Bodenhülse für Marktschirm

Bodenhülse für Marktschirm

Marktschirme sind in den letzten Jahren immer populärer geworden. Sie sind wesentlich größer als normale Sonnenschirme und decken somit eine größere Fläche ab.

sonnenschirm4_flDarum sind sie im Garten ebenso beliebt wie auf der Terrasse.

Aufgrund ihrer Größe und dem daraus resultierenden hohen Gewicht ist die richtige Aufstellung sehr wichtig. Mit einem Schirmständer, welcher mit Wasser gefüllt ist, kommt man bei einem Marktschirm nicht sehr weit. Dieser muss entsprechende Dimensionen haben und ist deshalb nur bedingt für die Terrasse oder die Sitzfläche im Garten

geeignet.

Die optimale Aufstellung eines Marktschirmes erfolgt in einer speziellen Bodenhülse. Die sicherste Lösung ist die Einbetonierung derselben, sofern dies möglich ist. Bei einem Terrassenneubau kann man zum Beispiel gleich daran denken und die Bodenhülse für den Marktschirm mit einbringen. Im Erdboden kann man die Bodenhülse auch nachträglich einbetonieren oder lediglich im Boden versenken.

Was muss man beachten bei der Wahl einer Bodenhülse für den Marktschirm?

Eine wesentliche Rolle spielt die Größe des Schirms. Die Bodenhülse muss an diese angepasst sein, sonst kann sie ihren Zweck, den Schirm sicher zu halten, nicht erfüllen. Besonders bewährt haben sich zweiteilige Bodenhülsen.

Sie bestehen zum einen aus einem Bodenrohr, welches in den Boden eingelassen wird, und zum anderen aus einem Adapterrohr, welches zum Fixieren des Schirms dient. Das Bodenrohr sollte aus einem witterungsbeständigen Material sein. Häufig ist es feuerverzinkt. Auf das Bodenrohr wird das Adapterrohr aufgeschraubt.

Manche Bodenhülsen lassen sich auf die Stärke des Schirmmastes anpassen und sind
außerdem mit einer Kunststoffkappe versehen, damit derselbe nicht beschädigt wird.

Wie wird die Bodenhülse für den Marktschirm am besten eingesetzt?

Es gibt zwei Varianten, die Bodenhülse einzusetzen. Entweder tut man dies bündig mit dem Erdboden oder man lässt die Hülse ein Stück herausstehen. Letzteres wird am häufigsten angewendet, da bei der Verwendung eines Adapterrohres die Verschraubung mit dem Bodenrohr vorgenommen werden muss, was bei komplett eingeschlagener Bodenhülse nicht möglich wäre.

Das wiederum würde bedeuten, dass man den Schirm nach seinem Anbringen nicht mehr aus der Bodenhülse entfernen kann, es sei denn, man entfernt diese komplett. Das ist natürlich bei einer einbetonierten Bodenhülse ein absolut zweckloses Unterfangen.

Der Einsatz einer Bodenhülse für den Marktschirm wird also am besten so vorgenommen, dass diese noch ein Stück herausschaut. Damit man bei Nichtgebrauch die Bodenhülse nicht sieht und diese auch keine Gefahrenquelle darstellt, legt man eine Bodenplatte darüber.sonnenschirm2_fl

Es gibt weiterhin extra Anfertigungen, die zum Lieferumfang der Bodenhülse dazugehören. Es handelt sich hier ebenfalls um Platten, die eine Aussparung haben, in welcher die Bodenhülse genau hineinpasst. Der Einbau der Bodenhülse wird in der Art vorgenommen, dass sie genau bündig mit der mitgelieferten Platte abschließt.

Was kostet eine Bodenhülse für Marktschirm und wo erhält man sie?

Eine Bodenhülse für Marktschirm erhält man in jedem Gartenfachmarkt. Idealerweise sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Bodenhülse zum Schirmmodell passt. Es gibt Schirmhersteller, die exakt passende Bodenhülsen für ihre Erzeugnisse anbieten. Daneben kann man eine Bodenhülse von einem anderen Anbieter kaufen.

Sie sind häufig allgemeiner gehalten und passen zu mehreren Modellen. Unter anderem sind sie für Wäschespinnen und –pfähle geeignet. Zum Kauf der Bodenhülse muss man den Durchmesser des Schirmstiels und des Schirms kennen, denn danach werden die Bodenhülsen eingeteilt.

Die Preise variieren bei den Bodenhülsen extrem. Man kann bereits ab etwa 8 Euro eine Bodenhülse bekommen, man kann aber auch bis zu 100 Euro bezahlen. Das kommt auf das gewählte Modell und den Hersteller an.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…