Edelstahllaterne: schicke Lichtquelle für den Garten

Edelstahllaterne: schicke Lichtquelle für den Garten

Der Schein einer Laterne ist mehr als nur Licht, er versprüht gleichzeitig auch Glanz und Wärme, die eine einzigartige Stimmung erzeugen. Mit der Kombination von Edelstahl und Glas kommt bei einer Laterne noch die gewisse Eleganz dazu. Die Edelstahloberfläche kann glänzend oder matt sein, wie zum Beispiel bei gebürstetem Edelstahl. 

laterne-schnee-weihnachten_flAußenlaterne

Mit Leuchtmitteln ausgestattet, wird eine auf einem Pfahl sitzende Laterne zur klassischen Außenleuchte, ähnlich einer Straßenlampe. Eine Standlaterne kann ein-, zwei oder dreiflammig sein. Zur Montage

auf einer Mauer muss der Mast nicht so hoch sein. Als Wandleuchte dient ein vom Stil her passender Ausleger als Standfläche. Mit Hängevorrichtung versehen, eventuell auch mit einer Kette, wird eine Außenlaterne zur Deckenbeleuchtung. Sie kann auch an einem an der Wand befestigten Bogen eingehängt sein. Der Einsatz einer Edelstahllaterne als schicke Lichtquelle für den Garten ist auf sehr vielfältige Weise möglich.

Edelstahllaterne als Kerzenbeleuchtung

Pure Romantik ist angesagt, wenn die Lichtquelle einer Edelstahllaterne aus Wachs besteht. Der flackernde Schein versetzt die Umgebung in eine zauberhafte, fast schon mystisch anmutende Atmosphäre. Kerzenlicht beglückt vor allem die Seele eines Menschen. Im Freien stört jedoch der Wind, der die Flammen schon bei geringer Stärke verlöschen lässt. Im frühen Mittelalter hat man deshalb die Kerzen in ein metallenes Gehäuse gesetzt. Die Lichtstrahlen, die den Weg im Dunkeln erhellten, drangen damals zunächst durch dünne Hornplatten, später war dann nur noch Glas üblich. 

Als schicke Lichtquelle für den Garten befinden sich heute die Laternen entweder an einem oben gebogenen Stab hängend, der im Boden steckt, oder sie sind an einer Pergola oder einem Vordach angebracht. Hübsch sehen sie auch als Dekoration direkt auf dem Boden oder auf einem Tisch stehend aus. In besonders große Exemplare passen mehrere Kerzen hinein. Eine seitliche Wand dient als Tür, so dass die Kerzen bequem eingesetzt werden können.  

Vorteile

Qualitativ hochwertiger Edelstahl rostet nicht, deshalb eignet sich dieses Material hervorragend für den Einsatz im Freien. Egal ob sich im Gehäuse einer Edelstahllaterne eine Glühbirne oder eine Kerze befindet, das Leuchtelement ist auf jeden Fall bestens vor Nässe geschützt. Welche Vorteile bietet Edelstahl noch?
  • Jede Stilrichtung einer Edelstahllaterne ist möglich. Mit klaren Linien
    versehen, passt sich eine Edelstahllaterne hervorragend in einen Designergarten ein. Es gibt aber auch die verzierte Version für schmuckvoll gestaltete Außenbereiche. 
  • Eine Edelstahloberfläche behält ihre gleichbleibende Schönheit. 
  • Mit Solarmodul ausgestattete Edelstahllaternen benötigen keinen Stromanschluss. 
  • Auf einer aus gebürstetem Edelstahl hergestellten Laterne sieht man nicht gleich jeden Fingerabdruck. 
  • Kerzenlaternen aus Edelstahl sind extrem robust. Nichts verzieht sich, so dass sich das Gehäuse auch nach längerer Zeit leicht öffnen und schließen lässt. 
  • Eine Edelstahllaterne kann mit entsprechendem Dekorationsmaterial jeder Jahreszeit angepasst werden, zum Beispiel mit Steinen, mit Ostereiern, mit Weihnachtskugeln, etc.
Nachteile

Wenn es sich um ein minderwertiges Produkt handelt, kann auch Edelstahl rosten. Was gibt es vor dem Kauf einer Edelstahllaterne noch zu bedenken?
  • Für netzbetriebene Edelstahlleuchten ist eine Stromzufuhr erforderlich, eventuell auch im Erdboden, wenn die Laterne im Garten platziert werden soll. Zum Kaufpreis kommen stets die Anschlusskosten dazu. 
  • Damit eine freistehende Mast-Gartenlaterne bei starkem Wind nicht umfällt, muss sie einbetoniert werden. 
  • Eine Edelstahloberfläche braucht Pflege, damit sie schön bleibt.

    Mit Edelstahlreiniger oder einer anderen Scheuermilch auf  einem feuchten Schwammtuch wird der Edelstahl gereinigt, feucht nachgewischt und mit Küchenrolle trockengerieben. 
  • Edelstahllaternen gehören der etwas gehobenen Preisklasse an.
licht-im-garten5_flPreise

Für eine stattliche Mast-Edelstahllaterne in moderner Optik mit einer Gesamthöhe von 2,35 m muss man mit 300 bis 500 Euro rechnen. Die Ausführung für den Solarbetrieb in 70 cm Höhe kommt auf etwa 70 Euro. Die genannten Preise verstehen sich zuzüglich Leuchtmittel sowie Montage- und Anschlusskosten. Eine Marken-Edelstahlleuchte für die Bestückung mit Kerzen in den Maßen 20 x 20 x 47 cm hoch mit Tragegriff kostet etwa 60 Euro.

Hersteller

Produzenten von hochwertiger Gartenbeleuchtung, u. a. auch Edelstahllaternen, sind Hoffmeister und Semperlux. Bei den für Kerzen vorgesehenen Laternen dürfte MWF die bekannteste Marke sein.

Bezugsquellen

Der Elektrofachhandel sowie Lampenabteilungen in Möbelgeschäften haben auch mit Strom betriebene Edelstahllaternen in ihrem Angebot. Vielleicht lohnt ein Blick auf www.wohnlicht.com oder www.lampenwelt.de.  Edelstahllaternen als Windlicht gibt es überall dort, wo Dekorationsartikel angeboten werden, wie z. B.  Amazon, Ebay und auf den Internetseiten von Neckermann und Otto.

Schlussbemerkung

Egal, ob mit Stromanschluss oder ob eine Kerze für den Lichtschein sorgt, eine Edelstahllaterne macht immer eine gute Figur. Zur Wegeausleuchtung reicht Kerzenlicht allerdings nicht aus, aber dafür setzt es vor allem in der dunklen Jahreszeit faszinierende Akzente. 

Tipps zur Wachsentfernung

Wenn sich am Boden einer Edelstahllaterne herabgetropftes Wachs angesammelt hat, hilft entweder die heiße oder die kalte Methode:

  1. Mit heißem Wasser oder mit einem Fön wird Wachs weich und lässt sich einfach entfernen.
  2. Tiefgefroren (im Gefrierschrank oder im Freien) springt Wachs leichter ab.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…