Öllampen für Terrasse & Garten

Öllampen für Terrasse & Garten

Öllampen sind ideal für die Beleuchtung von Garten, Terrasse, Teichen oder Wegen geeignet. Denn ihr warmes flackerndes Flammenbild strahlt eine besondere Atmosphäre aus.

licht-im-garten4 flGenutzt werden Öllampen bereits seit Jahrhunderten. Anstatt mit Öl wurden sie einst mit Tierfetten befüllt. Im Laufe der Zeit wurde diese Lichtquelle weiterentwickelt. Nach und nach wurden neue Brennstoffe verwendet und es kamen immer wieder neue Gehäuseformen dazu.

Es gibt sie mittlerweile in den verschiedensten Formen, Größen und Designvarianten. Öllampen, die auf Balkon, Terrasse oder

in den Garten eine romantische Stimmung zaubern, können zudem aus vielen verschiedenen Materialien bestehen, wie Keramik, Glas, Metall kombiniert mit Holz und vielen anderen mehr. Hochwertige Öllampen bestehen aus einem wiederbefüllbaren Behälter, einem Halter für den Docht aus Baumwolle oder Glasfaser, einem Rädchen mit dem der Docht verlängert oder gekürzt werden kann und einem Deckel, der Docht und Ölbehälter vor Regen schützt. Es gibt sie als Varianten für den Tisch oder als Fackeln mit Erdspieß, der ins Erdreich gesteckt werden kann.

Vorteile von Öllampen

Verglichen mit der meisten elektrischen Gartenbeleuchtung sorgen Öllampen im Outdoor-Wohnzimmer für eine romantische Lichtstimmung. Und auch gegenüber echten Wachskerzen bestechen die Öllampen durch einige Vorzüge
  • Öllampen können immer wieder befüllt werden
  • das Nachfüllöl kann verglichen mit Wachskerzen günstiger sein
  • Lange Brenndauer und leichtes Entzünden
  • die Flammengröße lässt sich leichter regulieren, indem der Docht nach oben oder unten geschraubt wird
  • viele verschiedene Formen sind möglich. Angefangen bei antiken angehauchten "Aladin Wunderlampen", über mediterrane Amphoren oder exotische
    Bambusfackeln bis hin zu puristisch modern wirkenden Edelstahlkugeln, um nur einige Beispiele aufzuführen.
Nachteile von Öllampen

Die verschiedenen Öllampen können sich stark voneinander unterscheiden. Im Gegensatz zur elektrischen Lichtern sind sie auch unsicherer. Und bei ihnen ist eine gute Qualität der Lampe selbst und des Petroleums wichtig, weil ansonsten
  • das Gefäß undicht werden kann und Öl ausläuft.
  • das Öl beim Verbrennen stark riecht.
  • das Gefäß leicht umkippen und so Brände verursachen kann.
Preise

Abhängig von der Größe, dem Material, der Qualität aber auch dem Händler variieren die Preise für Öllampen sehr stark voneinander. Ganz günstige sogar wieder befüllbare Öllampen in Fackelform (bestehend aus einem Metallbehältnis für Öl und Docht und gehalten von einem Bambuserdspieß) sind bereits für wenige Euros zu bekommen.

Möchte man es etwas eleganter, muss man für Öllampen aus Edelstahl mit 10 bis 20 Euro rechnen. Diese werden bei den Discountern während der Gartensaison angeboten. Es gibt aber auch hochpreisigere Ausführungen - etwa die Öllampe "Tulip" von Auerhahn Bestecke, die um die 70 Euro kostet.

Hersteller und Händler

Hersteller von Öllampen können Unternehmen sein, die Haushaltwaren herstellen, ebenso wie Kunstmanufakturen oder auch Behindertenwerkstätten. Öllampen stellen unter anderem diese Firmen her:
  • Auerhahn
  • Feuerhand
  • Menu
  • mono
  • Philippi
  • ZACK
Erhältlich sind Öllampen für Terrasse und Garten in Möbelhäusern mit Gartenabteilung, in Bau-, Heimwerker- und Gartenfachmärkten sowie auch bei vielen Versandhäusern wie zum Beispiel Otto, Neckermann oder in Internetshops wie Amazon.

Ab und zu bieten auch Discounter wie ALDI, LIDL oder Norma schicke Gartenfackeln zum Schnäppchenpreis an.

Fazit

Viele Menschen ziehen den warm-weißen Flammenschein jedem künstlichen Licht - zumindest im Garten - vor. Wer auf Atmosphäre setzt, entscheidet sich für Öllampen.

Auf jeden Fall beachten
  • Wie bei jeder

    offenen Feuerstelle sollte auch eine Öllampe nie unbeaufsichtigt bleiben! Auch wenn hochwertige Produkte verhältnismäßig sicher sind, gibt es bei offenen Flammen immer noch ein gewisses Risiko.
  • Vor dem Anzünden sollte man sich stets vergewissern, dass die Öllampe einen sicheren Stand hat. Trotzdem muss ein Sicherheitsabstand zu leicht entflammbaren Gegenständen unbedingt eingehalten werden.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…