Feuerofen im Garten

Feuerofen im Garten

Ein Feuerofen im Garten ist eine Wärmequelle, die besonders gemütlich wirkt. An etwas kühlen Abenden rund um einen solchen Feuerofen zu sitzen macht Spaß und ist romantisch und warm.

kamin-terrasse_fl Diese traditionalen Öfen sind meist aus Terrakotta gefertigt. Die Originale stammen aus Mexiko und werden dort von Hand gefertigt. Ein Metallgestell gibt den bauchigen Öfen festen Halt. Inzwischen gibt es auch Modelle aus Gusseisen.

Vorteile eines Feuerofens
  • gute Wärmequelle
  • gut aussehend
  • gleichzeitig praktisch und dekorativ
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • speichert Wärme und gibt diese auch nach dem Erlöschen des

    Feuers noch ab
  • funktioniert ohne Stromanschluss
  • man verwendet Holz
  • einige Modelle können auch als Grill genutzt werden
  • mit passendem Eisengestell sehr standsicher
  • witterungsbeständig
  • in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen zu haben
  • es gibt auch Öfen, die für die Nutzung im Haus geeignet sind
Nachteile eines Feuerofens
  • Der Ofen muss vor Frost geschützt werden, also im Winter besser einstellen!
  • In das „Ofenrohr“ sollte es nicht reinregnen können, eine Abdeckung ist daher sinnvoll. Passend dazu gibt es Ofendeckel.
  • Ein Feuerofen aus Terrakotta darf nicht zu stark befeuert werden! Das
    Material kann Risse bekommen. Man sollte die mitgelieferte Gebrauchsanweisung ganz genau befolgen!
  • Befeuerung mit Grillkohle ist nicht möglich! Diese wird zu heiß.
  • Darf nicht befeuert werden, wenn er feucht ist. Nässe und Hitze können zum Platzen des Materials führen.
  • Nicht mit Wasser ablöschen!
Preise

Die Preise richten sich nach dem Material, der Größe des Ofens und dem Aufwand bei der Herstellung. Es gibt recht preiswerte Modelle, die kosten etwa 50 Euro. Sie sind nicht all zu groß und ganz einfach gestaltet, erfüllen aber ihren Zweck. Größere und farbige Modelle mit Mustern kosten zwischen 100 und 150 Euro. Nicht alle dieser Öfen stammen wirklich aus Mexiko. Inzwischen haben auch einheimische Handwerker diesen Markt erobert. Es gibt ziemliche Preisspannen, deshalb lohnt ein Vergleich. Wer ein besonderes Modell möchte, muss meist etwas tiefer in die Tasche greifen, aber wirklich teuer sind die Öfen nicht.

kamin-feuer2_flHersteller und Händler

Die originalen Feueröfen werden in Mexiko hergestellt und zwar in Handarbeit. Händler bringen sie nach Deutschland und verkaufen sie hier weiter. Man bekommt die Öfen in Bau- und Gartenmärkten, auf Gartenmessen und –ausstellungen, bei privaten Handwerkern und natürlich im Internet. Dort hat man eine enorme Auswahl und kann auch gut die verschiedenen Preise vergleichen.

Fazit

Ein Feuerofen im Garten ist sowohl dekorativ, als auch sehr nützlich. Man kann die Öfen als Wärmequelle nutzen, viele aber auch zusätzlich als Grill. Besonders gut passen die Feuerofen zu mediterranen Gärten und auf derartig gestaltete Terrassen. Sie sind eine gute Alternative zu Feuerkörben, Feuerschalen, Wärmestrahlern, Gartenkamin en und anderen.

Tipps der Redaktion

  1. Beim Befeuern eines Feuerofens sollte man sich Zeit lassen. Der Ofen muss sich langsam und gleichmäßig aufheizen. Er darf erst beheizt werden, wenn er ringsum gleichmäßig heiß ist, so dass man den Ofen außen nicht mehr berühren kann.
  2. Wasser ist nie gut für den Ofen. Man sollte ihn vor Regen schützen und auch vor Frost.
  3. Gebrauchsanleitung unbedingt befolgen!

Frisch aus der Redaktion

  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…