Rosenspaliere für Kletterrosen

Rosenspaliere für Kletterrosen

Vollkommen zu Recht erhielt die Rose die Auszeichnung, die Königin aller Blumen zu sein. Ihre Blüten sind einfach ein Gedicht, kein Wunder, dass sie nicht nur in der lyrischen Kunst gerne aufgegriffen wird, sondern auch eines der Lieblingsobjekte aller Maler darstellt.

rosenbogen3_flRosen haben die Menschen schon immer auf eine ganz besondere Weise inspiriert. Dazu kommt noch der verführerische Duft, den sich auch die Parfümindustrie zunutze macht. 

Mit Kletterrosen lässt sich die Rosenpracht noch zusätzlich nach oben vermehren. Sie sind deshalb besonders

für kleine Gärten bestens geeignet. Kletterrosen brauchen allerdings eine Stütze, damit sie nicht umfallen, sogenannte Rosenspaliere. Da Rosen weder Haftwurzeln noch Ranktriebe ausbilden, muss mit Draht oder Band nachgeholfen werden. So lassen sich die Rosen über die gesamte Fläche ausbreiten, so dass keine Lücken bleiben. Rosenspaliere sind gewöhnlich aus Holz oder aus Metall. 

Rosenspaliere aus Holz 

Wandelemente können begeisterte Heimwerker leicht selbst anfertigen. Gebraucht werden entsprechende Latten, die quer und senkrecht oder diagonal verlaufend zu einem Spalier zusammengebunden bzw. zusammengeschraubt werden. Tackern reicht nicht aus, weil ein Rosenstock einiges weigen kann. Die einzelnen Leisten sollten mindestes 2,5 cm breit und 1 cm dick sein. Wenn die einzelnen Latten noch stärker sind, lassen sie sich auch per Nutverfahren zusammenstecken, so sieht man keine Metallköpfe von
Nägeln und Schrauben.

Der Handel hält jede Menge Sorten von fertigen Rosenspalieren bereit, die nur noch an der Wand befestigt werden müssen. Das Holz ist dann meistens bereits gegen Witterungseinflüsse eingelassen oder es handelt es sich um Harthölzer, die wesentlich robuster sind. Die einfachste Ausführung sind zusammengeklappte Rankgitter, die vor dem Anbringen je nach Bedarf auseinander gezogen werden. Starre Elemente sind meist mit einem Rahmen versehen.

Rosenspalier aus Metall

Für den Einsatz vor einer Wand werden Eisenrankgitter aufgrund des hohen Gewichtes gewöhnlich noch zusätzlich in den Boden gesteckt. Diese Elemente lassen sich auch inmitten des Gartens aufstellen. Besonders attraktiv sehen Säulen oder Obeliske aus, an denen Kletterrosen hochranken, entweder auf einer freien Fläche platziert oder seitlich eines Eingangs. Bei Kunstsstoffrankgittern handelt es sich meist um Eisendraht, der mit Kunststoff ummantelt ist.

Vorteile: 
Da Rosen im Gegensatz zu
Efeu keine Haftwurzeln besitzen, schaden sie der Hausfassade nicht. Bei der Wandanbringung eines Rosenspaliers trägt ein ausreichender Abstand dazu bei, dass die Hauswand trotz Pflanzenberankung noch genug Luft bekommt. Welche Vorzüge die verschiedenen Rosenspaliere im Einzelnen sonst noch besitzen, nachstehend in der Aufzählung:
  • Metall- bzw Eisenspaliere sind besonders stabil, denn es darf nicht vergessen werden, dass üppig wachsende Kletterrosen mit der Zeit ein beachtliches Gewicht erreichen können.
  • In feuerverzinkter Ausführung trotzen Rosenspaliere aus Metall jeder Witterung, was ihnen eine besonders lange Lebensdauer beschert. Zudem brauchen sie keinerlei Pflege.
  • Metall verrottet im Erdreich nicht, im Gegensatz zu Holz. Deshalb können die Beine eines Rosenspaliers aus Metall einfach in den Boden gesteckt werden.
  • Rosenspaliere für Kletterrosen aus Holz passen besonders gut in einen typischen Bauerngarten.
Nachteile:
Zur Wandbefestigung werden für das jeweilige Mauerwerk passende Dübel gebraucht. Beim Kauf eines kompletten Elemtentes gehört das Befestigungsmaterial zumeinst zum Paket dazu. Trotzdem sollte sichergestellt sein, dass es sich auch wirklich eignet. Was vor der Anschaffung eines Rosenspaliers für Kletterrosen noch beachtet werden sollte,

hier im Einzelnen:kletterrosen_fl
  • Metallene Rosenspaliere brauchen trotz vorhandener Steckfüße bei der Anbringung vor einer Wand eine zusätzliche Befestigung für das Mauerwerk inklusive Abstandhalter.
  • Holz bekommt mit der Zeit eine natürliche Patina in einem silbergrauen Schimmer. Wer möchte, dass das Holz seine natürliche Farbe behält, muss es regelmäßig behandeln, was mit den berankten Rosentrieben schwierig zu bewerkstellen ist.
  • Handelt es sich nicht um Hartholz, sollte ein Rosenspalier aus Holz zumindest kesselimprägniert sein, damit es aufgrund der Witterungseinflüsse nicht zu schnell marode wird.
Preise für Rosenspaliere für Kletterrosen 

Für 33 Euro wird ein Rankspalier in Kiefernholz mit den Maßen B 45 x H 96 angeboten, für 59 Euro ein Eisenrankgitter H 184 x B 61 cm. Ein Obelisk aus Gusseisen mit bereits angesetztem antik wirkendem Rost-Patina in 179 cm Höhe mit einem Durchmesser von 50 cm kostet 59,95 Euro. Eine Säule mit 22 cm Durchmesser und 168 cm Höhe aus geschmiedetem und feuerverzinktem Eisen ist für 39,90 Euro erhältlich. 

Händler:
Außer im örtlichen Garten- und Landschaftsbau und in Bau- und Gartenmärkten stehen nachstehende Internet-Shops zur Bestellung von Rosenspalieren und Obelisken zur Auswahl:
  • Pötschke-Ambiente
  • Baldur-Garten
  • Country Garden
  • Otto-Versand
  • Neckermann
  • Vertiss.de
  • Rosenbogen.de
Fazit

Damit sich Kletterrosen in all ihrer Pracht präsentieren können, brauchen sie eine Rankhilfe. Rosenspaliere in verschiedenen Formen und Größen eignen sich für den nötigen Halt wunderbar und verwandeln Mauern, Höfe und sonstige Plätze in ein Rosenmeer. 

Rosen, die sich besonders zum Beranken eignen:
  • Rambler: Schlingrose mit schlanken, schnellwüchsigen und besonders flexiblen Triebe
  • Climber: steifere Triebe mit größeren Blüten

Frisch aus der Redaktion

  • Schwedenfeuer - Baumfackel - diy Anleitung

    Bauanleitung für Schwedenfeuer und Baumfackeln

    Schwedenfeuer oder Baumfackeln, wie diese auch genannt werden, sind im Garten ein toller Blickfang und für viele Tradition im Sommer und Herbst. Mit der folgenden Bauanleitung können diese sogar ganz einfach selbst hergestellt werden und ergeben so wunderbare Geschenke oder eine prima Verwendung…
  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…