Blumenkasten aus Edelstahl

Blumenkasten aus Edelstahl

Edelstahl ist ein Material, welches sich gut für den Außeneinsatz nutzen lässt. Es ist super für Blumenkästen geeignet und diese sehen einfach edel aus.

balkon-katzengitter2 flMan kann die Edelstahlbehälter direkt bepflanzen oder man nutzt sie als Übertopf, z.B. um die einfachen Kunststoffgefäße zu kaschieren.

Einige der Kästen werden gleich mit Kunststoffeinsatz angeboten.

Blumenkästen aus Edelstahl sind meist sehr schlicht gestaltet, hier wirkt allein das Material. Bei guter Pflege bleibt die Schönheit lange erhalten.


Vorteile von Blumenkästen aus Edelstahl

  • witterungsbeständig
  • langlebig
  • gut

    aussehend
  • pflegeleicht
  • korrosionsbeständig
  • passen fast zu jedem Haus und in jeden Garten
  • können ganzjährig im Garten genutzt werden
  • verwittern nicht
  • in vielen Formen und Größen erhältlich
  • Auswahl zwischen gebürstetem Edelstahl, Hochglanz, verzinkt oder lackiert, dann in vielen Farben erhältlich
Nachteile von Edelstahlblumenkästen
  • in der Anschaffung teuer
  • dürfen nicht mit scharfen Reinigungsmitteln und Bürsten gereinigt werden, da sie dann zerkratzen
  • Kratzer bekommt man kaum wieder weg
  • Edelstahl heizt sich in der Sonne enorm auf. Es kann im Inneren bis zu 60 ˚C heiß werden. Eine Isolierung innen verhindert das. Blumenkästen guter Hersteller sind damit ausgestattet.
Preise

Die Preise richten sich hauptsächlich nach dem Hersteller, bzw. dem Händler. Die Angebote an Blumenkästen ähneln sich, ausgenommen Designerobjekte. Die
Preise für ähnliche Objekte können recht unterschiedlich sein. Ein Vergleich lohnt sich. Markenprodukte sind immer etwas teurer als No-Name Kästen.
  • Der am häufigsten angebotene Blumenkasten aus Edelstahl ist von Radius-Design. Er besitzt einen wasserdichten Kunststoffeinsatz und ist 80 cm lang. Die Preise für exakt das gleiche Modell liegen zwischen 100 und 150 Euro, je nach Anbieter.
  • Ähnliche Modelle, aber mit integrierten Ablauflöchern, deshalb direkt bepflanzbar und mit eingebauter Wärmedämmung, welche die Temperatur um den Wurzelballen konstant hält, vom Fachhändler gekauft, liegen bei 200 Euro.
  • Blumenkästen aus Edelstahl von Produktdesignern kosten einige hundert Euro.
Händler und Hersteller
  • Edelstahlblumenkästen findet man nicht so häufig, wie die aus Kunststoff, Holz oder Blech. Manche Bau- und Gartenmärkte führen derartige Kästen oder können sie zumindest bestellen. 
  • Mehr Angebote findet man auf Gartenmärkten und –ausstellungen.
  • Die größte Auswahl hat man im Internet. Eine Marke, unter welcher sich schöne Edelstahlblumenkästen finden lassen, ist blomus. Allerdings sind diese Gefäße wie alle anderen Produkte der Marke recht teuer. Dafür sind sie von sehr guter Qualität.
  • Ebenfalls höherpreisig sind Blumenkästen aus Edelstahl auf dieser Seite: www.edelstahl-blumentoepfe.com
balkonblumen4 flFazit

Ein Blumenkasten aus Edelstahl ist etwas für Pflanzenfreunde, die das Besondere mögen. Das Material ist sowohl für den Garten als auch für den Inneneinsatz geeignet. Es ist lange haltbar und pflegeleicht. Der einzige Nachteil ist der oft hohe Preis, aber das muss man halt ausgeben. Dafür hat man lange Freude an seinem Blumenkasten. Besonders zu modern gestalteten Häusern, bei denen schon viel Edelstahl verbaut wurde, passen diese Blumenkästen, ob auf dem Fensterstock oder auf der Terrasse, im Vorgarten oder direkt im Garten.

Tipps der Redaktion

  1. Zur Pflege ideal ist Edelstahlpflegespray. Bei regelmäßiger Anwendung versiegelt dieses Pflegemittel die Edelstahloberfläche und verhindert so die Bildung von Verfärbungen und Flugrost. Man kann es für alle Edelstahlsachen verwenden. Die Flasche kostet etwa 15 Euro.
  2. Damit überschüssiges Gieß- und Regenwasser abfließen kann, ist es günstig, wenn die Kopfstücke des Blumenkastens nur genietet sind. So kann das Wasser einfach abfließen.
  3. Wasserdichte Kunststoffeinsätze sind nicht günstig. Überschüssiges Wasser kann nicht ablaufen. Man darf nicht zuviel Gießen und der Blumenkasten darf nicht im Regen stehen!

Frisch aus der Redaktion

  • Breitwegerich

    Breitwegerich bekämpfen - Unkrautbekämpfung

    Breitwegerich ist zwar als Heilpflanze bekannt, aber im gepflegten Gärten macht es sich als Unkraut sehr unbeliebt. Es breitet sich rapide aus und es kommt zu einer Unterdrückung flach wurzelnder Pflanzen und Gräser. Mit dem richtigen Vorgehen, kann Breitwegerich auf verschiedene Arten dauerhaft…
  • Gundermann - Gundelrebe

    Gundelrebe im Rasen bekämpfen - so werden Sie das Unkraut los

    Zu den vielen unter Rasenbesitzern unbeliebten Unkräutern gehört die Gundelrebe. Die unscheinbare Pflanze mit den hübschen lilafarbenen Blüten kann rasch zur Plage werden, wenn sie sich ungehindert ausbreiten kann. Ihre Bekämpfung ist nicht ganz so einfach. Wie Sie die Gundelrebe im Rasen…
  • Zimmerpflanze - Calla zantedeschia

    Wie oft sollte man Pflanzen und Blumen im Zimmer gießen?

    Diese vermeintlich so einfach zu beantwortende Frage birgt eine ganze Reihe von Tücken in sich, die im Artikel behandelt werden. Schon bei der ganz normalem Zimmerpflanze müssen Sie eine Reihe von Faktoren einbeziehen, um dem Wasserbedarf und der optimalen Bewässerungshäufigkeit einer bestimmten…
  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.