Holzgerätehäuser: Aufbewahrungsort für Gartenutensilien

Holzgerätehäuser: Aufbewahrungsort für Gartenutensilien

Wer den Garten erst kurz bewirtschaftet, ist im Hinblick auf den Aufbewahrungsort für Gartenutensilien meist guter Dinge. Die paar Geräte können im Sommer doch einfach an der Hauswand stehen, wenn sie nicht gebraucht werden.

gartenhaus2_flOder sie werden schnell in den Keller getragen. Dann kommt die Freundin mit der kleinen Tochter zu Besuch und ist ziemlich entsetzt, dass die Harke einfach herumsteht. Außerdem werden es immer mehr Geräte, passend zum wachsenden Ehrgeiz des frischgebackenen Gärtners. So nimmt der Wunsch nach einem geeigneten

Aufbewahrungsort für Gartenutensilien erfahrungsgemäß stetig zu. Wenn ein wenig Platz zur Verfügung steht, ist ein Holzgerätehaus ein hervorragender Aufbewahrungsort für Gartenutensilien.

Vorteile im Überblick

Ein Holzgerätehaus wird sich im Garten schnell positiv bemerkbar machen:

  • Es integriert sich sehr natürlich in den Garten, Holz ist nun einmal kein fremdes Material in einem Garten.
  • Weil es sich um Holz handelt, ist der Aufbau eines Gartenhauses für die meisten Heimwerker recht einfach, da sie schon Erfahrungen mit dem Material haben.
  • Holzgerätehäuser werden häufig als Steckbausätze angeboten, die sich mit wenig Werkzeug aufbauen lassen.
  • Der Garten sieht meist gepflegter aus, wenn ein Gerätehaus zur Verfügung steht. Auch wenn Regen droht, können ja noch schnell einige Arbeiten erledigt werden, da die Geräte ganz schnell regensicher verstaut werden können.
  • Es kann ein Schloss angebracht werden, teure Gartengeräte und andere Utensilien wie luxuriöse Auflagen für die Sonnenliegen sind also vor Diebstahl geschützt.

Allerdings braucht ein Holzgerätehaus auch ein wenig Pflege, je nach Holzart muss in gewissen Abständen auch der Holzschutz erneuert werden.

Preise für Holzgerätehäuser

Kleine Holzgerätehäuser aus naturbelassenem Fichtenholz mit einer Größe von rund 2,5 Quadratmetern gibt es schon für 200,- Euro. So ein Haus hat ein Dach mit Bitumendachbelag und bruchsichere Kunstglasfenster, allerdings keinen Fußboden.

Etwas kleiner (2,2 Quadratmeter), aber mit Boden, kostet ein solches Haus um 360,- Euro, für etwa 500,- Euro gibt es ein kleines Holzhaus, das mit seinen halbrunden Türen an eine Scheune erinnert.

Das Holzgerätehaus von fast 5 Quadratmetern kostet dann etwa 750,- Euro, über 7 Quadratmeter Gartenhaus

aus Holz gibt es für circa 1200,- Euro. Hier werden meist schon Wandstärken von etwa 19 Millimetern verwendet, die das Haus schön stabil machen. Wenn Sie ein Holzgerätehaus von etwa 13 Quadratmeter in den Garten stellen, müssen Sie zwar um 2.300,- Euro ausgeben, dafür finden aber auch noch die Gartenmöbel im Winter ihre Unterkunft, und der Rasenmäher und einige Gartenfiguren.

Die Gartenhütte, die gleich noch das Wochenendhaus ersetzt, hat 25 qm und ist in Holzbauweise ab 3.000,- Euro erhältlich. So ein Haus erfreut vor allem auch Kinder, die im Sommer dann bestimmt einmal ins Gartenhaus umziehen werden.

Hersteller und Händler

Den Bausatz für Ihr Holzgerätehaus finden Sie im Baumarkt oder im Gartencenter, Hornbach zum Beispiel (www.hornbach.de) hat fast 100 Holzgerätehäuser im Angebot. Viel Auswahl bietet auch das Gartencenter Dehner, auch auf www.dehner.de.

Ein sehr variantenreiches Angebot verschiedener Markenhersteller bietet die Edinger Fachmarkt GmbH in Mellrichstadt, Informationen unter www.gartenhaus.edingershops.de. Sie können Ihr Gartenhaus in Mellrichstadt besichtigen, wenn Sie ein großes Auto zur Verfügung haben, können Sie auch noch Geld durch den eigenen Transport sparen.gartenhaus-gartenwerkzeug-laube_fl

/>
Die Firma Gartenhaus-Plus.de aus Timmendorfer Strand bietet sehr viele verschiedene Größen an Holzgerätehäusern, bis zum Freizeithaus mit Schlafboden und Anlegeleiter für rund 13.000,- Euro, das aber dann auch eine Grundfläche von 28 Quadratmetern hat. Bei der Waegner-Services GmbH gibt es Gerätehäuser in verschiedenen Varianten aus kesseldruckimprägniertem Holz, www.paradieswelt.de.

Wichtig beim Vergleich der Angebote ist, dass Sie darauf achten, was alles enthalten ist. Manche Gartenhäuser werden komplett bis zum Schloss an der Tür angeboten, bei manchen muss noch so manche Kleinigkeit dazugekauft werden. Auch auf die Wandstärke kommt es an und auf das verwendete Holz. Erkundigen Sie sich, welcher Holzschutz vorgesehen ist, je dauerhafter das Holz von Natur aus ist, desto weniger chemischer Holzschutz ist erforderlich.

Fazit

Hier wurde nur eine kleine Auswahl von Anbietern genannt, die jedoch gut zeigt, wie vielfältig das Angebot in diesem Bereich ist. Sie werden also auf jeden Fall das Holzgerätehaus finden, das genau in Ihren Garten passt und Ihnen in der Zukunft die Gartenarbeit erheblich erleichtern wird.

Tipps der Redaktion

  1. Möglicherweise benötigen Sie eine Baugenehmigung für das Gartenhaus, besonders wenn es auf ein Fundament gestellt werden soll. Außerdem müssen Sie den vorgeschriebenen Grenzabstand zum Nachbarn beachten.
  2. Für kleinere Bauten wie Gartenhäuser bieten sich Streifenfundamente an. Dann brauchen Sie für das Gartenhaus Fundamentkanthölzer, die auf das Fundament gelegt werden. Bei manchen Bausätzen können solche Kanthölzer mitgeliefert werden. Diese müssen zwar sehr sorgfältig nivelliert werden, gewährleisten dann aber eine ständige Unterlüftung. Das wirkt sich positiv auf die Haltbarkeit eines Holzhauses aus, da eintretende Feuchtigkeit schnell wieder abtrocknen kann.

Frisch aus der Redaktion

  • Geldbaum Crassula

    Geldbaum, Crassula ovata/argentea - Pflege des Pfennigbaums

    Der gute alte Geldbaum ist nach wie vor beliebt, weil er fast nichts übel nimmt. Im Artikel geht es um seine Pflege, aber auch darum, wie Sie den Pfennigbaum zum Blühen bringen und so eine scheinbar altvertraute Blattschmuckpflanze von einer völlig neuen Seite erleben.
  • Zierbäume

    Zierbäume für den Vorgarten - kleine Bäume für kleine Gärten

    Ein Garten ohne Baum ist kein richtiger Garten, die alte Tradition des schützenden Hausbaums lebt gerade wieder auf – nur der Hektar Garten mit Platz für deutsche Linden und Eichen ist etwas seltener geworden. Wie gut, dass es viele schöne kleine Zierbäume gibt: Einheimische Gehölze, bekannte…
  • Calla Zantedeschia

    Calla, Zantedeschia - Pflege und Überwintern der Zimmerpflanze

    Die schöne Calla kann heute nicht mehr nur exklusiv weiß blühen, sondern ein ganzes Farbenfeuerwerk entfalten. Mit neuen Sorten, anderen Blütezeiten, aber ganz ähnlicher Pflege wie beim bekannten Klassiker. Im Artikel lernen Sie die ganze Familie Zantedeschia inklusive ihrer jeweiligen Ansprüche…
  • Drachenbaum Dracaena

    Drachenbaum, Dracaena - Pflege und Vermehren

    Drachenbäume sind leicht zu pflegen und leicht zu vermehren, können ansonsten aber ziemlich überraschen, wie Sie im Artikel zur Pflege und Vermehrung der Dracaena erfahren werden.
  • Schlafmohn - Papaver somniferum

    Schlafmohn, Papaver somniferum - Darf man den Drogen-Mohn anbauen?

    Der Schlafmohn, botanisch Papaver somniferum, gehört zu den Mohngewächsen und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Während die Samen als Nahrungsmittel und zur Ölgewinnung verwendet werden, finden sich in der Pflanze vor allem im Milchsaft hohe Konzentrationen von Alkaloiden. Dieser Saft…
  • Buchsbaum Buxus

    Buchsbaumschnitt - Anleitung und wann ist die beste Zeit?

    Buchsbaum schneiden kann so einfach sein: Für "senkrecht hoch, waagerecht rüber, senkrecht runter" brauchen Sie höchstens ein paar Tipps dazu, wann und wie die Schere am besten anzusetzen ist. Für die Buchsbaum-Figur wird die Anleitung auch nicht viel komplizierter, Sie brauchen nur viel Zeit bis…
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum richtig überwintern - sicher durch die Kälte bringen

    Ein Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im…
  • Skimmie

    Skimmie, Skimmia japonica - Pflege und Hilfe bei gelben Blättern

    Im Winter zieht die Skimmie alle Register, um lichtarme Nischen mit immergrünem Laub und roten Beeren zu verschönern. Mit einer duftenden Frühlingsblüte beginnt der gefällige Reigen dann erneut. Mit welcher Pflege Sie eine Skimmia japonica zu dieser Meisterleistung motivieren, erklärt Ihnen unser…
  • Riesenbambus

    Riesenbambus im Garten ziehen - Pflege der Pflanzen in Deutschland

    Kaum eine andere Pflanze wächst so rasant und hoch wie der Riesenbambus. Man kann ihm buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die zu den Süßgräsern zählenden Pflanzen sind eine imposante Erscheinung. Sowohl das wintergrüne, teils mehrfarbige Laub als auch die mächtigen Bambushalme setzen ganzjährig…
  • Kalmus

    Kalmus-Pflanze, Acorus calamus - Anbau, Pflege und Verwendung

    Kalmus ist eine vielseitige Pflanze. Schilfartig ragen die sommergrünen Blätter der Sumpfstaude in die Höhe und bieten sich als dekorative Einfassung von Gewässern an. Gleichzeitig beugt die Staude einer Algenbildung vor. Seit Jahrhunderten werden die Wurzeln des Kalmus wegen ihrer heilkräftigen…