Balkonmarkise: Welche Markisentypen eignen sich?

Balkonmarkise: Welche Markisentypen eignen sich?

Besonders auf Balkonen ist der Einsatz von Markisen sinnvoll, weil dort ohnehin oft wenig Platz zur Verfügung steht und ein Schirmständer für einen Sonnenschirm ständig im Weg steht.

balkon3_flDie verschiedenen Markisentypen

Grundsätzlich ist bei den Markisen zu unterscheiden zwischen solchen, die fest am Haus verschraubt werden und den Klemmmarkisen, die zwischen Boden und Decke geklemmt werden und sich dadurch ohne viel Aufwand wieder entfernen lassen.

Die Klemmmarkise

Klemmmarkisen haben an den Seiten Standrohre, die so

weit ausgezogen werden, bis sie fest zwischen Boden und Decke sitzen. Solche Markisen werden häufig in Mietwohnungen verwendet, in denen es nicht erlaubt ist, eine herkömmliche Markise an der Hauswand zu befestigen.

Vorteile
  • Klemmmarkisen lassen sich ohne großes handwerkliches Geschick aufstellen und auch wieder entfernen. Wegen der Größe einer Markise ist es jedoch ratsam, diese Arbeit zu zweit in Angriff zu nehmen.
  • Klemmmarkisen werden beim Auszug aus einer Wohnung einfach entfernt und können in der neuen Wohnung ohne weiteres wieder verwendet werden. Menschen, die häufig den Wohnort wechseln, können mit Klemmmarkisen daher viel Geld sparen.
  • Auf Balkonen in einer sehr windigen Lage können Klemmmarkisen für den Winter abgenommen und sicher gelagert werden. Das steigert die Haltbarkeit des Sonnenschutzes.
Nachteile

  • Klemmmarkisen eignen sich nicht für einen Balkon, der nicht überdacht ist. Zumindest ein Dachüberstand von 20 Zentimetern muss vorhanden sein, um eine Klemmmarkise befestigen zu können.
  • Durch ihre Konstruktion sind sie natürlich nicht ganz so stabil wie Markisen, die an der Wand verschraubt werden. Bei starkem Wind oder aufkommendem Gewitter sollte die Markise daher rechtzeitig eingefahren werden.
Typen zur Wandverschraubungmarkise2_fl

Bei den an der Wand oder am darüber liegenden Balkon verschraubten Markisen unterscheidet man zwischen Markisen, die sich einstellen lassen und den Korbmarkisen, die nicht veränderbar sind. Verstellbare Markisen haben eine Tuchrolle, auf die das Tuch aufgewickelt wird, wenn die Markise
eingefahren wird. Sie werden meist mit einer Kurbel bedient, in der besonders komfortablen Variante besitzen sie einen Elektromotor und zum Teil sogar eine Fernbedienung. Eine weitere Möglichkeit des Sonnenschutzes besteht in der Seiten-Markise, die, wie der Name schon sagt, an der Seite des Balkons befestigt wird.

Die Rollmarkise

Bei Rollmarkisen verschwindet der Stoff in einer Tuchrolle, wenn die Markise nicht benutzt wird, und ist dadurch geschützt. Kassettenmarkisen haben darüberhinaus auch noch eine Verkleidung für die Tuchrolle, sodass der Stoff und die Technik gleich doppelt geschützt ist und die Mechanik von außen nicht sichtbar ist. Eine weitere Variante sind die Halbkassettenmarkisen, die Stoff und Tuchrolle von oben schützen, nach unten hin aber offen sind.

Die Korbmarkise

Korbmarkisen kennt man von kleinen Geschäften oder Cafés, sie wirken aber auch auf einem Balkon sehr schön. Sie haben meist ein Gestell in Form eines Viertelkreises, das mit Stoff bespannt wird. Diese Markisen lassen sich in der Regel nicht verstellen und sind mit Stoffen bezogen, die gleichermaßen vor Sonne und Regen schützen.

Die Seiten-Markise

Seiten-Markisen verschwinden in einer Kassette, die an der Hauswand befestigt wird. Sie sind nicht nur ein Sonnenschutz, sondern gleichzeitig auch ein Sichtschutz zum Nachbarn und ein Windschutz. Als Sonnenschutz haben sie aber den Nachteil, dass sie nur den Platz direkt hinter der Markise beschatten und das auch nur, wenn die Sonne hinter der Markise steht.

Preise

Klemmmarkisen kosten zwischen 100 und 200 Euro. Günstige Markisen zur festen Montage gibt es zwar auch schon zu diesem Preis, stabile Konstruktionen in guter Qualität liegen jedoch eher bei einigen hundert Euro und bei großen Modellen über 1000 Euro.

markise_flHersteller und Händler
  • Eine große Auswahl an Markisen in unterschiedlichen Konstruktionsweisen gibt es beim Markisen-Spezi. Diese Markisen können in vielen Standardbreiten, aber auch in Sondermaßen bestellt werden.
  • Markilux produziert Markisen, deren Tuchrolle in einer Kassette oder Halbkassette verschwindet und offene Konstruktionen für Mauernischen und Dachvorsprünge. Daneben gibt es dort auch Seiten-Markisen als Sonnen-, Wind- und Sichtschutz.
  • Rollo Rieper baut Markisen, die mit einem Elektromotor und einer Fernbedienung ausgestattet sind.
  • Korbmarkisen werden kaum als Standardprodukte verkauft, sondern nach Wünschen der Kunden hergestellt, weil sie hauptsächlich für Geschäfte und Cafés verwendet werden und dann mit dem Firmennamen oder Ähnlichem bedruckt werden.
Fazit


Markisen beschatten einen Balkon viel besser als ein Sonnenschirm und nehmen obendrein kaum Platz in Anspruch, sie sind allerdings auch um einiges teurer. Sehr stabil und sicher sind die Markisen, die an der Wand oder der Decke befestigt werden, sollte dies nicht möglich sein, sind die Klemmmarkisen aber auch eine gute und vor allem flexible Alternative.

Tipps der Redaktion

  1. Ein Volant sieht nicht nur gut aus, sondern versteckt auch die Gelenkarme, mit denen die Markise nach vorn ausgefahren wird. Außerdem bietet ein breiter Volant einen zusätzlichen Sonnenschutz, wenn die Sonne schon sehr niedrig steht.
  2. Für die Markisenstoffe wird vor allem Acryl, PVC und Polyester verwendet. Acryl ist sehr beständig gegen UV-Strahlung und damit äußerst lichtecht, PVC ist sehr witterungsbeständig und wird deshalb oft für die Korbmarkisen verwendet und Polyester ist sehr reißfest und eignet sich daher besonders für windige Lagen.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…