Gusseisen - Terrassenofen, Gartenofen und Aztekenofen

Gusseisen - Terrassenofen, Gartenofen und Aztekenofen

Aztekenöfen haben, wie ihr Name schon vermuten lässt, ihren Ursprung in Mittelamerika, wo sie früher auch zum Backen benutzt wurden.

kamin-terrasse_flDort wurde nur die Variante aus Keramik hergestellt, für die modernen Terrassenöfen wird aber heutzutage auch Gusseisen verwendet. Typisch für diese Öfen ist die bauchige Form und der Schornstein.

Vorteile eines Terrassenofens


/>Ein Gartenofen sorgt für ein wenig Wärme, wenn die Terrasse auch an kalten Tagen benutzt werden soll. Ein offenes Feuer ist aber auch im Sommer sehr gemütlich, daher muss nicht unbedingt auf den Herbst gewartet werden, bis der Ofen wieder in Betrieb genommen wird.
  • Aztekenöfen aus Terrakotta können sehr schön im mexikanischen Stil verziert werden. Beliebte Motive hierbei sind Sonnen. Da die Verzierung in die Keramik eingearbeitet wird, bevor der Ofen gebrannt wird, ist sie dauerhaft.
  • Damit sie keine Schäden auf dem Terrassenboden anrichten, haben die Aztekenöfen ein Gestell aus Eisen, auf das sie gesetzt werden.
  • Auch ein Gartenofen aus Gusseisen kann mit reichlich Ornamenten verziert werden. Er hat außerdem den Vorteil, dass sich in dieses Material eine Klappe einbauen lässt, die geöffnet werden kann, um die Luftzufuhr zu erhöhen und das Feuer schneller in Gang zu setzen.
  • Die typische Höhe dieser Gartenöfen liegt zwischen 80 und 130 Zentimetern. Für einige Gartenöfen gibt es passende Roste, sodass sie auch als Grill benutzt werden können.
Nachteile der Gartenöfen

Für wohlige Wärme sorgt ein
gusseiserner Terrassenofen genauso gut wie ein Aztekenofen. Beide Materialien haben jedoch gewisse Vor- und Nachteile.
  • Ein Aztekenofen aus Terrakotta hat gegenüber einem gusseisernen den Nachteil, dass er zerbrechen kann, wenn man ihn fallen lässt. Zum Ausgleich ist er aber etwas leichter und lässt sich dadurch relativ einfach an eine andere Stelle versetzen.
  • Keramik ist ein natürliches Material und daher nicht immer ganz gleichmäßig, besonders die handgearbeiteten Öfen können auch in Größe und Form kleine Unregelmäßigkeiten aufweisen.
  • Ein Terrassenofen aus Guss ist so gut wie unverwüstbar und hält dadurch ewig. Zum Teil lassen sich diese Öfen in einzelne Teile zerlegen, sodass der Transport etwas einfacher wird.
  • Ein Ofen aus Gusseisen kann auch im Winter draußen bleiben, Keramik dagegen sollte den Winter über in einem frostfreien Raum gelagert werden.
  • Aztekenöfen sind nach vorn hin immer offen, bei Gusseisen dagegen haben einige Modelle eine vergitterte Tür, die vor Funkenflug schützt, was vor allem bei einem Terrassenboden aus Holz sinnvoll ist.
Preise

Terrassenöfen aus Gusseisen liegen preislich zwischen 100 und 300 Euro. Kleine Aztekenöfen gibt es schon unter 100 Euro, die etwas größeren Modelle kosten jedoch meist auch zwischen 100 und 200 Euro.

feuer-kamin-glut_flHersteller und Händler
  • Terrassenöfen aus Gusseisen finden sich auf www.sales-store.de oder auf www.gelkamine.de.
  • Aztekenöfen aus Terrakotta wie auch Gartenöfen aus Gusseisen gibt es bei Dilego.
  • Der Besondere Garten verkauft Aztekenöfen, die direkt aus Mexiko importiert und dort in Handarbeit hergestellt werden. Auch der 1a-direktimport bezieht seine Öfen direkt aus Mexiko. Dort finden sich auch einige farbige Modelle.
  • Auf amazon und bei verschiedenen Händlern auf ebay finden sich ebenfalls viele Angebote. Eine Übersicht über das Angebot weiterer Internethändler bietet die Möbel Ladenzeile.
Fazit

Ein kleines Feuer auf der Terrasse sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Wenn der Terrassenofen mit einem Grillrost ausgestattet wurde, ist dann auch noch gleichzeitig für das leibliche Wohl gesorgt. Ob man sich für Guss oder Keramik entscheidet, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen, bei den traditionellen Aztekenöfen sollte aber nicht vergessen werden, dass sie vor Frost geschützt werden sollten. Für Balkone in Mietshäusern sind die Terrassenöfen wegen der Rauchentwicklung aber leider nicht geeignet.

Wissenswertes

Um das Feuer in einem Aztekenofen leicht zu entfachen, gibt es Lavasteine, die einfach in den Ofen gelegt werden. Auf ihnen werden dann die Holzscheite angezündet, sodass die Zwischenräume der Steine das Feuer von unten belüften.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…