzung zu tief sind.
  • Alte Weinfässer zum Bepflanzen gibt es beim Internethandel Der Besondere Garten. Dort können sowohl ganze, wie auch halbe oder geviertelte Fässer bestellt werden.
  • Schöne Pflanzkübel aus Granit verkauft Planta Grün.
  • Eine große Auswahl an Pflanzgefäßen aus verschiedenen Materialien gibt es auch bei Tradoria.
Fazit

In großen Pflanzschalen lassen sich sehr gut verschiedene Pflanzen zu einem schönen Arrangement zusammenstellen. Solche Schalen gibt es zu höchst unterschiedlichen Preisen, sodass für jeden Geldbeutel das passende Produkt gefunden werden kann, damit am Ende auch noch Geld für die Bepflanzung übrig bleibt.

Tipps der Redaktion

  1. Auch Blumenzwiebeln der Frühlingsblüher wie Krokusse oder Schneeglöckchen können Sie in eine Pflanzschale setzen. Weil sie dort aber weniger geschützt sind als im Gartenboden, sollten Sie die Schale bei starkem Frost etwas abdecken.
  2. Um auch im Winter ein wenig Farbe in den Garten zu bekommen, eignet sich die Winterheide sehr gut, die von Dezember bis April in schönen Rosa- und Rottönen blüht. Pflanzen Sie hierzu am besten eine Erica carnea oder eine Erica darleyensis in Ihre Pflanzschalen.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…