Bodeneinbaustrahler für stimmungsvolle Lichteffekte

Bodeneinbaustrahler für stimmungsvolle Lichteffekte

Bodeneinbaustrahler sind wie gemacht für das Lichtdesign auf dem eigenen Grundstück, haben aber auch sonst noch einige Vorteile:

terrasse flVorteile von Bodeneinbaustrahlern

  • Bodeneinbaustrahler können Sie gezielt einsetzen, um besonders schöne Bereiche im Garten hervorzuheben.
  • Oder einfach verteilen, immer wenn Licht aus unerwarteten Quellen kommt, strahlt es einen Hauch von Geheimnis und Luxus aus.
  • Die Bodeneinbaustrahler können jedoch durchaus auch sehr nützliche Funktionen übernehmen, wenn Sie zum Beispiel einen Weg einrahmen oder Treppenstufen kenntlich machen.
  • Gegenüber sonstigen kabellosen Varianten hat der Einbau den großen Vorteil, dass

    der Einbaustrahler dem Einbrecher nicht so leicht in die Hände fällt.
  • Bodeneinbaustrahler werden in allen stärker frequentierten Bereichen länger halten als alle anderen Beleuchtungsmöglichkeiten in Bodennähe, sie können ja einfach überlaufen werden.
  • Die Einbauleuchten können auch überall dort gut integriert werden, wo eine andere Beleuchtung in Bodennähe den optischen Eindruck stören würde.
  • Wird der Strahler mit einem Bewegungsmelder gekoppelt, geht das Licht nur an, wenn es gebraucht wird. Der Bewegungsmelder reagiert allerdings nicht nur auf menschliche Bewegung. Wenn Sie einen Naturgarten haben, in dem sich viele Tiere wohlfühlen, wird eine herkömmliche Solarleuchte schnell ihre Grenzen erreichen, ein Leuchtmittel mit viel Energieverbrauch könnte spürbare Kosten verursachen.

Nachteil der Bodeneinbaustrahler

  • Bodeneinbaustrahler, die elektrisch betrieben werden sollen, haben natürlich den Nachteil, dass zuerst eine Zuführung gelegt werden muss.
  • Wenn der Bodeneinbaustrahler gleich bei der Anlage des Gartens eingeplant wird, ist das in der Regel nur ein kleiner zusätzlicher Aufwand, soll er später hinzugefügt werden, gibt es Alternativen für den Solarbetrieb.
  • Außerdem müssen Sie beim Bodeneinbau sehr genau auf die Lichtstärke achten und darauf, dass durch die Lichtquellen mit der Ausstrahlung vom Boden aus keine starken Blendungen entstehen. Sonst wird die Bodeneinbauleuchte zur Stolperfalle.

Preise für Bodeneinbaustrahler

  • Die ersten Einbauspots für den elektrischen Betrieb gibt es schon für 24,50 Euro. Das sind Boden-Einbauleuchten mit Einbauplatte, die abgestimmt auf einen Normstein von 20 x 10 ist. Die robusten Boden-Einbauleuchten aus Alu-Druckguss sind für die Außenbeleuchtung gedacht und im eingebauten Zustand begehbar. Wenn die Leuchte überfahren werden soll, solle sie in einen Betonquader eingegossen
    werden.
  • Ein Design-Solar-LED-Bodenaufbaustrahler mit zwei Flammen kostet 24,90 Euro, nur wenig teurer ist der erste Bodeneinbaustrahler aus Edelstahl. Der vierflammige Solar-Bodenaufbaustrahler aus Edelstahl kostet mit Ein- und Ausschalter um 27,50 Euro, der Energiespar-Bodeneinbaustrahler um 37,- Euro. Zum etwa gleichen Preis gibt es den kleinsten leuchtenden Pflasterstein (50 x 60 x 50 mm). Es gibt auch größere Light Stones, die dann auch teurer sind.
  • Ein Komplettset mit 4 Bodeneinbauleuchten aus Edelstahl, 3 Meter Anschlusskabel, Netzgerät für den Anschluss an 220 V und einem 10-fach-Verteiler mit 10 Meter Anschlussleitung (es können also noch weitere 6 Leuchten angeschlossen werden) kostet rund 40,- Euro. Zum gleichen Preis erhalten Sie den kleinen LED Stein als Boden-Einbauleuchte, der mit den Maßen von 10 x 10 cm perfekt ist, um zum Beispiel rund um die Terrasse Lichtakzente zu setzen.
  • Ein großer Edelstahl Bodeneinbaustrahler mit hoher Schutzklasse IP 67 oder ein Einbaustrahler mit Niedervolt-Halogentechnik, der schwenkbar und einklappbar ist, kann für etwa 100,- Euro erworben werden, der LED Boden-Einbaustrahler mit austauschbarem LED Modul kostet etwa 120,- Euro.
  • Der Bodeneinbaustrahler aus Aluminiumguss, der bis etwa 1.200 kg belastbar ist, kostet um 210,- Euro, wenn eine Belastung mit bis zu 3.000 kg möglich sein soll, müssen Sie über 500,- Euro ausgeben.

Hersteller und Händler von Bodeneinbaustrahlern

  • Eine gute Auswahl von Bodeneinbauleuchten für den Betrieb mit 12 Volt oder 230 Volt bietet das JAC - Vertriebsbüro von Jürgen Armbrust aus 30974 Wennigsen über seinen www.shop-016.de. Bodeneinbaustrahler in vielen Formen und Materialien hat die Lampenwelt GmbH & Co. KG aus 36110 Schlitz, Informationen und Bestellung über www.lampenwelt.de. 
  • Eine gute Auswahl an Bodeneinbaustrahler finden Sie auch bei der Wohnlicht Handels GmbH aus 25524 Heiligenstedten, www.wohnlicht.com. LED-Bodeneinbaustrahler von Osram vertreibt die  Voltus GmbH aus Lübeck über www.voltus.de.
  • Das Komplettset aus Edelstahl und die kleinen LED-Steine gibt es bei der Firma dotlight Dirk Kueppers und Wolfgang Lanzrath GbR aus 52428 Jülich, zu bestellen unter www.dotlight.de. Edles schlichtes Design gibt es bei beim Prediger Lichtberater, die verschiedenen Modelle können im Showroom in Hamburg oder auf der Website www.prediger.de besichtigt und bestellt werden.      

Fazit

Das Spiel mit dem Licht gehört zu den schönsten Mitteln, die für das Gartendesign zur Verfügung stehen. Wenn das Licht von unten kommt, lassen sich ungewöhnliche Effekte erzielen, natürlich auch auf der Terrasse und im Eingangsbereich.

Tipps

  1. Sie können in Ihrem Garten mit mehreren Bodeneinbaustrahlern ganz gezielt Akzente setzen. Wenn die Sonne als Energieträger dient, überall im Garten. So kann ein Garten, der nachts bisher in Finsternis versank, auf einmal als sichtbare Erweiterung des Wohnraumes wahrgenommen werden.
  2. Leuchtende Pflastersteine eignen sich wunderbar, um tolle Akzente auf der Terrasse und im Bereich von weiteren Flächen zu schaffen. Vor allem die Verlegung in regelmäßigen Abständen erlaubt hier manches Spiel.
  3. Wenn eine Party angesagt ist, können Sie die Bodeneinbaustrahler mit farbigen Leuchten versehen. Auf diesem Wege lässt sich sogar die Stimmung der Gäste beeinflussen.

Frisch aus der Redaktion

  • Apfelbaum schneiden

    Wundverschluss nach Baumschnitt - so versiegeln Sie die Schnittfläche

    Nach dem Baumschnitt herrscht unter Gartenfreunden Unsicherheit über die richtige Behandlung der Schnittwunden. Die Verwendung von Mitteln für den Wundverschluss wird von Experten kritisch gesehen. Unter bestimmten Voraussetzungen sollte dennoch nicht auf eine fachgerechte Wundbehandlung verzichtet…
  • Milbe

    Milbenbisse beim Menschen erkennen - sind Holzmilben gefährlich?

    Milben sind kleine Spinnentiere, die weltweit überall einen Lebensraum finden. Einige Arten leben parasitär und machen auch vor Menschen nicht Halt. Ob im Garten oder im Bett, die kleinen Gliederfüßer wohnen in unserer unmittelbaren Nähe. Der Biss der 8-beinigen Zeitgenossen lässt sich leicht mit…
  • Kapuzinerkresse - Tropaeolum

    Fliegenabwehr - diese Pflanzen und Kräuter halten Fliegen fern

    Sie sind klein, schwarz, schnell und äußerst lästig: Die Rede ist von der gemeinen Stubenfliege und ihren Verwandten. Die Insekten stechen nicht, können in Scharen aber zur Plage werden. Eine Fliege kommt in den Sommermonaten selten allein. Mit einigen Pflanzen können Sie vorbeugende Maßnahmen…
  • Trauerfliege - Trauermücke in Bernstein

    Trauerfliegen erfolgreich bekämpfen - die besten 10 Mittel

    Wenn viele kleine schwarze Fliegen um die Pflanze im Topf oder auch im Gartenbeet herumschwirren, dann handelt es sich hierbei um einen Befall von Trauerfliegen. Da die Larven die Wurzeln der Pflanzen anfressen, sollten sie bekämpft werden, um größere Schäden zu vermeiden. Eine Vielzahl von…
  • Wespen unter dem Dach

    Können Wespen unterm Dach, an Fassade und Dämmung Schaden anrichten?

    Ob es die Wespe auf den Pflaumenkuchen oder ein Wespennest am Haus ist, die Menschen reagieren darauf entweder panisch oder völlig entspannt. Das hängt ganz davon ab, welche Erfahrungen mit den Wespen bisher dominierten. Sachlich stellt sich die Frage: Können Wespennester ernsthafte Schäden am Haus…
  • Weigelie - Weigela

    Weigelie, Weigelia - Sorten, Pflege und Vermehrung + Ist sie giftig?

    Im floralen Schaulaufen im Frühlingsgarten hat die Weigelie die Nase vorn. Mit unübertroffener Blütenpracht und eleganter Gestalt setzt der Zierstrauch dekorative Akzente im Beet und Kübel. Lernen Sie hier die schönsten Weigelia-Sorten kennen. Eine fundierte Anleitung zu Pflege und Vermehrung lässt…
  • Weihnachtsstern - Poinsettien

    Weihnachtsstern-Blätter wieder rot färben - wie man es richtig macht

    Jedes Jahr wieder neue Weihnachtssterne kaufen? Ist nicht nötig, die Poinsette ist ein ausdauerndes Gewächs, das mit ein wenig Hilfe rechtzeitig zum nächsten Fest wieder prachtvolle rote Blätter entwickelt – der Artikel verrät, wie Sie vorgehen müssen.
  • Hecken schneiden - Vogelschutz

    Wann darf man Hecken schneiden - das sagt das Gesetz zum Vogelschutz

    Kündigen die ersten warmen Sonnenstrahlen den Frühling an, setzen emsige Hausgärtner den Heckenschnitt ganz oben auf den Arbeitsplan. Doch aufgepasst: Der vorschnelle Griff zu Schere und Säge könnte ein juristisches Nachspiel haben. Der Gesetzgeber schreibt klipp und klar vor, wann Sie Ihre Hecken…
  • Wühlmaus

    Wühlmäuse aus dem Garten ohne Gift vertreiben - so geht's!

    An einem Erdhaufen mit einem seitlich versetzten Ausgang sowie an zerstörten Blumenzwiebeln oder Nutzpflanzen wie Sellerie oder Möhren kann erkannt werden, dass sich eine Wühlmaus im eigenen Garten niedergelassen hat. Sofort nach Erkennen sollte die Wühlmaus vertrieben werden, damit sie sich nicht…
  • Schnecken

    Die häufigsten Schädlinge an Pflanzen & Zimmerpflanzen

    Eine Vielzahl von Schädlingen hat es auf unsere Garten- und Zimmerpflanzen abgesehen. Manch ein Pflanzenfreund oder Hobbygärtner führt einen schier aussichtslosen Kampf gegen die Plagegeister, um die lieb gewonnene Pflanze zu retten. In der Regel sind es immer wieder dieselben Schädlinge, die im…