Gartenmöbel aus Hartholz

Gartenmöbel aus Hartholz

Die meisten Gartenmöbel bestehen aus Hartholz, weil diese Hölzer sehr viel widerstandsfähiger und pflegeleichter als Möbel aus weichen Holzarten wie zum Beispiel Fichte oder Kiefer sind. Besonders geeignet sind hierfür die Tropenhölzer, die von Natur aus einen guten Schutz gegen Feuchtigkeit besitzen.

gartenmoebel7 flVorteile

Hartholz entsteht meist dadurch, dass ein Baum sehr langsam wächst und die Struktur des Holzes dadurch sehr dicht wird. Bei den einheimischen Holzarten sind dies vor allem das Buchen-, das Eschen- und das Eichenholz, doch auch viele tropische Holzarten

werden zum Hartholz gezählt.
  • Hartholz ist sehr widerstandsfähig und robust. Während bei weichen Holzarten schnell Kratzer und Beschädigungen entstehen können, treten sie bei Hartholz nur selten auf.
  • Aufgrund der Dichtigkeit des Holzes sind diese Möbel sehr stabil und halten einen großen Druck aus. Auch bei einer ausgelassenen Gartenparty nehmen sie daher nur selten Schaden.
  • Weiterhin ist Hartholz gegen Witterungseinflüsse und schädliche Insekten, die das Holz von innen zerfressen können, beständiger als das Weichholz.
  • Auch der Aufwand für die Pflege ist bei Hartholz geringer als bei weichem Holz. Im Abstand von einigen Jahren sollten jedoch auch diese Gartenmöbel mit einem Öl oder einer Lasur behandelt werden, um ein Vergrauen zu verhindern und den natürlichen Farbton wieder aufzufrischen.
Nachteile

Hartholz ist schwerer zu bearbeiten als Weichholz und verursacht dadurch höhere Kosten bei der Produktion, die sich im Preis der Gartenmöbel niederschlagen. Dieser etwas höhere Preis wird jedoch durch die längere Lebensdauer solcher Möbel wieder ausgeglichen.
  • Durch die hohe Dichte des Holzes sind diese Gartenmöbel relativ schwer und lassen sich nicht so leicht an eine andere Stelle versetzen. Für den mobilen Einsatz am
    Badesee sind sie daher nicht so gut geeignet.
  • Bei Gartenmöbeln aus tropischen Hölzern ist häufig nicht zu erkennen, um welche Art Holz es sich handelt. Sie werden oftmals unter der schlichten Bezeichnung Hartholz im Handel angeboten.
  • Buche, Eiche und Esche zählen zwar auch zu den Harthölzern, werden aber als Gartenmöbel kaum angeboten, weil sie sich für den Einsatz im Außenbereich nicht wirklich eignen.
  • Gartenmöbel aus Hartholz selbst herzustellen, gestaltet sich oft als schwierig, weil entsprechend gutes Werkzeug vorhanden sein muss.
gartenmoebel11 flPreise

Ein Gartenstuhl aus Hartholz kostet etwa 100 Euro, eine Bank etwa 200 Euro und ein passender Tisch dazu 100 bis 200 Euro. Viele dieser Möbel werden aber auch als Sets verkauft, die aus einem Tisch und vier oder sechs Stühlen oder bei der kleinen Variante für den Balkon aus einem kleinen Tisch mit zwei Stühlen bestehen.

Hersteller und Händler

Gartenmöbel aus Hartholz finden sich bei den üblichen Händlern für Gartenmöbel. Dort wird in der Produktbeschreibung immer das Material, aus dem die Möbel bestehen, genannt. Zu den Harthölzern gehören neben vielen tropischen Hölzern wie Teak, Meranti oder Eukalyptus auch die Douglasie und die Akazie.
  • Gartenmöbel aus Meranti gibt es im Haus & Garten Versand, Möbel aus Bangkirai bei Wendland, Gartenmöbel aus Douglasie im Holzladen und im Gartenmöbel Shop Edinger. Möbel aus Teak- oder Eukalyptusholz finden sich dagegen bei fast jedem Händler.
  • Die Firma Siena Garden stellt Möbel aus Akazien-, Teak- und Eukalyptusholz her, die allesamt zu den Harthölzern gerechnet werden. Diese Produkte werden über den

    Fachhandel und auch über viele Händler im Internet vertrieben.
Fazit

Gartenmöbel aus Holz passen sich durch die Natürlichkeit des Materials sehr gut in den Garten ein. Da Holz jedoch besonders auf Feuchtigkeit reagiert und dann aufquillt bzw. schwindet, ist die Auswahl der richtigen Holzart im Außenbereich besonders wichtig. Alle Harthölzer eignen sich für diesen Einsatzzweck sehr gut, benötigen trotzdem aber ein wenig Pflege.

Tipps der Redaktion
  1. Sollten Ihre Gartenmöbel aus Holz im Laufe der Zeit grau geworden sein, gibt es im Handel hierfür Entgrauer, mit dem Sie Ihren Möbeln ihre natürliche Farbe wieder zurückgeben können.
  2. Bei den meisten tropischen Holzarten reicht die Behandlung mit einem Pflegeöl vollkommen aus. Dadurch verhindern Sie ein Vergrauen und sorgen für eine geschmeidige und damit angenehme Oberfläche.

Lesen Sie auch: Mahagoni

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…