Gartenstühle aus Kunststoff

Gartenstühle aus Kunststoff

Macht sich Panik breit, weil noch eine ganze Menge Sitzplätze für die nächste Feier fehlen? Oder möchten Sie einfach leichte und pflegeleichte Gartenstühle, die auch noch ein frisches Design in den Garten bringen? Für beide Zwecke gibt es den richtigen Gartenstuhl aus Kunststoff.

gartenstuhl-kunststoff flVorteile der Gartenstühle aus Kunststoff

Gartenstühle aus Kunststoff sind leicht, das ist wohl ihr größter Vorteil.

Außerdem können die Einsteigermodelle preiswert angeschafft werden.

Heute gibt es auch sehr fröhliche Modelle, oder ausgesprochen elegantes Design, nicht jeder Gartenstuhl

aus Kunststoff muss sich auf der Terrasse verstecken.


Nachteile der Gartenstühle aus Kunststoff

  • Gartenstühle aus Kunststoff sind je nach Material keine sehr umweltbewusste Anschaffung. Vor allem PVC belastet die Umwelt sosehr, dass Greenpeace sich seit fast einem Jahrzehnt für ein Herstellungs- und Verkaufsverbot einsetzt.
  • Je preiswerter die Gartenstühle aus Kunststoff sind, desto weniger sind sie in der Regel eine Anschaffung für die Ewigkeit. Viele Kunststoffmischungen werden im Laufe der Jahre spröde und nehmen auch einen Aufenthalt an kalter Luft auf Dauer übel.

Preise der Gartenstühle aus Kunststoff

  • Den bekannten Stapelsessel aus weißem Kunststoff, UV-beständig, wetterfest und mit Armlehnen, erhalten Sie ab 8,- Euro. Diesen Stapelsessel gibt es auch noch in Blau, mit höherer Lehne kostet er dann 9,- Euro. Auch Klappstühle aus Kunststoff ohne Armlehnen, etwa zum Zusammenlegen und Mitnehmen, beginnen etwa in diesem Preisbereich. Die halbrunden Standardmodelle zum Stapeln gibt es auch noch in anderen Farben, dann können sie bis zu etwa 20,- Euro kosten.
  • Etwas teurer sind die stabileren Modelle in quadratischem Design, der klappbare Gartensessel von der Markenfirma Kettler kostet um 50,- Euro. Er hat eine matte Oberfläche und eine 5-fach verstellbare Rückenlehne, Sitz und Rücken sind aus hochwertigem Vollpolymer. Damit ist er farbecht, formstabil und pflegeleicht. Er hat eine Oberfläche ohne scharfe Kanten, der Kunststoff ist 100 % recycelbar.
  • Ganz anderes Design auf der Terrasse ist ab rund 80,- Euro pro Stuhl möglich. Dafür bekommen Sie den Designer-Stuhl mit einer Sitzfläche aus einem einzigen Stück durchgefärbtem Polypropylen, an dem an vier Stiften die vier separat gefertigten Beine angesetzt werden. Die klare Formsprache von Designer Carlo Bartoli wird in Weiß oder in Schwarz gefertigt.
  • Edel sieht der Schalensessel aus Aluminium und Kunststoff aus, der integrierte Armlehnen hat, stapelbar ist und in den Farben Weiß, Anthrazit, Orange und Leuchtgrün für etwa 65,- Euro angeboten wird. Der bequeme Klappsessel besteht aus einer Aluminium-Kunststoff-Kombination, er ist also auch wetterfest und pflegeleicht. Mit verstellbarer Rückenlehne und Armlehnen wird er ab rund 80,- Euro angeboten.
  • Modernen Bistro-Stil bringt der Sessel aus Aluminium
    mit Streben an Sitz und Rücken und einem Halbkreis als Armlehne, beides aus Resysta, ab circa 100,- Euro in den Garten. Dieses neue Material wird aus den bei der Reisernte abfallenden Hülsen, Steinsalzen und unter 20 % Mineralöl gewonnen, soll absolut wetterfest und haltbar sein und eine hervorragende Ökobilanz aufweisen. Außerdem kann bei der Verwendung von Resysta auf insektizide und fungizide Konservierungsstoffe verzichtet werden. 
  • Möchten Sie mehr Farbe oder neue Formen im Garten? Dann wählen Sie den bequemen Armlehnstuhl aus Polycarbonat, der glasklar, in sechs Transparenttönungen oder durchgefärbt in Schwarz und Weiß angeboten wird. Er orientiert sich im Design am Louis-quinze-Stil, kombiniert aber dazu nicht nur ein ungewöhnliches Material, sondern es werden

    auch noch vier witzige Motive für die Rückenlehnen angeboten. Dieser Spaß kostet um 230,- Euro pro Stuhl. 
  • Der Armlehnsessel mit walnussfarbenem oder schwarzem Kunstrattan-Bezug auf einem Aluminiumgestell macht die Terrasse zur Lounge, er wird ab etwa 270,- Euro angeboten.
  • Aluminium und Kunststoff kombiniert Markenhersteller Kettler in seinem Avantgarde Multipositionssessel mit verstellbarer Rückenlehne, der ab rund 380,- Euro alle Anforderungen vom bequemen Gartenstuhl bis zur Liege für das Nickerchen zwischendurch erfüllt. 

Gartenstühle aus Kunststoff - Hersteller und Händler

  • Den preiswerten Klappstuhl für ein paar Euro finden Sie im nächsten Baumarkt zum Beispiel bei Praktiker (auch online unter www.praktiker.de). Ikea bietet einige Kunststoff-Gartenstühle in modernen Formen und Materialkombinationen an. Da wird zum Beispiel Stahl pulverlackiert und mit Polypropylen kombiniert, oder Aluminium wird mit einem Netzstoff aus 100% Polyester bespannt, die Armlehen sind bei diesem Modell aus massivem geölten Eukalyptusholz. Es gibt auch Modelle mit pulverlackiertem Stahlrahmen, Sitz/ Rückenlehne sind aus Kunstrattan (Polypropylen mit Polyethylen). Oder ein ebenfalls pulverlackierter Aluminiumrahmen bekommt eine Sitzfläche und Lehne mit Streben aus Polystyrol. 
  • Ein großes Angebot bietet die Möbelsofort GmbH aus 29525 Uelzen auf der Plattform www.tradoria.de, auch die www.edingershops.de lassen in der Auswahl nichts zu wünschen übrig.
  • Wenn Sie Design erwerben möchten, sind Sie bei der labelfarm GmbH aus 04229 Leipzig an der richtigen Adresse, unter www.smow.de werden die Kunststoffstühle gleich einiger Designer angeboten. Resysta bietet beispielsweise die Firma MBM aus München an, anzusehen und zu bestellen unter www.mbm-moebel.de. Auch beim Handel Norbert Oswald aus 96199 Zapfendorf werden unter www.meinewohntraeume.de interessante Gartenstühle aus Kunststoff angeboten.

Fazit

Leichte Kunststoffmöbel gibt es in jedem Design, und es muss heute auch kein umweltschädliches PVC mehr sein. Die neuen Kunststoffmaterialien wie Resysta oder Polyrattan sind sogar ausgesprochen umweltverträglich und dabei auch noch ausgesprochen elegant.

Tipps
 

  1. Wenn Sie umweltbewusst handeln wollen, kaufen Sie Gartenstühle aus Kunststoff, von denen Sie wissen, aus welchem Material sie hergestellt wurden. 
  2. Nicht so belastend für die Umwelt wie PVC sind die Kunststoffe Polypropylen und Polyethylen, sie nehmen umwelttechnisch die Stufe vor den Biopolymeren (biologisch abbaubaren Kunststoffen) ein, aus denen es leider noch keine Gartenmöbel zu kaufen gibt.
  3. Wenn es doch der preiswerte Kunststoffstuhl ohne Materialangabe sein soll, weil er für die nächste Gartenparty einfach gebraucht wird, kaufen Sie gleich so viele Stühle, dass Sie für die nächsten Feste vorgesorgt haben. So werden Sie die zueinanderpassenden Stühle lange Zeit benutzen können, auch das ist ein Gesichtspunkt, der der Umwelt hilft.

Frisch aus der Redaktion

  • Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen - Steckbrief, Blütezeit und Pflanzen

    Ihr Anblick lässt die Herzen höher schlagen, denn Schneeglöckchen künden vom nahenden Frühling. Die kleinen Blütenschönheiten bergen so manches Talent, das dieser Steckbrief offenbart. Erhalten Sie hier wissenswerte Infos zu Blütezeit der verschiedenen Arten. Profitieren Sie von einer…
  • Beetumrandung aus Holz

    Beetumrandung aus Holz selber bauen - Anleitung

    Bei der naturverbundenen Gartengestaltung spielt Holz eine sehr zentrale Rolle. Was liegt da näher, als auch dieses urwüchsige Material als Beetumrandung zu verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit die Beetumrandung aus Holz auch gut aussieht und lange hält, sind ein paar…
  • Kräuterschnecke aus Gabionen

    Die besten zwei Kräuterschnecke-Bauanleitungen

    Von der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und…
  • Blumenbeet anlegen

    Immerblühendes Beet - Ganzjährig blühende Pflanzen

    Traumhafte Blütenfülle auf einer scheinbar endlosen Reise durch die Jahreszeiten, so präsentiert sich ein immerblühendes Beet. Damit diese Wunschvorstellung Wirklichkeit wird, bedarf es einer schöpferischen Kombination aus Stauden, Zwiebelblumen und Blütensträuchern. Tauchen Sie hier ein in unsere…
  • Kräuterschnecke

    Kräuterschnecke anlegen - Anleitung in 6 Schritten

    Mit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen…
  • Schneeglöckchen

    Sind Schneeglöckchen giftig? Das sollten Sie wissen!

    In den Medien ist wiederkehrend die Rede von giftigen Zier- und Nutzpflanzen im Garten, auf dem Balkon und in der Vase. Folglich stellen sich Hobbygärtner ebenfalls die Frage: Sind Schneeglöckchen giftig? Erhalten Sie hier eine fundierte Antwort mit Tipps für die richtige Handhabung dieser Blumen.…
  • Bruchsteinmauer

    Bruchsteinmauer selber bauen und richtig verfugen

    Bruchsteinmauern erfüllen im Garten vielfältige Aufgaben. Sie stützen Terrassen und Hänge, fassen Beete ein oder lockern frei stehend das optische Erscheinungsbild auf. Eine Mauer aus Natursteinen ist zudem langlebiger, als eine Konstruktion aus Backstein oder Beton. Diese Anleitung erläutert…
  • Dahlien

    Dahliensorten - Liste alter und historischer Sorten

    Dank ihrer atemberaubenden Formen- und Farbenvielfalt gelten Dahlien als die Inkarnation einer prächtigen Gartenblume. Im 18. Jahrhundert fanden die ersten Samen den Weg nach Europa und eroberten die Herzen im Sturm. Tauchen Sie hier ein in eine facettenreiche Liste alter und historischer…
  • Lavendel

    Lavendelsorten - winterharte Arten für den Garten

    Robust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den…
  • Kräuter in der Küche

    Kräuter und Gewürze in der Wohnung/Küche ziehen

    Kräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen,…