Kerzenreste verwerten - Schmelzfeuer

Kerzenreste verwerten - Schmelzfeuer

Kerzen finden in vielen Haushalten ihre Anwendung und das nicht nur an der sonntäglich, festlich geschmückten Kaffeetafel. Viele machen es sich am Abend bei Kerzenschein gemütlich und ebenso viele Menschen ärgern sich über die Kerzenstummel, die sich dann ergeben und die nicht weiter verwendet werden können.

Das muss aber nicht sein, denn man kann Kerzenreste verwerten, indem man sich ein sog. Schmelzfeuer zulegt. Ein solches Schmelzfeuer gibt es in den verschiedensten Ausführungen, die für den Innenbereich ebenso verwendet werden können, wie für den heimischen

Garten, die Terrasse oder den Balkon.

Das System ist denkbar einfach, denn in einem feuerfesten Behälter werden einfach die Kerzeresten eingefüllt. Sie finden ihren Platz an der Seite der eigentlichen Flamme des Schmelzfeuers und werden durch die Hitzentwicklung wieder eingeschmolzen.

Gleichzeitig liefern sie aber auch den wichtigen Brennstoff, damit das Schmelzfeuer weiter brennen kann. Dabei handelt es sich um eine sehr einfache und saubere Angelegenheit, denn die alten Dochte in den alten Kerzenresten enthalten sind, sinken
einfach auf den Boden der Schale und müssen nicht gesondert entsorgt werden.

Beim Schmelzfeuer handelt es sich also um eine sehr interessante Erfindung, mit der alle anfallenden Wachsreste wiederverwertet werden können. Wie erwähnt gibt es ein derartiges Schmelzfeuer für den Innen -und den Außenbereich. Die Schale selbst besteht aus einer hochwertigen Cerannaur-Keramik, die patentgeschützt und frostfest ist.

Der Dauerdocht besteht aus einer Glasfaser und muss daher auch nicht erneuert werden. Ein weiterer Vorteil ist bei einem Schmelzfeuer, dass durch die Zugabe von einem Duftöl in das Wachs, ein himmlischer Geruch erzeugt werden kann, der vor allem bei der Benutzung im Innenbereich zur Anwendung kommt.

Da kann man es sich in der Badewanne gemütlich machen, seine alten Kerzenreste verwerten und sich gleichzeitig ein kleines Wellness-Paradies schaffen.

Auch im Außenbereich ist das Schmelzfeuer sehr etabliert, denn auch hier können unliebsame Kerzenreste verwertet werden und gleichzeitig die Terrasse oder der Balkon in ein tolles und stimmungsvolles Licht getaucht werden. Die Schmelzfeuer für den Außenbereich sind so konstruiert, dass selbst ein stärkerer Wind die Flamme nicht auslöschen kann.

Zudem ist es möglich, auch hier ein Duft einzufüllen, mit dem beispielsweise Mücken ferngehalten werden können. Damit kann die nächste Gartenparty kommen.

Kaufen kann man ein Schmelzfeuer vorzugsweise im Internet. Durch die Suchmaschinen findet man schnell eine ganze Reihe von Anbietern. Jedoch darf man sich über den Preis für ein Schmelzfeuer nicht wunder, denn der liegt verhältnismäßig hoch. Rund 50 Euro muss man für ein Schmelzfeuer für den Innenbereich schon investieren.

Frisch aus der Redaktion

  • Lorbeerbaum

    Lorbeerbaum, Laurus nobilis - Infos zur Pflege, Vermehren & Überwinterung

    Der Lorbeerbaum ist ein beliebter, immergrüner Strauch, der für die Kübelkultur geeignet ist oder auch in milden Lagen im Garten wächst. Gepflegt und ordentlich geschnitten kann das dunkelgrüne, ledrige Laub für atemberaubende Akzente in Eingangsbereichen oder auch auf Terrassen sorgen. Wie Sie den…
  • Deutzie - Deutzia

    Deutzie schneiden - wann und wie der Rückschnitt der Deutzia erfolgt

    Indem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung…
  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.