Standbriefkasten: der Klassiker im modernen Gewand

Standbriefkasten: der Klassiker im modernen Gewand 

Früher kannte man sie eigentlich nur aus amerikanischen Filmen und TV-Serien. Die Rede ist von Standbriefkästen. Die Original U.S. Mailbox war aus silberfarbenem Stahlblech in den Maßen H: 22 x B: 17 x T: 48 cm.

zeitung_flDer Kasten besaß ein halbrund gebogenes Dach und streckte sich vor allem in die Tiefe aus. Geöffnet wurde der Briefkasten, der auf einem Mast stand, mit einer vorderen Klappe. Ein großer Nachteil war, dass sich praktisch jeder an dem Inhalt zu schaffen

machen konnte. In den USA ist ein solcher Briefkasten durchaus sinnvoll, weil der Postbote auch die Post zum Wegschicken mitnimmt. Deshalb muss er den Briefkasten öffnen können. Bei uns ist das jedoch total überflüssig. Mittlerweile gibt es den Standbriefkasten im neuen Look, weit weg von der amerikanischen Version. 

Formen

Ein Standbriefkasten als Klassiker im modernen Gewand muss nicht zwangsweise nur Platz für eine Familie bieten. Der Handel hält auch Produkte bereit, die mehrere separate Briefkästen beinhalten. 

Entweder befindet sich der Briefkasten auf einem Mast oder die Profile reichen bis zum Boden hinab. Damit die Post jedoch nicht bis ganz nach unten fällt, besitzt ein solcher Standbriefkasten einen Einlageboden in entsprechender Höhe. Vom Stil her reicht das Angebot an Standbriefkästen von der nostalgischen Ausführung mit vielen Details, wie zum Beispiel mit reliefartig angebrachtem Posthorn oder hübsch gestaltetem Dachteil, bis hin zur sachlichen, schnörkellosen Ausführung in Edelstahl.

Vorteilhaft nicht nur für den Empfänger, sondern auch für den Zeitungsausträger, ist ein separater Ausschnitt für die Zeitung. Das kann ein rundes oder längliches Element sein, das sich unterhalb, hinter oder seitlich dem eigentlichen Briefkasten befindet. 

Materialien

Aluguss wird vor allem bei nostalgischen Briefkästen verwendet, die es in verschiedenen Farben gibt. Edelstahl wirkt sehr modern und passt sich fast allen Fassaden an. Briefkästen aus verzinktem Stahl besitzen meist eine zusätzliche Pulverbeschichtung, deshalb ist gerade bei ihnen die Farbauswahl besonders groß.
Briefkästen sollten unbedingt mit einem lesbaren Namen und mit Beleuchtung ausgestattet sein, manchmal reicht ja eine vorhandene Straßenleuchte aus. Heutige Briefkästen sind zudem abschließbar. 

Vorteile

Außer dem ansprechenden Äußeren bringt ein Standbriefkasten noch weitere Vorteile mit sich. Dies sind im Einzelnen:
  • In der Regel ist ein Standbriefkasten geräumig und bietet somit auch umfangreicher Eingangspost ausreichenden Platz. 
  • Die Materialien für freistehende Briefkästen sind äußerst robust. Somit können Standbriefkästen jede Menge aushalten. 
  • Der Mast eines Standbriefkastens wird gewöhnlich einbetoniert, das gewährt Standsicherheit. Ein solcher Briefkasten kann nicht von der Wand gerissen und entwendet werden.
  • Standbriefkästen sind so konstruiert, dass kein Wasser einlaufen und die Post einnässen
    kann. 
Nachteile

Gegenüber Briefkästen, die an der Hauswand bzw. am Gartenzaun angebracht oder innerhalb der Haustüranlage integriert sind, weist ein Standbriefkasten auch eher nachteilige Attribute auf:
  • Ein Standbriefkasten ist in der Anschaffung gewöhnlich teurer als ein Wandbriefkasten.
  • Für festen Stand muss ein Standbriefkasten einbetoniert werden, was natürlich wesentlich mehr Aufwand bedeutet, als die Befestigung eines Wandbriefkastens. Für manche Standbriefkästen mit Profilen bis zum Boden ist eine Anschraubung auf den Untergrund vorgesehen.
  • Ein Standbriefkasten befindet sich in der Regal direkt an der Straße. Zur Entnahme der Post muss das Haus verlassen werden. Bei Briefkastenanlagen, die Bestandteil der Eingangstüre sind, wird die Post

    innerhalb des Hauses entnommen. 
Preise
 

Die Kosten für einen Standbriefkasten belaufen sich zwischen 100 bis 1.000 Euro, je nach Ausführung und Größe. Briefkastenanlagen können sogar noch teurer sein. Ein recht einfach gehaltener Standbriefkasten aus verzinktem Stahl mit Pulverbeschichtung in den Maßen H: 95 x B: 35 x T: 20 cm kommt auf 139,95 Euro. Dagegen kostet ein ähnlich großes Modell in Aluguss mit zahlreichen dekorativen nostalgischen Elementen 429,95 Euro. Ein Design-Standbriefkasten inklusive Zeitungsrohr in gebürstetem Edelstahl in einer Gesamthöhe von 165 cm kommt auf 899,85 Euro.

Hersteller und Händler

Zu den namhaften Händlern von Standbriefkästen zählen:
  • Burg-Wächter
  • BOBI
  • RENZ
  • BLOMUS
  • Keilbach Design
  • SARAFINI
Baumärkte halten zahlreiche Modelle von Standbriefkästen bereit. Darüber hinaus liefern nachstehende Versandhändler:
  • www.neckermann.de
  • www.besonderes-rund-ums-haus.de
  • www.safepost-briefkasten.de
Fazit

Der Standbriefkasten als Klassiker im modernen Gewand bietet neben seinen witterungsresistenten Eigenschaften noch jede Menge Platz für die Eingangspost. Aufgrund der verschiedenen Modelle und Ausführungen passt sich ein Standbriefkasten jedem Hausstil an. 

Wussten Sie eigentlich,

dass die EU mit der Europäischen Norm EN 13724 Mindestabmessungen für Briefkästen regelt. Die Vorgabe orientiert sich an einem Briefumschlag in C4-Größe, der in einen Briefkasten passen muss, ohne dass er dabei geknickt wird. Die EU schreibt deshalb eine Einwurföffnung von 325 bis 400 mm Breite bei Quereinwurf und eine Breite von 230 bis 280 mm bei Längseinwurf vor. Der Kasten selber muss ebenfalls einer Größe entsprechen, dass der große Umschlag problemlos darin Platz hat. Als Höhe des Einwurfschlitzes sind 30-35 mm vorgesehen. In der Regel haben Briefträger die Vorgage, dickere Briefe, Kataloge und Päckchen, die nicht in den Hausbriefkasten passen, zur Abholung wieder mitzunehmen.

Edelstahl

Man kann sich vielleicht den zulegen, der neben dem Brieffach auch noch eine Rolle für die Zeitungen hat oder den, der noch eine Aussparung besitzt, um das Namensschild in Messing anzubringen. Die Geschmäcker sind hier Gott sei Dank so verschieden, so wie die Modelle, die es gibt.

Zu den Materialien sei gesagt, dass Edelstahl der Renner schlechthin ist. Ein Standbriefkasten aus Edelstahl hat nämlich sehr viele Vorzüge. Erstens sieht er unheimlich gut aus, passt sowohl zum modernen als auch zum Bauernhaus. Zweitens ist das Material sehr pflegeleicht. Einmal darüber wischen und schon glänzt er wieder. Und drittens sei der Preis genannt, im Gegensatz zum gusseisernen Kasten ist er nämlich richtig günstig.

Einen Briefkasten aus Edelstahl kann man eigentlich überall kaufen, sei es im Baumarkt, im Gartenfachmarkt oder auch im Internet. Aufgrund der vielen verschiedenen Modelle hat man immer die Qual der Wahl.

Eines sollte man aber unbedingt machen, bevor man sich zum Kauf entschließt: Nämlich den Preisvergleich. Hier ist es möglich, viel Geld zu sparen, wenn man richtig hinsieht.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…