Feuerstelle aus Edelstahl

Feuerstelle aus Edelstahl

Ein Lagerfeuer ist eine sehr romantische und gemütliche Angelegenheit, mit der auch gleichzeitig noch für ein wenig Wärme gesorgt wird. Damit man auch im eigenen Garten in diesen Genuss kommt, gibt es die Feuerstellen, die in Form einer Feuerschale oder eines Feuerkorbs aus Edelstahl erhältlich sind. 

feuerstelle4_flVorteile der Edelstahl-Feuerstellen

Mit einer Feuerstelle auf der Terrasse kann man auch an kühleren Abenden noch ein wenig draußen sitzen. Daneben ist ein offenes Feuer aber auch sehr beruhigend und sorgt für die nötige Entspannung am Feierabend.

/>
  • Feuerstellen aus Edelstahl stehen immer auf Füßen oder haben eine Bodenplatte, damit sie nicht den Terrassenboden beschädigen oder sogar in Brand setzen, weil sie beim Gebrauch heiß werden.
  • Edelstahl rostet nicht und kann deshalb gut im Garten eingesetzt werden. Außerdem ist es sehr langlebig, sodass sich der höhere Kaufpreis dieses Materials durch eine längere Lebensdauer rechnet. Es kann bei Bedarf mit einem Pflegemittel behandelt werden, sodass es wieder wie neu aussieht.
  • In Feuerschalen aus Edelstahl werden normalerweise Holzscheite verbrannt, sie können in vielen Fällen aber auch als Grill benutzt werden, indem ein passender Rost aufgelegt wird und anstelle des Holzes Holzkohle benutzt wird. Zum Teil haben sie eine Haube, die verhindert, dass Funken fliegen und die Polster der Gartenmöbel oder andere Dinge ansengen. Durch eine Klappe im unteren Bereich der Schale kann die Luftzufuhr geregelt werden, um das Feuer leichter in Gang zu setzen beziehungsweise zu drosseln.
  • Feuerkörbe haben eine Bodenplatte, damit Glut oder kleinere brennende Holzstücke nicht auf den Boden fallen. Auch solche Feuerstellen gibt es mit einer Auflage, sodass sie als Grill benutzt werden können.
Nachteile der Feuerstellen aus Edelstahl

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es bei einem offenen Feuer dazu kommen, dass Funken herumfliegen oder der Rauch die Terrassendecke verschmutzt. In einem Haushalt mit kleinen Kindern ist natürlich besondere Vorsicht geboten.
  • Im Allgemeinen sind die Feuerstellen aus Edelstahl sehr schwer, sodass sie kaum aus Versehen umgestoßen werden können. Das Gewicht ist aber auch gleichzeitig ein Nachteil, wenn die Feuerstelle an einen anderen Platz
    gesetzt werden soll.
  • Brennende Feuerschalen oder Körbe werden auch von außen heiß. Sie können dann schlecht an eine andere Stelle gesetzt werden, wenn sie im Weg stehen oder der Wind den Rauch ins Haus bläst. Etwas hilfreich ist es dann, wenn die Feuerstelle über Griffe an den Seiten verfügt.
  • Durch den Qualm können sich die Nachbarn belästigt fühlen, eine Feuerstelle eignet sich daher nur für Standorte mit genügendem Abstand zu den angrenzenden Grundstücken. Trotzdem sollte auch dann darauf geachtet werden, in welche Richtung der Wind den Rauch bläst.
  • Auf einem Balkon in einem Mietshaus können Feuerstellen gar nicht verwendet werden, weil es dort mit Sicherheit zu Streitigkeiten mit den Nachbarn und dem Vermieter kommen würde. Oftmals sind die Balkone dort auch überdacht, sodass die Decke bald schwarz vor Ruß wäre. 
  • Edelstahl sieht nur dann gut aus, wenn es sauber und am besten auch noch poliert ist. Das macht natürlich viel Arbeit, in dieser Hinsicht sind die Feuerstellen aus Gusseisen im Vorteil, bei denen man den Ruß kaum sieht.
feuer4_flPreise

Edelstahl ist ein recht teurer Werkstoff, daher kosten kleine Feuerschalen und Feuerkörbe aus diesem Material meistens schon rund 100 Euro. In einer etwas größeren Ausführung liegen sie zwischen 200 und 1000 Euro, besondere Designerstücke aber auch über 1000 Euro. Bei den Körben und Schalen, die auch als Grill benutzt werden können, werden bei manchen Herstellern die Grillroste gleich mitgeliefert, zum Teil müssen sie aber auch separat bestellt werden. Als laufende Kosten fällt natürlich noch das Holz an, es können in diesen Feuerstellen aber auch Zweige und Äste aus dem eigenen Garten verbrannt werden, die im Laufe des Jahres beim Rückschnitt von Bäumen und Gehölzen anfallen.

Hersteller und Händler
  • Feuerschalen aus Edelstahl vertreiben das Nordlädchen, der Schornsteinmarkt und die Garten-Magie.
  • Feuerkörbe aus Edelstahl gibt es bei Labamo, Cartarius, im Kaminofen Shop oder bei amazon.
  • Eine Übersicht über mehr als 100 Artikel verschiedener Internethändler findet sich auf Yatego Shopping.
Fazit

Eine Feuerstelle wird von so ziemlich jedem Menschen als angenehm empfunden, deshalb macht es durchaus Sinn, sich mit einer Feuerschale oder einem Feuerkorb ein wenig Wärme und Gemütlichkeit auf die Terrasse zu holen, soweit sich niemand in der näheren Umgebung durch den Rauch des Feuers gestört fühlt. Edelstahl ist als Material für diese Feuerstellen durchaus gut geeignet, ein wenig Arbeit macht es allerdings schon.

Tipps der Redaktion

Sollte Ihnen das Feuer in einer Feuerschale oder in einem Feuerkorb zu klein sein, könnten Sie über die Anschaffung eines Gartenkamins nachdenken, den es ebenfalls aus Edelstahl, aber auch aus Beton oder Natursteinen gibt.
Recht beliebt sind inzwischen auch die Aztekenöfen aus Ton, die ihren Ursprung in Mittelamerika haben un

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…