Gartentische aus Stein & Granit

Gartentische aus Stein & Granit

Steintische für den Garten werden aus Sandstein oder Marmor, am häufigsten aber aus Granit hergestellt.

garten-mosaik_flSie bestehen entweder komplett aus Stein, speziell für die Terrasse gibt es aber auch Gestelle aus Edelstahl, auf die eine zwei bis drei Zentimeter starke Granitplatte aufgelegt wird.

Vorteile der Gartentische aus Stein

Ein Gartentisch aus Stein muss nur einmal gekauft werden, er hält das ganze Leben und kann auch noch von den folgenden Generationen genutzt werden. Umgerechnet auf seine Lebensdauer bedeutet

dies, dass ein Steintisch günstiger als jedes andere Material für den Garten ist.
  • Gartentische komplett aus Stein werden häufig zusammen mit dazu passenden Bänken verkauft, sodass sich eine ganze Sitzgruppe im Garten anlegen lässt. Solche Tische gibt es grob behauen oder kunstvoll von einem Steinmetz bearbeitet, daher kann für jede Art Garten ein passender Tisch gefunden werden.
  • Tische aus Granit und anderen Steinen sind absolut wetterfest und brauchen daher im Winter weder geschützt, noch eingeräumt zu werden. So können sie auch an sonnigen Tagen in der kalten Jahreszeit genutzt werden. Durch Frost können an diesen Tischen keine Schäden entstehen.
  • Granit gibt es in vielen verschiedenen Farben, es lässt sich daher mit den unterschiedlichsten Gartenmöbeln kombinieren. Eine Tisch mit einer Platte aus Granit und einem Untergestell aus Holz oder Edelstahl wirkt sehr hochwertig.
  • Steintische lassen sich gut mit einer Bürste reinigen, noch schneller geht es mit dem Gartenschlauch oder einem Hochdruckreiniger. Besonders bei den polierten Oberflächen ist die Reinigung einfach, weil sie sehr glatt sind.
Nachteile von Stein und Granit

Ein Tisch komplett aus Granit wiegt schon bei einer Größe von 120 x 80 Zentimetern
etwa 400 Kilogramm. Ihn oder sogar eine ganze Sitzgruppe zu versetzen, wenn der Garten einmal neu gestaltet werden soll, ist daher äußerst schwierig und ohne technische Hilfsmittel kaum zu schaffen.
  • Ein weiterer Nachteil von Tischen aus Granit besteht darin, dass sie sehr laut sind, wenn ein Glas oder Geschirr auf der Tischplatte abgestellt wird.
  • Manche Tische bestehen aus einem Fußteil und einer Tischplatte aus Stein. Diese beiden Einzelteile sollten beim Selbstaufbau mit Steinkleber oder Zement zusammengeklebt werden, damit der Tisch sicher steht.
  • Polierte Oberflächen aus Granit sollten regelmäßig mit einem Pflegemittel behandelt werden, damit keine Flecken in den Granit eindringen können, die besonders durch Öl und Fett entstehen können.
Preise

Gartentische mit einem Gestell aus Edelstahl oder Holz und einer Tischplatte aus Granit werden für 800 bis 1000 Euro verkauft, wobei der Preis immer abhängig von der Granitsorte ist. Sehr lange oder sehr breite Tische kosten etwa 1000 bis 1500 Euro. Günstige Tische komplett aus Stein gibt es schon für 500 bis 1000 Euro, je nach Art der Bearbeitung und Größe liegen die Preise aber auch oft über 1000 Euro.

Hersteller und Händler
  • Der Alpgranit Shop verkauft Gartentische mit einem Edelstahl- oder Holzgestell und einer Tischplatte aus Granit. Diese Tische gibt es jeweils mit verschiedenen Granitoberflächen und in unterschiedlichen Größen.
  • Gartentische komplett aus Stein finden sich auf der-besondere-garten.de, wo es auch ganze Sitzgruppen zu kaufen gibt. Ansonsten sind die Steinmetze in der näheren Umgebung immer ein guter Ansprechpartner.
  • Kleinere Modelle oder auch Beistelltische mit einer Granitplatte finden sich auf 123style.de oder auch bei Gartenmöbel Thomas.
Fazit

  1. Steintische sind sehr robust und haltbar, sie haben allerdings auch den Nachteil, dass sie aus einem Material bestehen, das sehr hart und kalt ist, deshalb wird man sich auf einen solchen Tisch kaum eine längere Zeit auflehnen wollen. Wer also gern Karten spielt oder aus einem anderen Grund gern die Unterarme oder Ellenbogen auf den Tisch aufstützt, sollte vielleicht besser auf ein anderes Material zurückgreifen.

  2. Eine zusätzliche Sitzgruppe komplett aus Stein wirkt in einem großen Garten sehr schön - um sie als die einzigen Möbel im Garten zu benutzen, ist Stein jedoch einfach zu hart und zu unbequem.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…