Wetterfeste Gartenmöbel aus Polyrattan

Wetterfeste Gartenmöbel aus Polyrattan

Polyrattan ist dem echten Rattan nachempfunden, das aus dem Stamm der Rattanpalmen hergestellt wird. Echtes Rattan ist jedoch für den Außenbereich nicht geeignet, daher bestehen Rattan Gartenmöbel fast immer aus Polyrattan, das besonders wetterfest ist.

gartenmoebel4_flVorteile von Polyrattan

Gartenmöbel aus Polyrattan brauchen im Prinzip gar keine Pflege und müssen nur hin und wieder gesäubert werden. Sie können auch im Winter draußen bleiben, weil sie äußerst wetterfest sind.
  • Gartenmöbel aus Polyrattan sind so wetterfest, dass sie auch bei schlechtem Wetter an

    einer nicht überdachten Stelle stehen bleiben können. Sie brauchen auch im Winter nicht unbedingt eingeräumt werden.
  • Sitz- und Tischflächen werden wie bei dem echten Rattan geflochten, dadurch können solche Möbel in vielen verschiedenen Versionen gestaltet werden.
  • Sie sind sehr leicht, weil ihr Gestell meist aus Aluminium besteht und können daher leicht transportiert werden.
  • Polyrattan ist UV-beständig, schmutzabweisend und pflegeleicht. Warmes Wasser oder eine einfache Spülmittellösung sind in der Regel für die Reinigung und Pflege völlig ausreichend.
  • Durch die Flechttechnik lässt sich dieses Material in jede beliebige Form bringen, dadurch lassen sich Gartenmöbel genau an die Form des menschlichen Körpers anpassen.
  • Auch bei den Farben gibt es eine große Auswahl, weil sich das Material leicht einfärben lässt.
  • Polyrattan ist recyclingfähig und damit ein umweltfreundliches Material.
Nachteile der Polyrattan Gartenmöbel

Das Material, das für die Gartenmöbel verwendet wird, ist in seiner Qualität sehr unterschiedlich, deshalb werden preisgünstige Möbel schnell brüchig und verlieren ihre Farbe. Rattan Möbel in einer hochwertigen Ausführung dagegen sind recht teuer.
  • Gartenmöbel aus Polyrattan werden häufig unter der
    Bezeichnung Rattan Gartenmöbel verkauft, um damit zu suggerieren, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt. Tatsächlich werden Gartenmöbel aus Polyrattan aber aus Polyethylen hergestellt.
  • Polyrattan gibt es in sehr verschiedenen Qualitäten, die unterschiedlich wetterfest und haltbar sind. Diese Qualitätsunterschiede sind aber beim Kauf für den Verbraucher schwer erkennbar.
  • Günstige Gartenmöbel aus Polyrattan können verbleichen und brüchig werden. Dann sehen sie nicht mehr gut aus und sind unbequem.
terrasse-gartenmoebel_flPreise

Gartenmöbel aus Polyrattan gibt es inzwischen schon zu sehr günstigen Preisen. Besonders zu Ende der Saison werden ganze Sitzgruppen zu Preisen von 300 bis 400 Euro angeboten. Gartenliegen dagegen sind im Verhältnis zu den Sitzgruppen relativ teuer, dafür aber auch oft sehr aufwändig gestaltet. Schöne Exemplare kosten oft um 400 Euro oder mehr. Bei den meisten Gartenmöbeln aus Polyrattan gehören auch die Kissen und Auflagen zum Lieferumfang, je nach Anbieter müssen diese aber eventuell zusätzlich gekauft werden.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Rattania hat sich auf Gartenmöbel aus Polyrattan spezialisiert. Sie bietet nicht nur Gartenmöbel für den privaten Bereich, sondern auch Objekteinrichtungen für Hotels und Restaurants an. Daneben gehören auch Lampen und Accessoires zu ihrem Programm.
  • Living Zone bietet Gartenliegen für zwei Personen an, die sogar mit einem Sonnendach ausgestattet sein können. Daneben gibt es Sitzgruppen, die aus mehreren Elementen zusammengestellt werden können, und Einzelmöbel.
  • Einen Online-Shop für Gartenmöbel aus Polyrattan betreibt auch das Unternehmen MObello. Dort gibt es aber auch Produkte aus anderen Materialien.
Fazit

Polyrattan ist sehr wetterfest und damit auch für Bereiche geeignet, wo die Gartenmöbel ständig der Witterung ausgesetzt sind. Beim Material gibt es jedoch große Qualitätsunterschiede, die für einen Laien schwer zu beurteilen sind. Polyrattan ist äußerst pflegeleicht und kann auch im Winter draußen bleiben. Dadurch können die Möbel auch an sonnigen Tagen während der kalten Jahreszeit genutzt werden.

Weitere Tipps

  1. Möbel aus echtem Rattan sind zu schade für den Außenbereich, benutzen Sie diese deshalb nur auf überdachten Flächen, wo sie nicht nur vor Regen, sondern auch vor Sonne geschützt sind.
  2. Aus Polyrattan gibt es auch sehr schöne Pflanzgefäße. Besonders wenn Sie einen sehr großen oder hohen Übertopf benötigen, ist dieses Material oft günstiger als andere und sieht trotzdem gut aus.

Frisch aus der Redaktion

  • Apfelbaum schneiden

    Wundverschluss nach Baumschnitt - so versiegeln Sie die Schnittfläche

    Nach dem Baumschnitt herrscht unter Gartenfreunden Unsicherheit über die richtige Behandlung der Schnittwunden. Die Verwendung von Mitteln für den Wundverschluss wird von Experten kritisch gesehen. Unter bestimmten Voraussetzungen sollte dennoch nicht auf eine fachgerechte Wundbehandlung verzichtet…
  • Milbe

    Milbenbisse beim Menschen erkennen - sind Holzmilben gefährlich?

    Milben sind kleine Spinnentiere, die weltweit überall einen Lebensraum finden. Einige Arten leben parasitär und machen auch vor Menschen nicht Halt. Ob im Garten oder im Bett, die kleinen Gliederfüßer wohnen in unserer unmittelbaren Nähe. Der Biss der 8-beinigen Zeitgenossen lässt sich leicht mit…
  • Kapuzinerkresse - Tropaeolum

    Fliegenabwehr - diese Pflanzen und Kräuter halten Fliegen fern

    Sie sind klein, schwarz, schnell und äußerst lästig: Die Rede ist von der gemeinen Stubenfliege und ihren Verwandten. Die Insekten stechen nicht, können in Scharen aber zur Plage werden. Eine Fliege kommt in den Sommermonaten selten allein. Mit einigen Pflanzen können Sie vorbeugende Maßnahmen…
  • Trauerfliege - Trauermücke in Bernstein

    Trauerfliegen erfolgreich bekämpfen - die besten 10 Mittel

    Wenn viele kleine schwarze Fliegen um die Pflanze im Topf oder auch im Gartenbeet herumschwirren, dann handelt es sich hierbei um einen Befall von Trauerfliegen. Da die Larven die Wurzeln der Pflanzen anfressen, sollten sie bekämpft werden, um größere Schäden zu vermeiden. Eine Vielzahl von…
  • Wespen unter dem Dach

    Können Wespen unterm Dach, an Fassade und Dämmung Schaden anrichten?

    Ob es die Wespe auf den Pflaumenkuchen oder ein Wespennest am Haus ist, die Menschen reagieren darauf entweder panisch oder völlig entspannt. Das hängt ganz davon ab, welche Erfahrungen mit den Wespen bisher dominierten. Sachlich stellt sich die Frage: Können Wespennester ernsthafte Schäden am Haus…
  • Weigelie - Weigela

    Weigelie, Weigelia - Sorten, Pflege und Vermehrung + Ist sie giftig?

    Im floralen Schaulaufen im Frühlingsgarten hat die Weigelie die Nase vorn. Mit unübertroffener Blütenpracht und eleganter Gestalt setzt der Zierstrauch dekorative Akzente im Beet und Kübel. Lernen Sie hier die schönsten Weigelia-Sorten kennen. Eine fundierte Anleitung zu Pflege und Vermehrung lässt…
  • Weihnachtsstern - Poinsettien

    Weihnachtsstern-Blätter wieder rot färben - wie man es richtig macht

    Jedes Jahr wieder neue Weihnachtssterne kaufen? Ist nicht nötig, die Poinsette ist ein ausdauerndes Gewächs, das mit ein wenig Hilfe rechtzeitig zum nächsten Fest wieder prachtvolle rote Blätter entwickelt – der Artikel verrät, wie Sie vorgehen müssen.
  • Hecken schneiden - Vogelschutz

    Wann darf man Hecken schneiden - das sagt das Gesetz zum Vogelschutz

    Kündigen die ersten warmen Sonnenstrahlen den Frühling an, setzen emsige Hausgärtner den Heckenschnitt ganz oben auf den Arbeitsplan. Doch aufgepasst: Der vorschnelle Griff zu Schere und Säge könnte ein juristisches Nachspiel haben. Der Gesetzgeber schreibt klipp und klar vor, wann Sie Ihre Hecken…
  • Wühlmaus

    Wühlmäuse aus dem Garten ohne Gift vertreiben - so geht's!

    An einem Erdhaufen mit einem seitlich versetzten Ausgang sowie an zerstörten Blumenzwiebeln oder Nutzpflanzen wie Sellerie oder Möhren kann erkannt werden, dass sich eine Wühlmaus im eigenen Garten niedergelassen hat. Sofort nach Erkennen sollte die Wühlmaus vertrieben werden, damit sie sich nicht…
  • Schnecken

    Die häufigsten Schädlinge an Pflanzen & Zimmerpflanzen

    Eine Vielzahl von Schädlingen hat es auf unsere Garten- und Zimmerpflanzen abgesehen. Manch ein Pflanzenfreund oder Hobbygärtner führt einen schier aussichtslosen Kampf gegen die Plagegeister, um die lieb gewonnene Pflanze zu retten. In der Regel sind es immer wieder dieselben Schädlinge, die im…