Mit einem Specksteinofen heizen

Mit einem Specksteinofen heizen

Wer sich für einen Specksteinofen entscheidet, muss keine Angst haben, dass er sich an statische Modelle halten muss.

wohnzimmer-kamin-relaxen2_flViele Studios lassen es durchaus zu, dass man das Aussehen dieser Öfen mitgestaltet, damit sich der Ofen gut in das eigene Zuhause einfügt und man sich mit diesem Heizgerät wohlfühlen kann. Es ist also kein Problem, einem Specksteinofen ein individuelles Aussehen zu verleihen und somit die perfekte Lösung fürs eigene Zuhause zu finden. Auch das Abstrahlen der Wärme kann je nach Wohnsituation und

Räumlichkeiten individuell gelöst werden. Man verhindert also sowohl, dass man mit Wollsocken in der Wohnung sitzen muss, als auch, dass die Wohnung überheizt wird oder sich die Wärme irgendwo staut. Die Wohnung wird dank des Specksteinofens also gleichmäßig erwärmt und bietet somit den richtigen Raum zum Wohlfühlen.

Ofen mit Tradition: der Specksteinofen

Vor allem in Finnland hat der Specksteinofen eine lange Tradition. Die Steine haben die hervorragende Eigenschaft, die Wärme zu speichern und dann langsam abzugeben. Bei der Wärme des Specksteinofens handelt es sich also in erster Linie um Strahlungswärme. Durch die Zusammensetzung aus Talk und Magnesit wird dem Speckstein eine besondere Bedeutung als Ofenstein zugewiesen. Zuerst wurden diese Eigenschaften in den nordischen Ländern entdeckt und genutzt, was bereits um viele Jahrzehnte eher als in Deutschland stattfand. Dieses Material ist für den Ofenbau ideal geeignet, weil es die Wärme so hervorragend speichern und
weiterleiten kann. Der Speckstein kann etwa das Sechs- bis Siebenfache an Energie speichern, wie das ein Ofenziegel kann. Außerdem ist das Gewicht dieses Steines wesentlich größer und die Energieausbeute besser.

kamin-feuer3_flWirkungsweise des Specksteinofens

Beim Verbrennungsvorgang erreicht man im Specksteinofen einen Wirkungsgrad von etwa achtzig Prozent. Der Specksteinofen erwärmt sich schnell, kühlt aber recht langsam ab. So kann die Wärmeabstrahlung in einem normalen Raum etwa zwölf bis dreißig Stunden betragen. Auch Größe und Modell des Specksteinofens sind dafür ausschlaggebend. Da es sich bei Öfen aus Speckstein um Zeitbrandöfen handelt, gehen sie mit Holz sehr sparsam um. Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, ist es natürlich umweltfreundlicher als die Verbrennung von Kohlen beispielsweise. Auf diese Weise spart man fossile Brennstoffe und leistet somit einen nicht zu verachtenden Beitrag zum Umweltschutz. Da ein Specksteinofen feuerbeständig und hitzefest ist, treten auch bei hohen Temperaturen keine Veränderungen auf. Nutzt man einen Specksteinofen, bleibt die Luft sauber und dennoch sind Wände und Fußboden wohl temperiert. Auch um die Luftfeuchtigkeit braucht man sich kaum Gedanken machen, da diese erhalten bleibt.

Effektiv heizen

Wer sich einen Specksteinofen anschafft, investiert in Effektivität. So kann man mit einer Brennzeit von zwei Stunden etwa zwanzig Stunden lang die Wohnung erwärmen. Die Preise für Specksteinöfen differieren zwischen etwa viertausend und zirka neun- bis zehntausend Euro. Je nach Ausführung und gewünschten Details kann der Preis jedoch nach oben abweichen. Wer sich also für einen Specksteinofen interessiert, ist gut beraten, wenn er sich preisliche Informationen einholt. Ein Preisvergleich und ein Vergleich der Leistungen lohnen sich in jedem Fall, da man unter Umständen schon noch Geld einsparen kann. Zudem ist es ratsam, sich bezüglich der

Größe des Specksteinofens beraten zu lassen. Alles in allem ist ein Specksteinofen die Investition jedoch in jedem Fall wert, weil man doch recht günstig heizen kann und dennoch über mehrere Stunden hinweg eine angenehm warme Wohnung hat.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.