Mit einem Specksteinofen heizen

Mit einem Specksteinofen heizen

Wer sich für einen Specksteinofen entscheidet, muss keine Angst haben, dass er sich an statische Modelle halten muss.

wohnzimmer-kamin-relaxen2_flViele Studios lassen es durchaus zu, dass man das Aussehen dieser Öfen mitgestaltet, damit sich der Ofen gut in das eigene Zuhause einfügt und man sich mit diesem Heizgerät wohlfühlen kann. Es ist also kein Problem, einem Specksteinofen ein individuelles Aussehen zu verleihen und somit die perfekte Lösung fürs eigene Zuhause zu finden. Auch das Abstrahlen der Wärme kann je nach Wohnsituation und

Räumlichkeiten individuell gelöst werden. Man verhindert also sowohl, dass man mit Wollsocken in der Wohnung sitzen muss, als auch, dass die Wohnung überheizt wird oder sich die Wärme irgendwo staut. Die Wohnung wird dank des Specksteinofens also gleichmäßig erwärmt und bietet somit den richtigen Raum zum Wohlfühlen.

Ofen mit Tradition: der Specksteinofen

Vor allem in Finnland hat der Specksteinofen eine lange Tradition. Die Steine haben die hervorragende Eigenschaft, die Wärme zu speichern und dann langsam abzugeben. Bei der Wärme des Specksteinofens handelt es sich also in erster Linie um Strahlungswärme. Durch die Zusammensetzung aus Talk und Magnesit wird dem Speckstein eine besondere Bedeutung als Ofenstein zugewiesen. Zuerst wurden diese Eigenschaften in den nordischen Ländern entdeckt und genutzt, was bereits um viele Jahrzehnte eher als in Deutschland stattfand. Dieses Material ist für den Ofenbau ideal geeignet, weil es die Wärme so hervorragend speichern und
weiterleiten kann. Der Speckstein kann etwa das Sechs- bis Siebenfache an Energie speichern, wie das ein Ofenziegel kann. Außerdem ist das Gewicht dieses Steines wesentlich größer und die Energieausbeute besser.

kamin-feuer3_flWirkungsweise des Specksteinofens

Beim Verbrennungsvorgang erreicht man im Specksteinofen einen Wirkungsgrad von etwa achtzig Prozent. Der Specksteinofen erwärmt sich schnell, kühlt aber recht langsam ab. So kann die Wärmeabstrahlung in einem normalen Raum etwa zwölf bis dreißig Stunden betragen. Auch Größe und Modell des Specksteinofens sind dafür ausschlaggebend. Da es sich bei Öfen aus Speckstein um Zeitbrandöfen handelt, gehen sie mit Holz sehr sparsam um. Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, ist es natürlich umweltfreundlicher als die Verbrennung von Kohlen beispielsweise. Auf diese Weise spart man fossile Brennstoffe und leistet somit einen nicht zu verachtenden Beitrag zum Umweltschutz. Da ein Specksteinofen feuerbeständig und hitzefest ist, treten auch bei hohen Temperaturen keine Veränderungen auf. Nutzt man einen Specksteinofen, bleibt die Luft sauber und dennoch sind Wände und Fußboden wohl temperiert. Auch um die Luftfeuchtigkeit braucht man sich kaum Gedanken machen, da diese erhalten bleibt.

Effektiv heizen

Wer sich einen Specksteinofen anschafft, investiert in Effektivität. So kann man mit einer Brennzeit von zwei Stunden etwa zwanzig Stunden lang die Wohnung erwärmen. Die Preise für Specksteinöfen differieren zwischen etwa viertausend und zirka neun- bis zehntausend Euro. Je nach Ausführung und gewünschten Details kann der Preis jedoch nach oben abweichen. Wer sich also für einen Specksteinofen interessiert, ist gut beraten, wenn er sich preisliche Informationen einholt. Ein Preisvergleich und ein Vergleich der Leistungen lohnen sich in jedem Fall, da man unter Umständen schon noch Geld einsparen kann. Zudem ist es ratsam, sich bezüglich der

Größe des Specksteinofens beraten zu lassen. Alles in allem ist ein Specksteinofen die Investition jedoch in jedem Fall wert, weil man doch recht günstig heizen kann und dennoch über mehrere Stunden hinweg eine angenehm warme Wohnung hat.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…