Bodenhülse für Marktschirm

Bodenhülse für Marktschirm

Marktschirme sind in den letzten Jahren immer populärer geworden. Sie sind wesentlich größer als normale Sonnenschirme und decken somit eine größere Fläche ab.

sonnenschirm4_flDarum sind sie im Garten ebenso beliebt wie auf der Terrasse.

Aufgrund ihrer Größe und dem daraus resultierenden hohen Gewicht ist die richtige Aufstellung sehr wichtig. Mit einem Schirmständer, welcher mit Wasser gefüllt ist, kommt man bei einem Marktschirm nicht sehr weit. Dieser muss entsprechende Dimensionen haben und ist deshalb nur bedingt für die Terrasse oder die Sitzfläche im Garten

geeignet.

Die optimale Aufstellung eines Marktschirmes erfolgt in einer speziellen Bodenhülse. Die sicherste Lösung ist die Einbetonierung derselben, sofern dies möglich ist. Bei einem Terrassenneubau kann man zum Beispiel gleich daran denken und die Bodenhülse für den Marktschirm mit einbringen. Im Erdboden kann man die Bodenhülse auch nachträglich einbetonieren oder lediglich im Boden versenken.

Was muss man beachten bei der Wahl einer Bodenhülse für den Marktschirm?

Eine wesentliche Rolle spielt die Größe des Schirms. Die Bodenhülse muss an diese angepasst sein, sonst kann sie ihren Zweck, den Schirm sicher zu halten, nicht erfüllen. Besonders bewährt haben sich zweiteilige Bodenhülsen.

Sie bestehen zum einen aus einem Bodenrohr, welches in den Boden eingelassen wird, und zum anderen aus einem Adapterrohr, welches zum Fixieren des Schirms dient. Das Bodenrohr sollte aus einem witterungsbeständigen Material sein. Häufig ist es feuerverzinkt. Auf das Bodenrohr wird das Adapterrohr aufgeschraubt.

Manche Bodenhülsen lassen sich auf die Stärke des Schirmmastes anpassen und sind
außerdem mit einer Kunststoffkappe versehen, damit derselbe nicht beschädigt wird.

Wie wird die Bodenhülse für den Marktschirm am besten eingesetzt?

Es gibt zwei Varianten, die Bodenhülse einzusetzen. Entweder tut man dies bündig mit dem Erdboden oder man lässt die Hülse ein Stück herausstehen. Letzteres wird am häufigsten angewendet, da bei der Verwendung eines Adapterrohres die Verschraubung mit dem Bodenrohr vorgenommen werden muss, was bei komplett eingeschlagener Bodenhülse nicht möglich wäre.

Das wiederum würde bedeuten, dass man den Schirm nach seinem Anbringen nicht mehr aus der Bodenhülse entfernen kann, es sei denn, man entfernt diese komplett. Das ist natürlich bei einer einbetonierten Bodenhülse ein absolut zweckloses Unterfangen.

Der Einsatz einer Bodenhülse für den Marktschirm wird also am besten so vorgenommen, dass diese noch ein Stück herausschaut. Damit man bei Nichtgebrauch die Bodenhülse nicht sieht und diese auch keine Gefahrenquelle darstellt, legt man eine Bodenplatte darüber.sonnenschirm2_fl

Es gibt weiterhin extra Anfertigungen, die zum Lieferumfang der Bodenhülse dazugehören. Es handelt sich hier ebenfalls um Platten, die eine Aussparung haben, in welcher die Bodenhülse genau hineinpasst. Der Einbau der Bodenhülse wird in der Art vorgenommen, dass sie genau bündig mit der mitgelieferten Platte abschließt.

Was kostet eine Bodenhülse für Marktschirm und wo erhält man sie?

Eine Bodenhülse für Marktschirm erhält man in jedem Gartenfachmarkt. Idealerweise sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Bodenhülse zum Schirmmodell passt. Es gibt Schirmhersteller, die exakt passende Bodenhülsen für ihre Erzeugnisse anbieten. Daneben kann man eine Bodenhülse von einem anderen Anbieter kaufen.

Sie sind häufig allgemeiner gehalten und passen zu mehreren Modellen.

Unter anderem sind sie für Wäschespinnen und –pfähle geeignet. Zum Kauf der Bodenhülse muss man den Durchmesser des Schirmstiels und des Schirms kennen, denn danach werden die Bodenhülsen eingeteilt.

Die Preise variieren bei den Bodenhülsen extrem. Man kann bereits ab etwa 8 Euro eine Bodenhülse bekommen, man kann aber auch bis zu 100 Euro bezahlen. Das kommt auf das gewählte Modell und den Hersteller an.

Frisch aus der Redaktion

  • Lorbeerbaum

    Lorbeerbaum, Laurus nobilis - Infos zur Pflege, Vermehren & Überwinterung

    Der Lorbeerbaum ist ein beliebter, immergrüner Strauch, der für die Kübelkultur geeignet ist oder auch in milden Lagen im Garten wächst. Gepflegt und ordentlich geschnitten kann das dunkelgrüne, ledrige Laub für atemberaubende Akzente in Eingangsbereichen oder auch auf Terrassen sorgen. Wie Sie den…
  • Deutzie - Deutzia

    Deutzie schneiden - wann und wie der Rückschnitt der Deutzia erfolgt

    Indem Sie Ihre Deutzie regelmäßig schneiden, wiederholt sich das malerische Blütenfestival im Frühling zuverlässig. Bleibt der Rückschnitt aus, vergreist ein Sternchenstrauch innerhalb weniger Jahre. Der richtige Zeitpunkt ist ebenso maßgeblich, wie die perfekte Schnittführung. Diese Anleitung…
  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.