Terrassenkamin als Wärme- und Grillstelle

Terrassenkamin als Wärme- und Grillstelle

Gartenkamine sorgen für wohlige Wärme auf der Terrasse an Abenden im Frühjahr und im Herbst, wenn es noch oder schon zu kalt ist, um draußen zu sitzen.

kamin-terrasse_flSie können aber auch mit einem Grillrost ausgestattet werden, sodass sie neben der angenehmen Temperatur auch noch für leckeres Essen sorgen.

Vorteile der Terrassenkamine

Terrassenkamine gibt es aus Beton, mit Natursteinen verkleidet oder aus Edelstahl. Alle Materialien sind sehr robust und witterungsbeständig und daher sehr haltbar und pflegeleicht.
  • Terrassenkamine sind

    sehr schwer und haben dadurch die nötige Stabilität. Sie brauchen allerdings auch einen stabilen Untergrund, damit sie nicht im Boden versinken.
  • Kamine aus Beton werden häufig mit Natursteinen verkleidet und sehen dadurch etwas rustikal, aber sehr attraktiv aus. Alternativ können sie aber auch verputzt oder gestrichen werden.
  • Edelstahl rostet nicht, so lange es nicht mit anderen Metallen in Verbindung kommt. Daher ist auch dieses Material sehr haltbar und gut für den Außenbereich geeignet.
  • Viele Terrassenkamine sind schon von vornherein mit passenden Grillrosten und Ablageflächen bestückt, sodass sie auch als Grillstelle verwendet werden können. Beim Kauf ist allerdings darauf zu achten, ob der Kamin mit Holz und Holzkohle befeuert werden darf oder nur mit einem von beidem.
Nachteile der Terrassenkamine als Grillstelle

Ein gewöhnlicher Grill hat ein solches Format, dass er leicht an einen anderen Platz im Garten gesetzt werden kann. Dies ist bei einem Kamingrill natürlich nicht möglich.
  • Terrassenkamine wiegen schnell einige hundert Kilogramm und können daher nicht so einfach an eine andere Stelle gesetzt werden. Wird der Kamin als Grillstelle benutzt, kann daher immer nur auf der Terrasse gegrillt werden. Etwas hilfreich beim Verschieben ist es jedoch, wenn der Grill mit Rollen ausgestattet
    ist.
  • In der Regel ist die Grillfläche von drei Seiten umschlossen, sodass das Fleisch immer nur von vorn aufgelegt werden kann. Beim Drehen und Entnehmen der Fleischstücke, die hinten liegen, kann es daher ein wenig heiß an den Händen werden. Manche Grillkamine besitzen aus diesem Grund Grillroste, die sich zur Seite schwenken lassen.
  • Auf einer Terrasse, die an den Seiten geschlossen ist, sammelt sich der Rauch beim Anzünden der Holzkohle auf der Terrasse. Ein Kamin ohne Rollen kann dann nicht einfach gedreht werden, wenn der Wind genau in die Flamme bläst, so wie das bei kleineren Grills üblich ist.
Preise

Kamine aus Beton sind in der günstigsten Variante schon für unter 500 Euro erhältlich, mit Natursteinen verkleidet sind sie natürlich etwas teurer. Terrassenkamine aus Edelstahl gibt es ab etwa 1500 Euro. Dazwischen liegen die Kamine aus Beton, die aus rein optischen Gründen mit einer Haube aus Edelstahl oder Kupfer ausgestattet wurden.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Gey verkauft Terrassenkamine aus Edelstahl, deren Grillroste schwenkbar sind, damit man sich nicht die Finger verbrennt. Diese Kamine können durch ihre Rollen leicht versetzt werden.
  • Bei WS Kamine und Wohnen gibt es Gartenkamine, deren Feuerstelle in alle Richtungen offen ist. Durch Windschutzbleche können jedoch einzelne Seiten geschlossen werden, wenn der Wind zu stark weht.
  • Terrassenkamine aus Beton werden häufig in Baumärkten verkauft. Sie müssen dann zwar in der Regel selbst aufgebaut werden, dadurch lässt sich aber auch ein wenig Geld sparen. Wichtig ist es jedoch, hierbei geeignete Helfer hinzuzuziehen,

    weil sich solch ein Kamin nicht von einer Person allein aufbauen lässt.
Fazit

Terrassenkamine sind wie die Kamine für das Wohnzimmer sehr gemütlich und begeistern fast jeden Menschen. Als Grill sind sie zwar nicht ganz so praktisch wie einfache Grillgeräte, aber trotzdem gut zu gebrauchen. Für leidenschaftliche Grillmeister gibt es sogar ganze Module, die an einen solchen Kamin angesetzt werden können. Dann kann auf der Terrasse nicht nur gegrillt, sondern auch gekocht werden und ein weiteres Element versorgt den Grillchef mit Wasser.

Die etwas kleinere Version eines Gartenkamins ist eine Feuerschale. Auch bei diesen Schalen gibt es viele Produkte, die mit einem Rost bestückt und dann zum Grillen verwendet werden können. Auch ein Feuerkorb kann gleichzeitig als Wärme- und als Grillstelle benutzt werden. Diese Körbe verfügen über eine Bodenplatte, mit der die Asche aufgefangen wird.

Frisch aus der Redaktion

  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…
  • Schwarze Johannisbeeren - Ribes nigrum

    Schwarze Johannisbeeren - Sorten, Pflege & Anleitung zum Schneiden

    Neben den bekannten Roten und Weißen Johannisbeeren ist auch die Schwarze Johannisbeere eine beliebte Frucht in den heimischen Gärten. Die vitaminreichen Früchte sind sehr gesund und vor allem die Ribes nigrum ist bekannt für ihre Verwendung als Saft, Gelee, Konfitüre oder auch als Dessertwein.…
  • Spinat - Spinacia oleracea

    Spinat anbauen - Aussaat und Pflege im Gemüsegarten

    Spinat ist ein leckeres und im Garten angebaut vor allem auch ein dankbares Gemüse. Es kann in der Küche eine vielfältige Verwendung finden und ist dabei auch noch sehr gesund. Spinat im eigenen Garten anzubauen ist einfach und schnell kann reichhaltig geerntet werden. Denn die Spinatpflanzen haben…
  • Liebesblume - Schmucklilie - Agapanthus

    Liebesblume, Agapanthus - Anleitung zu Pflege und Überwinterung

    Die Liebesblume ist eine der beliebtesten Kübelpflanzen. Die robuste und pflegeleichte Pflanze trägt im Sommer weiße bis dunkelviolette Blüten. Ihre Doldenblüten tragen bis zu 250 Einzelblüten, die auf ihren langen Blütenstielen wie Kugeln wirken. Längere Trockenperioden schaden der Schmucklilie…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum im Garten - wann die ersten Oliven ernten?

    Am richtigen Standort und liebevoll gepflegt, ist der Olivenbaum im Garten eine Augenweide. Wo er sich so wohl fühlt, legt der mediterrane Baum sein Blütenkleid an und beschert uns die begehrten Früchte. Der Zeitpunkt der Ernte bestimmt maßgeblich über die Qualität. So ermitteln Sie den perfekten…