Grillkamin als Schmuckstück im Garten

Grillkamin als Schmuckstück im Garten

Der eigene Garten erfüllt viele Funktionen. Er dient als Rückzugsort zur Entspannung, liefert Obst und Gemüse aus biologischem Anbau und fungiert als Kulisse für ausgelassene Feste. Für das leibliche Wohl sorgen nicht nur köstliche Getränke, sondern auch Schmackhaftes direkt vom Grill. Was eignet sich dazu besser, als ein Grillkamin als besonderes Schmuckstück im Garten. 

gartenkamin_flGrillkamin im Eigenbau

Mit entsprechenden Vorkenntnissen und handwerklichem Geschick, kann ein Grillkamin im Do-it-yourself-Verfahren entstehen. Als Baumaterial finden gewöhnlich Klinke oder Mauerziegel und Schamottsteine Verwendung.

Ideenvorschläge und Baupläne hält das Internet umfangreich bereit. Benötigtes Zubehör wie Roste, die Halterungen für einen Grillspieß oder passende Aschekästen können einzeln besorgt bzw. bestellt werden. Der Baumeister wird nach erfolgreicher Fertigstellung sicherlich voller Stolz zur Einweihungsfeier einladen.

Grillkamin als Bausatz

Wesentlich einfacher und sicherlich auch schneller ist ein Grillkamin aufgebaut, der als Bausatz bereits über sämtliche benötigten Einzelteile verfügt. Meist handelt es sich dabei um vorgefertigte Betonteile. Gemäß Bauanleitung können die einzelnen Elemente zusammengefügt und miteinander verklebt oder verspachtelt werden. Die äußere Oberfläche erhält je nach persönlichem Geschmack einen Anstrich oder eine Putzverkleidung. 

Grillkamine aus Edelstahl

Die neueste Generation der Grillkamine besteht aus Edelstahl. In ihrer Funktion stehen sie Kaminen aus Stein oder Beton in nichts nach und erfreuen vor allem die Menschen, die auf modernes Design stehen. Die einzelnen Teile sind besonders schnell zusammengebaut. Dabei muss es sich nicht zwangsweise um Holzkohlengrills handeln. Großzügig gestaltete Modelle mit umfangreicher Grillfläche können auch mit Holzscheiten bestückt werden. 

Vorteile eines Grillkamins

Ein Grillkamin als Schmuckstück im Garten besticht nicht nur durch seine äußere Optik. Er hat auch in praktischer Hinsicht einiges zu bieten:
  • Ein Grillkamin ist immer einsatzbereit. Das Auf- und Abbauen, wie bei sonstigen Grills notwendig, entfällt.
  • Durch den integrierten Schornstein wird der anfallende Rauch in die Höhe geleitet und wirkt deshalb nicht störend. 
  • Ein
    Grillkamin aus Edelstahl ist nicht fest mit dem Untergrund verbunden, so dass eine nachträgliche Umplatzierung jederzeit möglich ist.
  • Normalerweise können in einem Grillkamin auch Holzscheite verbrannt werden. 
  • Für kühle Abende im Frühjahr oder Herbst dient ein Grillkamin auch als Terrassenheizung. 
  • Ein Grillkamin lässt sich hervorragend zu einer Gartenküche ausweiten. 
kamin-terrasse2_flNachteile eines Grillkamins

Inwieweit ein Grillkamin dem persönlichen Grillvergnügen entspricht, kommt in erster Linie auf den gewünschten Verwendungszweck und auf die Häufigkeit der geplanten Grillfeste an. Als negativ können nachstehende Besonderheiten ausgelegt werden:
  • Sowohl ein gemauerter Grillkamin als auch ein Bausatz ist fest mit dem Untergrund verbunden und somit nur mit großem Aufwand an eine andere Stelle platzierbar.
  • Ein Grillkamin kostet bei der Anschaffung erheblich mehr als ein einfacher Gas- oder Holzkohlengrill.
  • Auch ein Bausatz muss zunächst zusammengebaut werden.
Grillkamin – Preise

Wie hoch die Anschaffungskosten für einen Grillkamin liegen, hängt von der Größe und der Ausstattung ab. Kleine Kamine sind als Bausatz bereits ab 200,-- Euro erhältlich. Für größer und komfortable Grillkamine muss allerdings mit 500,-- Euro und mehr gerechnet werden. Der Luxus eines Grillkamins aus Edelstahl spiegelt sich auch im Preis nieder. 1000,-- Euro kostet ein einfaches Modell. Exquisite Ausführungen werden bis zu 3.000,-- Euro und darüber angeboten. 

Grillkamin – Hersteller und Händler


  • Buschbeck und Wellfire sind die führenden Hersteller von Grillkaminen mit Firmensitz in Deutschland.
  • Bei Sundaygrill handelt es sich um eine italienische Firma und Nexo stellt als dänischer Lieferant vorwiegend Grillkamine mit integrierten Naturbruchsteinen her. 
  • Baumärkte sind die bevorzugten Anlaufstellen für alle, die sich einen Grillkamin anschaffen möchten. Der entscheidende Vorteil dabei ist, dass zumeist ein aufgebautes Modell zur Begutachtung bereit steht. Somit kann die Höhe, die zur Verfügung stehende Grillfläche und der benötigte Platzbedarf erheblich besser abgeschätzt werden.
  • Natürlich gibt es auch jede Menge Möglichkeiten für die bequeme Lieferung direkt nach Hause. Die bekanntesten Internet-Anbieter werden Neckermann, Otto, OBI, Hagebaumarkt und Westfalia sein. 
Für ein gelungenes Barbecue im eigenen Garten ist der Grillkamin die allerbeste Grundlage. Als Mittelpunkt jeder Grillfeier überzeugt er vor allem durch seine Vielseitigkeit. Kein Wunder, dass nahezu jeder Gartenbesitzer den Wunsch nach einem eigenen Grillkamin hegt.  

Nützliche Empfehlungen zum Bau eines Grillkamins

  1. Vorherige Abklärung, ob eventuell eine Baugenehmigung gebraucht wird, erspart späteren Ärger.
  2. Ein gemauerter Grillkamin sollte ein festes Fundament besitzen, damit später nichts absackt. 
  3. Eine integrierte Eisenarmierung im Unterbau sorgt für extrem hohe Stabilität.
  4. Je höher die Feuerstelle platziert ist, desto komfortabler gestaltet sich die Essenszubereitung.

Frisch aus der Redaktion

  • Hanfpalme

    Hanfpalme, Trachycarpus - Pflege-Infos, richtig düngen und schneiden

    Hanfpalme oder Trachycarpus - wie dieses Gewächs aus dem Himalaja mit botanischer Bezeichnung genannt wird - ist eine ungewöhnlich robuste Palme, die unter bestimmten Voraussetzungen sogar im Freien gedeihen kann. Durch ihre Besonderheiten braucht es für die erfolgreiche Kultur aber auch das…
  • Hibiskus Hibiscus

    Hibiskus vermehren - Eibisch aus Samen und Stecklingen ziehen

    Die Vermehrung von Hibiskuspflanzen durch Aussaat und Stecklinge ist fast so einfach und unkompliziert wie die Pflege der Pflanzen. Die Vermehrung durch Stecklinge eignet sich insbesondere für die tropischen Hibiskus-Sorten, die in der Regel keine Samenstände bilden. Die Vermehrung durch Samen ist…
  • Rosen

    Rosen umpflanzen - wann und wie setzt man Rosen um?

    Wie lange kann eine Rose umpflanzt werden? Das erklärt der Artikel, mit allen für kritische alte Rosen verfügbaren Optionen, und Sie erfahren auch, wann und wie eine Rose am besten umgesetzt wird.
  • Buchsbaum buxus

    Buchsbaum schneiden - DIY-Anleitung + 25 Expertentipps

    Buchsbaum schneiden? Zwei Worte, 2.000 Schnittformen, unzählige Expertenmeinungen, wie eine bestimmte Buchsbaum-Figur am besten zu beschneiden ist? Es geht auch einfacher, und die wichtigsten Expertentipps betreffen ohnehin die grundlegenden Schnittregeln. Dann wird das Buchsbaum schneiden (nach…
  • Sommerstauden Knäuel-Glockenblume

    Sommerstauden von A-Z - nach Farben und Winterhärte

    Sommerstauden von A-Z werden Ihnen im Artikel vorgestellt, Zuchtsorten mit besonders schönen Blütenfarben, Gattungen nach Gestaltungszweck. Eine umfassende Liste würde 100 Artikel füllen, deshalb erhalten Sie dazu die Auswahlkriterien und Informationen, die Sie brauchen, um Ihren Garten in ein…
  • Geldbaum Crassula

    Geldbaum, Crassula ovata/argentea - Pflege des Pfennigbaums

    Der gute alte Geldbaum ist nach wie vor beliebt, weil er fast nichts übel nimmt. Im Artikel geht es um seine Pflege, aber auch darum, wie Sie den Pfennigbaum zum Blühen bringen und so eine scheinbar altvertraute Blattschmuckpflanze von einer völlig neuen Seite erleben.
  • Berglorbeer

    Zierbäume für den Vorgarten - kleine Bäume für kleine Gärten

    Ein Garten ohne Baum ist kein richtiger Garten, die alte Tradition des schützenden Hausbaums lebt gerade wieder auf – nur der Hektar Garten mit Platz für deutsche Linden und Eichen ist etwas seltener geworden. Wie gut, dass es viele schöne kleine Zierbäume gibt: Einheimische Gehölze, bekannte…
  • Calla Zantedeschia

    Calla, Zantedeschia - Pflege und Überwintern der Zimmerpflanze

    Die schöne Calla kann heute nicht mehr nur exklusiv weiß blühen, sondern ein ganzes Farbenfeuerwerk entfalten. Mit neuen Sorten, anderen Blütezeiten, aber ganz ähnlicher Pflege wie beim bekannten Klassiker. Im Artikel lernen Sie die ganze Familie Zantedeschia inklusive ihrer jeweiligen Ansprüche…
  • Drachenbaum Dracaena

    Drachenbaum, Dracaena - Pflege und Vermehren

    Drachenbäume sind leicht zu pflegen und leicht zu vermehren, können ansonsten aber ziemlich überraschen, wie Sie im Artikel zur Pflege und Vermehrung der Dracaena erfahren werden.
  • Schlafmohn - Papaver somniferum

    Schlafmohn, Papaver somniferum - Darf man den Drogen-Mohn anbauen?

    Der Schlafmohn, botanisch Papaver somniferum, gehört zu den Mohngewächsen und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Während die Samen als Nahrungsmittel und zur Ölgewinnung verwendet werden, finden sich in der Pflanze vor allem im Milchsaft hohe Konzentrationen von Alkaloiden. Dieser Saft…