Feuerstelle aus Edelstahl

Feuerstelle aus Edelstahl

Ein Lagerfeuer ist eine sehr romantische und gemütliche Angelegenheit, mit der auch gleichzeitig noch für ein wenig Wärme gesorgt wird. Damit man auch im eigenen Garten in diesen Genuss kommt, gibt es die Feuerstellen, die in Form einer Feuerschale oder eines Feuerkorbs aus Edelstahl erhältlich sind. 

feuerstelle4_flVorteile der Edelstahl-Feuerstellen

Mit einer Feuerstelle auf der Terrasse kann man auch an kühleren Abenden noch ein wenig draußen sitzen. Daneben ist ein offenes Feuer aber auch sehr beruhigend und sorgt für die nötige Entspannung am Feierabend.

/>
  • Feuerstellen aus Edelstahl stehen immer auf Füßen oder haben eine Bodenplatte, damit sie nicht den Terrassenboden beschädigen oder sogar in Brand setzen, weil sie beim Gebrauch heiß werden.
  • Edelstahl rostet nicht und kann deshalb gut im Garten eingesetzt werden. Außerdem ist es sehr langlebig, sodass sich der höhere Kaufpreis dieses Materials durch eine längere Lebensdauer rechnet. Es kann bei Bedarf mit einem Pflegemittel behandelt werden, sodass es wieder wie neu aussieht.
  • In Feuerschalen aus Edelstahl werden normalerweise Holzscheite verbrannt, sie können in vielen Fällen aber auch als Grill benutzt werden, indem ein passender Rost aufgelegt wird und anstelle des Holzes Holzkohle benutzt wird. Zum Teil haben sie eine Haube, die verhindert, dass Funken fliegen und die Polster der Gartenmöbel oder andere Dinge ansengen. Durch eine Klappe im unteren Bereich der Schale kann die Luftzufuhr geregelt werden, um das Feuer leichter in Gang zu setzen beziehungsweise zu drosseln.
  • Feuerkörbe haben eine Bodenplatte, damit Glut oder kleinere brennende Holzstücke nicht auf den Boden fallen. Auch solche Feuerstellen gibt es mit einer Auflage, sodass sie als Grill benutzt werden können.
Nachteile der Feuerstellen aus Edelstahl

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es bei einem offenen Feuer dazu kommen, dass Funken herumfliegen oder der Rauch die Terrassendecke verschmutzt. In einem Haushalt mit kleinen Kindern ist natürlich besondere Vorsicht geboten.
  • Im Allgemeinen sind die Feuerstellen aus Edelstahl sehr schwer, sodass sie kaum aus Versehen umgestoßen werden können. Das Gewicht ist aber auch gleichzeitig ein Nachteil, wenn die Feuerstelle an einen anderen Platz
    gesetzt werden soll.
  • Brennende Feuerschalen oder Körbe werden auch von außen heiß. Sie können dann schlecht an eine andere Stelle gesetzt werden, wenn sie im Weg stehen oder der Wind den Rauch ins Haus bläst. Etwas hilfreich ist es dann, wenn die Feuerstelle über Griffe an den Seiten verfügt.
  • Durch den Qualm können sich die Nachbarn belästigt fühlen, eine Feuerstelle eignet sich daher nur für Standorte mit genügendem Abstand zu den angrenzenden Grundstücken. Trotzdem sollte auch dann darauf geachtet werden, in welche Richtung der Wind den Rauch bläst.
  • Auf einem Balkon in einem Mietshaus können Feuerstellen gar nicht verwendet werden, weil es dort mit Sicherheit zu Streitigkeiten mit den Nachbarn und dem Vermieter kommen würde. Oftmals sind die Balkone dort auch überdacht, sodass die Decke bald schwarz vor Ruß wäre. 
  • Edelstahl sieht nur dann gut aus, wenn es sauber und am besten auch noch poliert ist. Das macht natürlich viel Arbeit, in dieser Hinsicht sind die Feuerstellen aus Gusseisen im Vorteil, bei denen man den Ruß kaum sieht.
feuer4_flPreise

Edelstahl ist ein recht teurer Werkstoff, daher kosten kleine Feuerschalen und Feuerkörbe aus diesem Material

meistens schon rund 100 Euro. In einer etwas größeren Ausführung liegen sie zwischen 200 und 1000 Euro, besondere Designerstücke aber auch über 1000 Euro. Bei den Körben und Schalen, die auch als Grill benutzt werden können, werden bei manchen Herstellern die Grillroste gleich mitgeliefert, zum Teil müssen sie aber auch separat bestellt werden. Als laufende Kosten fällt natürlich noch das Holz an, es können in diesen Feuerstellen aber auch Zweige und Äste aus dem eigenen Garten verbrannt werden, die im Laufe des Jahres beim Rückschnitt von Bäumen und Gehölzen anfallen.

Hersteller und Händler
  • Feuerschalen aus Edelstahl vertreiben das Nordlädchen, der Schornsteinmarkt und die Garten-Magie.
  • Feuerkörbe aus Edelstahl gibt es bei Labamo, Cartarius, im Kaminofen Shop oder bei amazon.
  • Eine Übersicht über mehr als 100 Artikel verschiedener Internethändler findet sich auf Yatego Shopping.
Fazit

Eine Feuerstelle wird von so ziemlich jedem Menschen als angenehm empfunden, deshalb macht es durchaus Sinn, sich mit einer Feuerschale oder einem Feuerkorb ein wenig Wärme und Gemütlichkeit auf die Terrasse zu holen, soweit sich niemand in der näheren Umgebung durch den Rauch des Feuers gestört fühlt. Edelstahl ist als Material für diese Feuerstellen durchaus gut geeignet, ein wenig Arbeit macht es allerdings schon.

Tipps der Redaktion

Sollte Ihnen das Feuer in einer Feuerschale oder in einem Feuerkorb zu klein sein, könnten Sie über die Anschaffung eines Gartenkamins nachdenken, den es ebenfalls aus Edelstahl, aber auch aus Beton oder Natursteinen gibt.
Recht beliebt sind inzwischen auch die Aztekenöfen aus Ton, die ihren Ursprung in Mittelamerika haben un

Frisch aus der Redaktion

  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…