Holzskulpturen für den Garten

Holzskulpturen für den Garten

Heute reicht es nicht mehr aus, einen gepflegten Garten zu haben. Gartendekoration heißt die Devise.

gartendekoration-holz2_flWaren es in den vergangenen Jahrzehnten hauptsächlich Gartenzwerge, erobern heute ganz andere Objekte die Gärten.

Ob bunt bemalte Vogelhäuschen, abstrakte Figuren,  Brunnen, verschiedene Leuchten, Fackeln, Obelisken und andere Dekoartikel, die Vielfalt ist groß.

Holzskulpturen gehören ebenso dazu. Sie sind ideal, wenn man noch andere Holzartikel im Garten verwendet, angefangen von hölzernen Gartenmöbeln, über Pflanzkübel und –kästen, bis eben

zu Skulpturen. Oft werden die Kunstwerke selbst gefertigt, stehen im eigenen Garten oder werden verschenkt. 

Vorteile von Holzskulpturen

Im Folgenden ein Überblick über die Vorzüge von Holzskulpturen im Garten:

  • ganz individuelle Dekoration, kaum eine Skulptur gleicht der anderen
  • unterstreicht den Stil des Gartens
  • einzigartige Schönheiten aus einem Naturmaterial
  • verschieden nutzbar, z.B. als Blickfang in der Wiese, versteckt an einen Baum geschmiegt, als Wächter an der Terrasse platziert, im Pflanzkübel steckend und ähnliches
  • hat nicht jedermann
  • kann eigenes Können zur Schau stellen
Nachteile von Holzskulpturen

Nachteilig könnten folgenden Punkte sein:
  • pflegeintensiv
  • dürfen nicht auf der bloßen Erde stehen, denn Feuchtigkeit von unten zerstört das Holz
  • manchmal nicht sehr standfest, wenn ein hohes, schmales Objekt nicht im Boden
    verankert werden kann
  • im Winter kann Wasser gefrieren und das Holz aussprengen
  • im Winter besser trocken aufbewahren
Preise
  • Die Preise richten sich nach dem verwendeten Holz, der Größe der Skulptur und dem Hersteller. Wenn Sie selbst tätig werden, wird nur das Holz benötigt. Gut abgetrocknetes, gelagertes Holz hat je nach Größe seinen Preis, ist aber immer billiger, als eine fertige Skulptur.
  • Die Preise unterscheiden sich - entscheident ist beispielsweise, ob mit der Kettensäge gearbeitet wurde oder ein Einzelstück von Hand gefertigt wurde. Von Hand gearbeitete Modelle sind richtig teuer. Schon kleine geschnitzte Figuren kosten um die 100 Euro.
  • Eine recht einfache Skulptur, einen knappen Meter hoch, 30 Kilogramm schwer ist ab ca. 80 Euro zu haben.
  • Aufwändigere Skulpturen gleicher Größe kosten dann schon mal das Doppelte.
  • Nach oben sind die Preise offen. Eine Skulptur kann auch 1.000 Euro und mehr kosten, je nach Hersteller und Aufwand. Renommierte Künstler haben höhere Preise.
Hersteller und Händler
  • Kleinere Holzskulpturen findet man im Bau- und Gartenmarkt.
  • Größere meist direkt bei den Bildhauern und Künstlern bzw. auf Messen und Gartenausstellungen, wo Werke ausgestellt und verkauft werden. Das sind immer gute Gelegenheiten, zu einem tollen Exponat zu kommen.
  • Ansonsten bleibt das Internet mit einer reichlichen Auswahl. Wunderschöne Skulpturen findet man unter www.gartenskulpturenausholz.de . Zwar findet man dort keine Preise, aber sicher kann man die erfragen.
  • www.gartenkrokodil.de/holzfiguren.html bietet afrikanische Kunst. Zwar bieten sie mehr Metallskulpturen an, aber es sind auch sehr schöne Holzgiraffen und andere Tierfiguren dabei, für den Garten fast zu schade, aber durchaus geeignet.
Fazit

Holzskulpturen im Garten sind keine Massenware. Es sind individuelle Kunstwerke und recht selten. Anders als die aus Stein oder Kunststein sieht man Holzskulpturen eher wenig. Auch findet man nicht viele im Handel. Zum Glück gibt es aber das World Wide Web, welches eine große Auswahl sichert. Der Trend geht im Moment eher zu modernen, zeitlosen Formen, aber gekauft wird, was gefällt. Wer gern ein Totem oder eine Tierfigur im Garten hat, wird auch da das Passende finden. Nicht jeder kann etwas mit abstrakter Kunst anfangen.

Tipps der Redaktion

  1. Unter der Skulptur darf keine Staunässe entstehen!
  2. Im Winter stehen die Skulpturen am besten trocken!
  3. Eiche benötigt meist keinen zusätzlichen Schutzanstrich. Soll das Holz aber nicht vergrauen, besser regelmäßig mit einer Lasur behandeln!

Frisch aus der Redaktion

  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…