Balkonmarkise: Welche Markisentypen eignen sich?

Balkonmarkise: Welche Markisentypen eignen sich?

Besonders auf Balkonen ist der Einsatz von Markisen sinnvoll, weil dort ohnehin oft wenig Platz zur Verfügung steht und ein Schirmständer für einen Sonnenschirm ständig im Weg steht.

balkon3_flDie verschiedenen Markisentypen

Grundsätzlich ist bei den Markisen zu unterscheiden zwischen solchen, die fest am Haus verschraubt werden und den Klemmmarkisen, die zwischen Boden und Decke geklemmt werden und sich dadurch ohne viel Aufwand wieder entfernen lassen.

Die Klemmmarkise

Klemmmarkisen haben an den Seiten Standrohre, die so

weit ausgezogen werden, bis sie fest zwischen Boden und Decke sitzen. Solche Markisen werden häufig in Mietwohnungen verwendet, in denen es nicht erlaubt ist, eine herkömmliche Markise an der Hauswand zu befestigen.

Vorteile
  • Klemmmarkisen lassen sich ohne großes handwerkliches Geschick aufstellen und auch wieder entfernen. Wegen der Größe einer Markise ist es jedoch ratsam, diese Arbeit zu zweit in Angriff zu nehmen.
  • Klemmmarkisen werden beim Auszug aus einer Wohnung einfach entfernt und können in der neuen Wohnung ohne weiteres wieder verwendet werden. Menschen, die häufig den Wohnort wechseln, können mit Klemmmarkisen daher viel Geld sparen.
  • Auf Balkonen in einer sehr windigen Lage können Klemmmarkisen für den Winter abgenommen und sicher gelagert werden. Das steigert die Haltbarkeit des Sonnenschutzes.
Nachteile

  • Klemmmarkisen eignen sich nicht für einen Balkon, der nicht überdacht ist. Zumindest ein Dachüberstand von 20 Zentimetern muss vorhanden sein, um eine Klemmmarkise befestigen zu können.
  • Durch ihre Konstruktion sind sie natürlich nicht ganz so stabil wie Markisen, die an der Wand verschraubt werden. Bei starkem Wind oder aufkommendem Gewitter sollte die Markise daher rechtzeitig eingefahren werden.
Typen zur Wandverschraubungmarkise2_fl

Bei den an der Wand oder am darüber liegenden Balkon verschraubten Markisen unterscheidet man zwischen Markisen, die sich einstellen lassen und den Korbmarkisen, die nicht veränderbar sind. Verstellbare Markisen haben eine Tuchrolle, auf die das Tuch aufgewickelt wird, wenn die Markise
eingefahren wird. Sie werden meist mit einer Kurbel bedient, in der besonders komfortablen Variante besitzen sie einen Elektromotor und zum Teil sogar eine Fernbedienung. Eine weitere Möglichkeit des Sonnenschutzes besteht in der Seiten-Markise, die, wie der Name schon sagt, an der Seite des Balkons befestigt wird.

Die Rollmarkise

Bei Rollmarkisen verschwindet der Stoff in einer Tuchrolle, wenn die Markise nicht benutzt wird, und ist dadurch geschützt. Kassettenmarkisen haben darüberhinaus auch noch eine Verkleidung für die Tuchrolle, sodass der Stoff und die Technik gleich doppelt geschützt ist und die Mechanik von außen nicht sichtbar ist. Eine weitere Variante sind die Halbkassettenmarkisen, die Stoff und Tuchrolle von oben schützen, nach unten hin aber offen sind.

Die Korbmarkise

Korbmarkisen kennt man von kleinen Geschäften oder Cafés, sie wirken aber auch auf einem Balkon sehr schön. Sie haben meist ein Gestell in Form eines Viertelkreises, das mit Stoff bespannt wird. Diese Markisen lassen sich in der Regel nicht verstellen und sind mit Stoffen bezogen, die gleichermaßen vor Sonne und Regen schützen.

Die Seiten-Markise

Seiten-Markisen verschwinden in einer Kassette, die an der Hauswand befestigt wird. Sie sind nicht nur ein

Sonnenschutz, sondern gleichzeitig auch ein Sichtschutz zum Nachbarn und ein Windschutz. Als Sonnenschutz haben sie aber den Nachteil, dass sie nur den Platz direkt hinter der Markise beschatten und das auch nur, wenn die Sonne hinter der Markise steht.

Preise

Klemmmarkisen kosten zwischen 100 und 200 Euro. Günstige Markisen zur festen Montage gibt es zwar auch schon zu diesem Preis, stabile Konstruktionen in guter Qualität liegen jedoch eher bei einigen hundert Euro und bei großen Modellen über 1000 Euro.

markise_flHersteller und Händler
  • Eine große Auswahl an Markisen in unterschiedlichen Konstruktionsweisen gibt es beim Markisen-Spezi. Diese Markisen können in vielen Standardbreiten, aber auch in Sondermaßen bestellt werden.
  • Markilux produziert Markisen, deren Tuchrolle in einer Kassette oder Halbkassette verschwindet und offene Konstruktionen für Mauernischen und Dachvorsprünge. Daneben gibt es dort auch Seiten-Markisen als Sonnen-, Wind- und Sichtschutz.
  • Rollo Rieper baut Markisen, die mit einem Elektromotor und einer Fernbedienung ausgestattet sind.
  • Korbmarkisen werden kaum als Standardprodukte verkauft, sondern nach Wünschen der Kunden hergestellt, weil sie hauptsächlich für Geschäfte und Cafés verwendet werden und dann mit dem Firmennamen oder Ähnlichem bedruckt werden.
Fazit


Markisen beschatten einen Balkon viel besser als ein Sonnenschirm und nehmen obendrein kaum Platz in Anspruch, sie sind allerdings auch um einiges teurer. Sehr stabil und sicher sind die Markisen, die an der Wand oder der Decke befestigt werden, sollte dies nicht möglich sein, sind die Klemmmarkisen aber auch eine gute und vor allem flexible Alternative.

Tipps der Redaktion

  1. Ein Volant sieht nicht nur gut aus, sondern versteckt auch die Gelenkarme, mit denen die Markise nach vorn ausgefahren wird. Außerdem bietet ein breiter Volant einen zusätzlichen Sonnenschutz, wenn die Sonne schon sehr niedrig steht.
  2. Für die Markisenstoffe wird vor allem Acryl, PVC und Polyester verwendet. Acryl ist sehr beständig gegen UV-Strahlung und damit äußerst lichtecht, PVC ist sehr witterungsbeständig und wird deshalb oft für die Korbmarkisen verwendet und Polyester ist sehr reißfest und eignet sich daher besonders für windige Lagen.

Frisch aus der Redaktion

  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…
  • Schwarze Johannisbeeren - Ribes nigrum

    Schwarze Johannisbeeren - Sorten, Pflege & Anleitung zum Schneiden

    Neben den bekannten Roten und Weißen Johannisbeeren ist auch die Schwarze Johannisbeere eine beliebte Frucht in den heimischen Gärten. Die vitaminreichen Früchte sind sehr gesund und vor allem die Ribes nigrum ist bekannt für ihre Verwendung als Saft, Gelee, Konfitüre oder auch als Dessertwein.…
  • Spinat - Spinacia oleracea

    Spinat anbauen - Aussaat und Pflege im Gemüsegarten

    Spinat ist ein leckeres und im Garten angebaut vor allem auch ein dankbares Gemüse. Es kann in der Küche eine vielfältige Verwendung finden und ist dabei auch noch sehr gesund. Spinat im eigenen Garten anzubauen ist einfach und schnell kann reichhaltig geerntet werden. Denn die Spinatpflanzen haben…
  • Liebesblume - Schmucklilie - Agapanthus

    Liebesblume, Agapanthus - Anleitung zu Pflege und Überwinterung

    Die Liebesblume ist eine der beliebtesten Kübelpflanzen. Die robuste und pflegeleichte Pflanze trägt im Sommer weiße bis dunkelviolette Blüten. Ihre Doldenblüten tragen bis zu 250 Einzelblüten, die auf ihren langen Blütenstielen wie Kugeln wirken. Längere Trockenperioden schaden der Schmucklilie…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum im Garten - wann die ersten Oliven ernten?

    Am richtigen Standort und liebevoll gepflegt, ist der Olivenbaum im Garten eine Augenweide. Wo er sich so wohl fühlt, legt der mediterrane Baum sein Blütenkleid an und beschert uns die begehrten Früchte. Der Zeitpunkt der Ernte bestimmt maßgeblich über die Qualität. So ermitteln Sie den perfekten…