Markisenantrieb nachrüsten – so geht’s

Markisenantrieb nachrüsten - so geht’s

Bevor man den Markisenantrieb nachrüstet, sollte man sich im Fachhandel über die möglichen Antriebsarten, die für die eigene Markise geeignet sind, informieren.

markise4 flZwar sind die meisten Markisen gleich in ihrer Konstruktionsweise und es gibt kaum Unterschiede in der Bauart der Modelle, doch ist das Nachrüsten mit einem Markisenantrieb ein nicht unerheblicher Aufwand. Für die Steuerung des Markisenantriebs kann man zwischen Fernsteuerung und Direktsteuerung wählen. Außerdem kann man eine sogenannte Zeitsteuerung beim Nachrüsten mit einem Markisenantrieb installieren.

/>
Der Aufsteckmotor

Die einfachste Variante, die Markise mit einem Markisenantrieb selbst nachzurüsten, ist der sogenannte Aufsteckmotor. Diesen Aufsteckmotor kann man, da hier nicht die komplette Markise demontiert werden muss, selbst installieren. Für die Montage des Aufsteckmotors kann man sich an der beigefügten Anleitung orientieren und es ist kein technisches Wissen nötig. Der Aufsteckmotor wird auf der Kurbelwelle der Markise installiert und dann über Strom aus der Steckdose betrieben. An dem Gehäuse des Aufsteckmotors befindet sich die Schaltung, mit der man dann die Markise per Knopfdruck ein- und ausfahren kann.

Der Rohrmotor

Ein weiterer Markisenantrieb, mit dem man die Markise nachrüsten kann, ist der Rohrmotor, der in das Rohr der Markise eingebaut wird. Den Einbau kann man selbst oder von einem Fachmann durchführen lassen. Die Nachrüstung einer Markise mit einem Rohrmotor sollte aber bevorzugt von einem Fachmann durchgeführt werden, weil bei diesem Markisenantrieb die Markise zunächst demontiert werden muss,
um im Anschluss mit dem eingesetzten Markisenantrieb wieder montiert werden muss. Der Rohrmotor wird normalerweise wie der Aufsteckmotor mit einem Schalter und einem Stromanschluss an einer Steckdose betrieben, kann aber auch mit einer Fernsteuerung und Funkbetrieb erweitert werden.

Der ferngesteuerte Markisenantrieb

Die ferngesteuerte Variante für den Antrieb einer Markise ist etwas komplizierter zu installieren und deshalb sollte man dies auch einem Fachmann überlassen. Der ferngesteuerte Markisenantrieb wird mit einer Fernbedienung gesteuert und funktioniert über ein Funksystem.

Der vollautomatische Markisenantrieb

Eine weitere Variante des Markisenantriebs, den man an der Markise montieren kann, ist die sogenannte vollautomatische Steuerung, Bei diesem Markisenantrieb wird die Markise zum Beispiel automatisch bei Sonneneinstrahlung ausgefahren. Außerdem kann man das Aus- und Einfahren der Markise bei dieser Variante des Markisenantriebs über eine Zeitsteuerung einstellen. Es gibt hierbei auch Modelle von Markisenantrieben, die ab einer gewissen Windstärke die Markise automatisch einfahren.

markise flMarkisenantrieb nachrüsten – welcher Motor passt?

Wer sich zur Nachrüstung eines Markisenantriebs entschließt, kann zunächst gucken, von welchem Hersteller die bereits installierte Markise stammt. Bei diesem Hersteller findet man dann in der Regel auch, sofern der Hersteller dies für die Markise anbietet, die entsprechenden Motoren zum Nachrüsten eines Markisenantriebs. Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden, welcher Markisenantrieb an der Markise installiert werden kann, ist die Beratung durch einen Markisenfachmann.

Preise für Markisenantriebe

Die Preise für Markisenantriebe in Form von Rohrmotoren oder Aufsteckmotoren, die über einen Schalter am Gehäuse des Markisenmotors betrieben werden, kosten im Fachhandel oder in Onlineshops, die sich auf den Vertrieb von Markisen und Markisenzubehör spezialisiert haben, zwischen 50 und 150 Euro. Markisenantriebe, die über Funk und eine Fernbedienung gesteuert werden und die im Fachhandel unter der Bezeichnung Markisenfunkmotor geführt werden, kosten zwischen 200 und 300 Euro. Hierbei sind aber noch nicht die Kosten eingerechnet, die der Fachmann für die Montage berechnet.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…
  • Bornholm Margerite - Dimorphotheca ecklonis

    Bornholm-Margerite - Pflege und Überwintern

    Mit farbenfrohen Blütenscheiben verwandelt die Bornholm-Margerite Ihren Sommergarten in eine malerische Wohlfühl-Oase, umschwärmt von emsigen Schmetterlingen. Damit die duftende Blütenpracht bis zum ersten Frost durchhält, darf die südafrikanische Schönheit nicht links liegen gelassen werden. Lesen…