Terrassenkamin als Wärme- und Grillstelle

Terrassenkamin als Wärme- und Grillstelle

Gartenkamine sorgen für wohlige Wärme auf der Terrasse an Abenden im Frühjahr und im Herbst, wenn es noch oder schon zu kalt ist, um draußen zu sitzen.

kamin-terrasse_flSie können aber auch mit einem Grillrost ausgestattet werden, sodass sie neben der angenehmen Temperatur auch noch für leckeres Essen sorgen.

Vorteile der Terrassenkamine

Terrassenkamine gibt es aus Beton, mit Natursteinen verkleidet oder aus Edelstahl. Alle Materialien sind sehr robust und witterungsbeständig und daher sehr haltbar und pflegeleicht.
  • Terrassenkamine sind

    sehr schwer und haben dadurch die nötige Stabilität. Sie brauchen allerdings auch einen stabilen Untergrund, damit sie nicht im Boden versinken.
  • Kamine aus Beton werden häufig mit Natursteinen verkleidet und sehen dadurch etwas rustikal, aber sehr attraktiv aus. Alternativ können sie aber auch verputzt oder gestrichen werden.
  • Edelstahl rostet nicht, so lange es nicht mit anderen Metallen in Verbindung kommt. Daher ist auch dieses Material sehr haltbar und gut für den Außenbereich geeignet.
  • Viele Terrassenkamine sind schon von vornherein mit passenden Grillrosten und Ablageflächen bestückt, sodass sie auch als Grillstelle verwendet werden können. Beim Kauf ist allerdings darauf zu achten, ob der Kamin mit Holz und Holzkohle befeuert werden darf oder nur mit einem von beidem.
Nachteile der Terrassenkamine als Grillstelle

Ein gewöhnlicher Grill hat ein solches Format, dass er leicht an einen anderen Platz im Garten gesetzt werden kann. Dies ist bei einem Kamingrill natürlich nicht möglich.
  • Terrassenkamine wiegen schnell einige hundert Kilogramm und können daher nicht so einfach an eine andere Stelle gesetzt werden. Wird der Kamin als Grillstelle benutzt, kann daher immer nur auf der Terrasse gegrillt werden. Etwas hilfreich beim Verschieben ist es jedoch, wenn der Grill mit Rollen ausgestattet
    ist.
  • In der Regel ist die Grillfläche von drei Seiten umschlossen, sodass das Fleisch immer nur von vorn aufgelegt werden kann. Beim Drehen und Entnehmen der Fleischstücke, die hinten liegen, kann es daher ein wenig heiß an den Händen werden. Manche Grillkamine besitzen aus diesem Grund Grillroste, die sich zur Seite schwenken lassen.
  • Auf einer Terrasse, die an den Seiten geschlossen ist, sammelt sich der Rauch beim Anzünden der Holzkohle auf der Terrasse. Ein Kamin ohne Rollen kann dann nicht einfach gedreht werden, wenn der Wind genau in die Flamme bläst, so wie das bei kleineren Grills üblich ist.
Preise

Kamine aus Beton sind in der günstigsten Variante schon für unter 500 Euro erhältlich, mit Natursteinen verkleidet sind sie natürlich etwas teurer. Terrassenkamine aus Edelstahl gibt es ab etwa 1500 Euro. Dazwischen liegen die Kamine aus Beton, die aus rein optischen Gründen mit einer Haube aus Edelstahl oder Kupfer ausgestattet wurden.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Gey verkauft Terrassenkamine aus Edelstahl, deren Grillroste schwenkbar sind, damit man sich nicht die Finger verbrennt. Diese Kamine können durch ihre Rollen leicht versetzt werden.
  • Bei WS Kamine und Wohnen gibt es Gartenkamine, deren Feuerstelle in alle Richtungen offen ist. Durch Windschutzbleche können jedoch einzelne Seiten geschlossen werden, wenn der Wind zu stark weht.
  • Terrassenkamine aus Beton werden häufig in Baumärkten verkauft. Sie müssen dann zwar in der Regel selbst aufgebaut werden, dadurch lässt sich aber auch ein wenig Geld sparen. Wichtig ist es jedoch, hierbei geeignete Helfer hinzuzuziehen, weil sich solch ein Kamin nicht von einer Person allein aufbauen lässt.
Fazit

Terrassenkamine sind wie die Kamine für das Wohnzimmer sehr gemütlich und begeistern fast jeden Menschen. Als Grill sind sie zwar nicht ganz so praktisch wie einfache Grillgeräte, aber trotzdem gut zu gebrauchen. Für leidenschaftliche Grillmeister gibt es sogar ganze Module, die an einen solchen Kamin angesetzt werden können. Dann kann auf der Terrasse nicht nur gegrillt, sondern auch gekocht werden und ein weiteres Element versorgt den Grillchef mit Wasser.

Die etwas kleinere Version eines Gartenkamins ist eine Feuerschale. Auch bei diesen Schalen gibt es viele Produkte, die mit einem Rost bestückt und dann zum Grillen verwendet werden können. Auch ein Feuerkorb kann gleichzeitig als Wärme- und als Grillstelle benutzt werden. Diese Körbe verfügen über eine Bodenplatte, mit der die Asche aufgefangen wird.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…