Blumenkasten aus Kunststoff

Blumenkasten aus Kunststoff 

Oftmals wird Kunststoff dem nachempfundenen Material so täuschend echt nachgebildet, dass erst ein Anfassen oder daran Klopfen Klarheit verschafft. Bei Blumenkästen aus Kunststoff verhält es sich ebenso. Befinden sie sich dazu noch in luftiger Höhe an einem Balkon, wird niemand von der Straße aus einen Unterschied zum Original feststellen können.

blumenkasten_flFür den Einsatz auf der Fensterbank dürfte es in vielen Fällen vollkommen egal sein, wie der Blumenkasten aussieht, weil man ihn gar nicht zu Gesicht bekommt. Damit Blumenkästen nicht von

den Fensterbänken herabrutschen können, brachten die Hauseigentümer festsitzende Umrandungen an, die etwas höher sind als ein Standardblumenkasten. Auf manchen Balkonen wurde das Holzgeländer ebenfalls bereits mit passenden Verschalungen versehen, in die Blumenkästen versenkt werden können. Ist das nicht der Fall, braucht das Balkongeländer zusätzliche Blumenkastenhalterungen.

Maße für einen Blumenkasten aus Kunststoff
 
Für den Einsatz auf dem Balkon und an den Fenstern wurden Standardmaße für Blumenkästen aus Kunststoff festgelegt. Die Höhe beträgt in der Regel 15 cm, die Tiefe 17 cm und die Breite kann 40 cm, 60 cm, 80 cm oder 100 cm betragen. Vor der Anschaffung von Blumenkästen sollte erst einmal an dem vorgesehenen Platz Maß genommen werden, um zu bestimmen, wie viele Kästen in welcher Länge benötigt werden. Handelt es sich um höherwertige Blumenkästen in ansprechender Optik können die Größen anders ausfallen. Meistens gibt es auch passende Untersetzer. 

Design für einen Blumenkasten aus Kunststoff 

Die einfachen, billigen Ausführungen werden in der Regel in weiß, grau, dunkelbraun und dunkelgrün angeboten. Sehr beliebt ist die Optik in Terrakotta, die manchmal auch Verzierungen aufweist, so dass ein mediterraner Stil zur Geltung kommt. Aber auch Holz- und Steinnachbildungen wie Granit oder Basalt sind bei Kunststoffblumenkästen üblich.

Blumenkasten aus Kunststoff mit Bewässerung

Besonders praktisch ist ein integrierter Einsatz für optimale Wasserversorgung. In einem schmalen Blumenkasten ist nicht wirklich viel Platz für das Substrat, so dass es besonders schnell austrocknet. Kästen in Standardmaßen können zusätzlich mit einem Einlegeboden und mit einem Wasserstandsanzeiger versehen werden. Mit Wasserreservoir am Boden des Blumenkastens müssen die Pflanzen nicht so oft gegossen werden. 

Blumenkasten aus Kunststoff –
Vorteile 


Geranien gelten als typische Balkonblumen. Manchmal hängen sie bis zu einem Meter in einem Meer von Blüten an den Fenstern oder Brüstungen herab. Damit sie so üppig wachsen brauchen sie Pflege und geeignete Pflanzgefäße. Blumenkästen aus Kunststoff bieten nachstehende Vorzüge:
  • Wegen des geringen Gewichts können Kunststoff-Blumenkästen leicht transportiert werden.
  • Blumenkästen aus Kunststoff sind absolut pflegeleicht. Sie lassen sich leicht reinigen und brauchen keine zusätzliche Behandlung wie etwa Holzblumenkästen.
  • Die typischen Kalkflecken, wie sie auf Terrakottatöpfen entstehen, gibt es beim Kunststoff nicht. 
  • Blumenkästen aus Kunststoff kosten sehr wenig. 
  • Kunststoff zerbricht nicht so leicht wie Keramik oder Terrakotta. 
  • Plastik nimmt kein Wasser auf, somit erfolgt keinerlei Verdunstung des Gießwassers durch die Blumentopfwände. Es muss also nicht so oft gegossen werden.
  • Mit integrierter Bewässerungsvorrichtung sind die Pflanzen länger versorgt. 
Blumenkasten aus Kunststoff – Nachteile 

Trotz aller Vorzüge besitzen Kunststoffblumenkästen auch negative Eigenschaften. Dies sind im Einzelnen:
  • Ältere mit Pflanzen bestückte Blumenkästen können beim Tragen am Rand abbrechen, besonders wenn der Inhalt relativ schwer und der Kunststoff durch die Sonneneinstrahlung bereits porös geworden ist. 
  • Kunststoff ist sehr leicht, deshalb kippeln Blumenkästen aus diesem Material gerne, wenn die Last blumenkasten2_flder herabhängenden Blumenpracht ein normales Maß übersteigt. 
  • Ein Kunststoff-Blumenkasten mit einer Breite von 80 cm und mehr buchtet in der Mitte mit der Zeit oftmals aus. Mit Stabilisierungsbügeln oder mit dem Zusammenbinden per Kordel wird das verhindert. 
  • Ohne geöffnete Abflusslöcher sind die Pflanzen in einem Blumenkasten aus Kunststoff auch mal schnell überwässert, so dass die Wurzeln in der Staunässe verfaulen. 
Preise

Einfache Plastikblumenkästen in 60 bzw. 80 cm Breite sind bereits zu 2,-- Euro erhältlich. In einer stabileren Ausführung liegen die Kosten gewöhnlich zwischen 4,-- und 6,-- Euro pro Stück, in ansprechendem Design auch höher. Mit integriertem Bewässerungseinsatz beginnen die Preise ab 15,-- Euro. 

Hersteller und Händler 
  • Die Fertigung erfolgt in Kunststoff verarbeitenden Betrieben, die ihre Produkte über den Groß- und Einzelhandel vertreiben. Besonders günstig bieten Schnäppchenmärkte Blumenkästen aus Kunststoff an.
  • Ansonsten kann man sie im Gartenfachmarkt bzw. im Baumarkt mit Gartenabteilung erwerben, wie z. B. Baywa, Toom, Praktiker oder Hagebaumarkt. 
  • Auch das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Kauf: Neckermann, Otto, Westfalia, Blumenversandhäuser, etc.
  • Zwar stellt ein Blumenkasten aus Kunststoff nicht unbedingt ein optisches Highlight dar, praktisch ist er aber allemal und dazu überaus günstig in der Anschaffung. 
Tipp zum Öffnen der Abflusslöcher

  1. Die zukünftigen Abflusslöcher auf den runden Erhöhungen am Boden sind vorgestanzt, sollten aber niemals mit einem Schraubenzieher durchstoßen werden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunststoff bricht und breite Risse am Boden entstehen, ist außerordentlich hoch.
  2. Die obere Scheibe wird statt dessen mit einem gezahnten Messer wie ein Stück Salami abgeschnitten oder mit der Bohrmaschine durchbohrt, dann bleibt der Blumenkasten heil.

Frisch aus der Redaktion

  • Algen mit Frosch

    Natürliche Mittel gegen Fadenalgen

    Algen im Gartenteich sind ein absolutes Ärgernis, aber kaum zu vermeiden. Außerdem sind sie auch nützlich. Sie dienen Kleinstlebewesen als Nahrung und produzieren obendrein lebensnotwendigen Sauerstoff. Ärgerlich wird’s dann, wenn sie sich massenhaft vermehren.
  • Aquarium

    Die besten Hausmittel gegen Algen im Aquarium

    Algen im Aquarium sind absolut natürlich und müssen im Normalfall auch nicht bekämpft werden. Erst wenn sie sich explosionsartig vermehren, wird es schwierig. Diese Vermehrung hat einen Grund. Der muss herausgefunden und abgestellt werden. Das klingt einfach, ist es aber nicht.
  • Aquarium

    Kieselalgen im Aquarium bekämpfen - in 5 Schritten

    Kieselalge treten hauptsächlich bei neueingerichteten Süß- und auch Meerwasseraquarien auf, können aber auch während des normalen Aquariumbetriebes erscheinen. Das hat vor allem mit der anfangs herrschenden hohen Konzentrationen von Silikaten zu tun.
  • Algen im Gartenteich mit Frosch

    Gartenteich-Wasser wird grün und trüb - was tun?

    Wenn das Teichwasser grün wird, liegt das in den allermeisten Fällen an mikroskopisch kleinen Schwebalgen. Sie haben sich explosionsartig vermehrt und färben das Wasser grün bzw. machen es zu einer trüben Brühe. Auslöser dafür ist häufig starke Sonneneinstrahlung und was noch öfter vorkommt, ein…
  • Gartenteich

    Grünalgen im Aquarium und im Teich erfolgreich bekämpfen

    Grünalgen treten sowohl im Gartenteich, als auch im Aquarium recht häufig auf. Eine der bekanntesten Arten ist die Fadenalge. Zu den Grünalgen gehören aber auch die Grüne Punkt Algen, Pelzalgen, Haaralgen und die Fusselalgen. Ohne Algen funktioniert kein Gewässer. Sie sind überall vorhanden. Es…
  • Jägerzaun

    Was ist ein Jägerzaun? Infos zu Preisen, Montage und Streichen

    Der Jägerzaun ist einer der Klassiker, wenn es um die Abgrenzung seines Grundstücks geht. Er ist preiswert, leicht aufzubauen und bietet auch noch darüber hinaus viele Vorteile. Lesen Sie in diesem Text alles, was Sie über den Jägerzaun wissen müssen.
  • Schimmel im Blumentopf

    Ist Schimmel auf Blumenerde schädlich - Tipps zum verhindernSchimmel auf Blumenerde

    Schimmel, der sich im Blumentopf bildet, sieht nicht nur unschön aus, sondern kann für Pflanzen und sogar Menschen gefährlich werden. Schimmelt die Erde, ist die Zeit gekommen, dagegen entschieden vorzugehen. Doch auch Vorbeugen des Schimmelbefalls ist möglich und gar nicht so kompliziert.
  • Tongranulat

    Vorteile und Nachteile von Tongranulat als Wasserspeicher

    Tongranulat aus Blähton ist eine beliebte Alternative zur Blumenerde. Zum einen ist dieses Substrat weniger anfällig gegenüber Schädlingen. Zum anderen speichern die Blähton-Körnchen Wasser in großen Mengen und geben dieses langsam an die Wurzeln ab. Neben den offensichtlichen Vorteilen von…
  • Areca Palme - Ggoldfruchtpalme

    Palmenerde - Zusammensetzung und selber mischen

    Das exotische Aussehen der unterschiedlichen Palmenarten begeistert viele Pflanzenliebhaber, die mit Palmen in ihrem Wohnzimmer, im Wintergarten oder Balkon und Terrasse im Sommer ein mediterranes Flair verleihen möchten. Um mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt zu sein und um zu gedeihen,…
  • Erde Doden Regenwurm

    Gartenerde verbessern - Tipps zum aufbereiten

    Einige Gartenbesitzer wundern sich, dass in ihrem Garten nichts gedeiht. Das könnte daran liegen, dass jede Pflanze andere Bedürfnisse an den Gartenboden stellt. Daher genügt es nicht, den vorhandenen Boden einfach zu bepflanzen. Vorher sollten Bodenart und pH-Wert bestimmt werden. Erst dann kann…