Außenbeleuchtung von Haus und Garten

Außenbeleuchtung von Haus und Garten

Der genaue Einsatzzweck von Außenleuchten kann sehr mannigfaltig sein und reicht von der Ausleuchtung von Eingangsbereichen, Wegen und Terrassen bis hin zur rein dekorativen Gestaltung.

licht-im-garten3_flEine Außenbeleuchtung dient vorrangig der Sicherheit, um Unfälle in der Dunkelheit zu vermeiden.

Beleuchtung für den Eingangsbereich

Ein bei Dunkelheit ausgeleuchteter Eingangsbereich heißt jeden Besucher herzlich willkommen. Für Besucher und Bewohner ist so stets ein sicheres Betreten gewährleistet. Wichtig ist auch das Erkennen der Hausnummer bei Nacht, damit gerufene Rettungsdienste nicht unnötig

Zeit mit Suchen vergeuden. Aber auch Zeitungsausträger und Postboten, besonders wenn es sich um Aushilfen handelt, sind für Licht in der Nähe des Briefkastens und für beleuchtete Hausnummern und Namensschilder dankbar.

Die Lichtquelle im Eingangsbereich kann eine Deckenleuchte unter einem vorhandenen Vordach oder ein an der Hauswand angebrachter Strahler sein. Gibt es noch ein zusätzliches Tor mit Distanz zur Eingangstür, sollte dieser Bereich ebenfalls über eine Beleuchtung verfügen. Für eine bestens erkennbare Hausnummer eigenen sich Lampengehäuse, die mit einer aufgeklebten Nummer wie ein Werbetransparent von innen leuchten.

Gehwegbeleuchtung

Wege, die sich direkt am Haus befinden, können ideal mit an der Hausmauer angebrachten Wandflutern ausgeleuchtet werden. Für alle anderen Wege eignen sich Laternen und Stab- oder Bodenleuchten. Die passenden Halterungen werden in den Boden gesteckt oder es handelt sich um einen fest sitzenden Mast oder Sockel. Besonders schöne Akzente setzt Licht, das aus dem Boden strahlt. In jedem Hof oder Gartenbereich sollte sichergestellt sein, dass alle vorhandenen Schuppen, Garagen oder Gartenhäuser auch in der Nacht mit ausreichendem künstlichem Licht  erreicht werden können.

Balkon- und Terrassenbeleuchtung

Damit bei einer abendlichen Feier keiner im Dunkeln sitzen muss, sorgen Balkon- und Terrassenleuchten für Helligkeit. Hier bietet sich auch der Einsatz von Lichterketten oder Leuchtbändern an, wenn es gefällt auch mit bunten Lampen oder Lichtlaufeffekten.

Effektbeleuchtung

Natürlich müssen installierte Gartenleuchten nicht zwangsweise einen praktischen Nutzen besitzen und dürfen einfach nur der dekorativen Gestaltung dienen. Das Element Wasser strahlt im Dunkeln in Verbindung mit Licht eine besonders wohltuende Atmosphäre aus, weil es die Lichtstrahlen widerspiegelt. Zudem setzen sich Wasserspiele angestrahlt hervorragend in Szene und bleiben auch abends ein Blickfang. Unter Wasser
verleihen Leuchten einem Teich eine geradezu magische Zauberkraft. Kompositionen aus Blumen, Statuen oder andere  Dekorationselementen wirken mit Licht auch in der Dunkelheit attraktiv.

Vorteile von Außenbeleuchtungenlicht-im-garten_fl

Eine funktionale Außenbeleuchtung stellt für Haus und Garten einen unverzichtbaren Bestandteil dar, wobei verschiedene Systeme oder spezielle Lampen ihre spezifischen Vorzüge aufweisen:
  • Um Energie zu sparen, eignet sich für den Eingangsbereich ein Bewegungsmelder, der immer dann die installierten Lampen zum Leuchten bringt, sobald sich jemand in einem bestimmten Radius aufhält.
  • Solarleuchten bringen nicht nur einen Stromspareffekt, sondern es erübrigt sich auch aufwendiges Leitungsverlegen.
  • Nach unten strahlende Fluter eignen sich besonders für die Ausleuchtung von Treppenstufen.
  • Mit LED-Außenleuchten können auch größere Flächen ausgeleuchtet werden. Zudem verbrauchen sie relativ wenig Strom. 
  • Gartenleuchten sind für den Einsatz im Freien konzipiert. Sie sind absolut wasser- und staubdicht und unempfindlich gegen Vibration, die durch heftigen Wind ausgelöst werden kann.
  • Eine unzureichende Ausleuchtung kann sich versicherungstechnisch negativ auswirken. Damit es nach Unfällen

    keinerlei Probleme mit den Versicherungsgesellschaften gibt, sollten Treppen und Wege zu Genüge angestrahlt sein. 
Nachteile bei Außenbeleuchtungen

Prinzipiell stellt sich eine angemessene Außenbeleuchtung von Haus und Garten niemals als negativ dar. Doch es gibt auch hier spezielle Besonderheiten zu beachten:
  • Solarleuchten besitzen in der Regel nicht die gleiche Helligkeit wie LED-Leuchten.
  • Für die Montage einer Außenbeleuchtung mit Netzbetrieb müssen Leitungen verlegt und separate Stromkreise installiert werden, was zusätzliche Kosten verursacht.
  • Im Garten verlegte Elektroleitungen müssen bei Gartenarbeiten und sonstigen Ausgrabungen berücksichtigt werden. 
  • Eine ungünstig angebrachte Außenbeleuchtung kann sich für den Nachbarn als störend erweisen. Strahlt die komplette Nacht über grelles Licht in sein Schlafzimmer, kann es ihm die Nachtruhe rauben. 
hauseingang_flPreise
 
Eine Gartenleuchte kostet gewöhnlich zwischen 15 und 150 Euro. Entscheidend sind Ausführung, Größe, Material und Qualität. Dazu kommen noch die Leuchtmittel und die Montage. Eine einfache solarbetriebe Wegeleuchte wird bereits für 15 Euro angeboten, für einen hochwertigen Außenwandstrahler muss man dagegen mit etwa 100 Euro rechnen.

Hersteller und Händler

Bekannte Hersteller von Leuchten für den Außenbereich sind: AEG, Artemide, ERCO, Hellux, Hoffmeister, OSRAM, Starlight und Trilux. Der Elektrofachhandel bietet nicht nur die Leuchten sondern in der Regel auch die Montage an. Weitere Möglichkeiten zum Kauf:
  • Baumärkte wie Hornbach, OBI, Toom, Baywa, Hagebaumarkt, etc.
  • Kataloganbieter wie Neckermann, Otto, Conrad, Westfalia
  • Internet-Shops wie Lampenwelt, Bakker, Pötsche und viele mehr
Fazit

Licht schafft Stimmung, das gilt besonders für die Beleuchtung im Außenbereich. Darüber hinaus sorgt Licht für ein sicheres Benutzen von Wegen und Treppen im Dunkeln. 

Tipp der Redaktion

  1. Der Winter eignet hervorragend, um über eine Ergänzung der Außenbeleuchtung nachzudenken. Weil dann die Tage so kurz sind, fallen dunkle Ecken im Garten erst recht ins Auge.

Frisch aus der Redaktion

  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.
  • zamioculcas Zamie

    Glücksfeder, Zamioculcas zamiifolia - Pflege, Vermehren und Schneiden

    Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch…
  • Elefantenfuss

    Elefantenfuss, Flaschenbaum, Wasserpalme - Pflege & Schneiden

    Der Elefantenfuß gehört zu den sukkulenten Gewächsen, die wegen ihres ungewöhnlichen Aussehens und der einfachen Kultur viele Freunde unter den Pflanzenliebhabern gewonnen haben. Sein anderer Name, Flaschenbaum, rührt daher, dass der Stamm unten eine Verdickung hat und wie eine Flasche geformt ist.
  • Yucca Palme

    Yucca Palme, Palmlilie - Pflege-Anleitung & Vermehrung

    Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.