Gartenschrank - Alternative zum Geräteschuppen

Gartenschrank - Alternative zum Geräteschuppen

Wenn ein Garten kultiviert wird, werden einige Gerätschaften benötigt, die bei dieser Arbeit Hilfe leisten. Diese Geräte brauchen einen Platz, wenn sie nicht in Gebrauch sind.

gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_flHäufig wird der Keller als Aufbewahrungsort genutzt, was neben dem Erfordernis des ständigen Hin- und Hertransports auch einigen Schmutz vom Garten in die Wohnung bringt. Wenn auf dem Grundstück nicht viel Platz ist, wäre ein Bauwerk von der Größe eines Geräteschuppens ein störender Faktor. Von diesem Dilemma zwischen Ordnungsbedürfnis und Ästhetik befreit Sie

ein Gartenschrank.

Vorteile eines Gartenschranks

Wenn Sie erst einmal über einen Gartenschrank verfügen, merken Sie sehr schnell, wie viele Vorteile er hat:
  • Alle Gartengeräte können ordentlich untergebracht werden und sind so ohne langes Suchen schnell verfügbar.
  • Sie halten auch länger, da sie wettergeschützt aufbewahrt werden können.
  • Ein Gartenschrank nimmt wesentlich weniger Platz weg als eine Gartenhütte, findet also auch in kleinen Gärten den passenden Platz.
  • Die meisten Gartenschränke sind mit praktischen Ordnungshelfern ausgestattet, die das Einräumen erleichtern.
Nachteile der Geräteschuppenalternative
  • Der Gartenschrank hat natürlich den Nachteil, dass er nicht unendlichen Platz bietet. In einen größeren Geräteschuppen würden auch noch die Auflagen der Gartenmöbel und vielleicht die Gartenmöbel selbst passen, das wird beim Gartenschrank eher schwierig.
  • Aber Kompromisse muss man eben machen, wenn man möglichst viel von der Gartenfläche zur Nutzung erhalten will, für die Gartenmöbel gibt es Schutzhüllen, unter denen im Sommer auch die Auflagen verschwinden können.
Preise für Gartenschränke
  • Der preiswerteste Gartenschrank ist aus Kunststoff und ab etwa 50,- Euro erhältlich, dann jedoch eigentlich eher für die Aufbewahrung von Kleingeräten
    geeignet. Den Kunststoffschrank auch für lange Gartengeräte gibt es ab rund 70,- Euro, die Luxusausführung vom Markenanbieter Keter kostet dann mehrere Hundert Euro.
  • Wenn 0,3 Quadratmeter Platz ausreichen, gibt es einen niedlichen Kleinschrank für Garten und Balkon ab etwa 200,- Euro, der auch durch hübsches Aussehen überzeugt. Ein Holzschrank zum Selbstaufbau von 0,7 Quadratmetern Innenraum ist ab rund 380,- Euro erhältlich. Der Gartenschrank aus Holz, der mit seinen zwei halbrunden Türen an eine Scheune erinnert, bietet 1,6 Quadratmeter Platz und kostet um 500,- Euro.
  • Es gibt professionell ausgestattete Gartenschränke aus Metall, in denen der passende Aufbewahrungsplatz für die gängigen Gartengeräte schon vorgesehen ist.  So viel Funktionalität kostet, diese Aufbewahrungskünstler gibt es ab rund 680,- Euro.
gartenwerkzeug2_flHersteller und Händler von Gartenschränken
  • Gartenschränke gibt es im nächsten Baumarkt, Hornbach bietet zum Beispiel eine schöne Auswahl, zu besichtigen auch unter www.hornbach.de. Gerade wenn eine ganz bestimmte Innenausstattung gewünscht ist, lohnt sich ein Blick ins Internet, hier wird so manche Innovation angeboten, zum Beispiel bei eBay (www.ebay.de).
  • Die Firma Gartenhausplus.de fertigt in Timmendorfer Strand Geräteschränke aus Holz in verschiedenen Größen, zu besichtigen und erwerben auch unter www.gartenhausplus.de.
  • Die Tepro Garten GmbH (www.tepro-garten.de) stellt den Gartenschrank aus pflegeleichtem Kunststoff her, mit zahlreichen Regallösungen für die Innenausstattung als Zubehör.
  • Einen Geräteschrank aus Metall hat das Tonnenhaus, www.tonnenhaus.de, die Finntrade Gmbh verkauft über eBay Gartenschränke aus Holz in ausgefallenem und witzigem Scheunendesign.
  • Natürlich gibt es viele weitere Anbieter, unsere Beispiele dienen lediglich zur Orientierung bei der eigenen Recherche.
Fazit

Ein Gartenschrank hilft auch im kleineren Garten, Ordnung zu halten, ohne dass er als beherrschendes

Element optisch in Erscheinung tritt. Immer wenn die Vorarbeit vor der eigentlichen Arbeit auf ein Minimum reduziert werden kann, geht die Arbeit am besten von der Hand.

Tipps

  1. Wenn Sie noch einen alten Holzschrank im Keller haben, der gut zum Ambiente Ihres Gartens passt, können Sie diesen vielleicht zum Gartenschrank umfunktionieren.
  2. Er braucht dann nicht nur einen Anstrich mit Holzschutzmittel, sondern vor allem eine übergroße Deckplatte, von der das Wasser abläuft. Er ist ja eigentlich nicht für den Aufenthalt im Freien gedacht.
  3. Wenn Sie ihm auch noch einen wasserfesten Unterbau geben und ihn über den Winter wetterfest einpacken, wird er Ihnen auch im Freien noch eine geraume Zeit zur Verfügung stehen.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…