Metallpavillon: langlebig und robust

Metallpavillon: langlebig und robust

Mit einem Metallpavillon kann man sich eine weitere überdachte Fläche im Garten schaffen.

pavillon_flDiese Pavillons gibt es in einer einfachen Variante, die häufig für Gartenfeste benutzt wird und dann schnell aufgestellt und wieder abgebaut werden kann, aber auch in einer robusten und langlebigen Ausführung mit Rankgittern oder Vorhängen, die zum Schutz der Privatsphäre und bei Wind zugezogen werden können.

Vorteile der Metallpavillons

Metallpavillons werden aus Stahl oder Aluminium gefertigt und sind dadurch sehr robust. Als Dach wird meist ein

Polyesterstoff verwendet, der im Idealfall beschichtet ist, um Schmutz und Wasser abzuweisen.
  • Seitenteile, die sich zuziehen lassen, schützen vor dem Wind und neugierigen Blicken. Solche Seitenteile gibt es auch mit eingearbeiteten Fenstern, sodass trotz Windschutz noch genügend Licht in das Innere des Pavillons fällt.
  • Bei Pavillons mit einem Faltdach kann das Dach geöffnet werden, um die Sonne herein zu lassen. Diese Pavillons werden auch unter der Bezeichnung Standmarkise angeboten und lassen sich genau wie herkömmliche Markisen mit einer Kurbel öffnen.
  • Bei den Rankpavillons aus Metall bestehen die vier Stützen und eventuell auch das Dach aus Gittern, an denen Kletterpflanzen hochranken können. Diese Pavillons sind ein idealer Rückzugsort an heißen Sommertagen, wenn die Pflanzen durch ihr Laub für ein gutes Klima im Inneren des Pavillons sorgen.
Nachteile der Metallpavillons

Die günstigsten Modelle, die es auch in den Baumärkten zu kaufen gibt, eignen sich selten für eine dauerhafte Aufstellung im Garten. Sie sind meist nicht schwer genug und werden daher stärkere Windböen kaum überleben. Doch auch robustere Modelle müssen sorgfältig im Boden verankert werden, damit sie auch im Herbst und Winter sicher stehen bleiben.
  • Für die dauerhafte Aufstellung im Freien sollten die Pavillons in den Boden einzementiert werden, dadurch lassen sie sich aber nicht mehr so
    einfach an eine andere Stelle versetzen.
  • Seitenteile aus Stoffen sind zwar bei den qualitativ hochwertigen Pavillons aus einem beschichteten und pflegeleichten Stoff, müssen aber trotzdem von Zeit zu Zeit mit viel Aufwand gereinigt werden. Ebenso kann sich auf dem Dach viel Schmutz sammeln, der noch viel schwieriger zu entfernen ist.
Preise

Sehr günstige Metallpavillons, die nur hin und wieder für ein Gartenfest aufgestellt werden, kosten 30 bis 50 Euro. Sie bestehen meist aus einem einfachen Stahlrohrgestell, das aber durchaus ausreichend ist, weil diese Pavillons in der Regel nicht dauerhaft im Freien bleiben.

Robuste und langlebige Pavillons, die fest im Garten montiert werden, gibt es ab etwa 300 Euro zu kaufen. Rankpavillons kosten in einer kleinen Ausführung etwa 400 Euro, große Modelle liegen aber oft über 1000 Euro. Besonders bei den Modellen mit Dach oder Seitenteilen ist es empfehlenswert, darauf zu achten, ob es für den Pavillon bei Bedarf Ersatzteile gibt, um bei einem späteren Sturmschaden nicht gleich den ganzen Pavillon ersetzen zu müssen. 

Hersteller und Händler
  • Siena Garden stellt Pavillons mit Seitenteilen, die sich zuziehen lassen, und auch Rankpavillons her. Die Gestelle bestehen bei diesen Modellen aus Aluminium oder Stahl und die Dächer und Seitenteile aus beschichtetem Polyester.
  • Schöne Designerstücke, für die es auch passende Vorhänge aus Acrylstoffen gibt, werden bei Thomas Gardener verkauft.
  • Rankpavillons, die mit Kletterpflanzen begrünt werden, gibt es bei Garten & Design, Eleo Zaunsysteme

    und im Kaufhaus Horn.
  • Standmarkisen, bei denen sich das Dach öffnen lässt, werden von der Firma Zangenberg produziert und zum Beispiel bei Sunliner verkauft.
Fazit

Ein Pavillon spendet viel mehr Schatten als ein Sonnenschirm und kann dauerhaft im Garten bleiben, sodass auch die Möbel, die darunter stehen, geschützt sind. Als Material sind Metalle hierfür sehr gut geeignet, vorausgesetzt sie wurden durch eine Beschichtung gegen Rost geschützt oder sie rosten von Natur aus nicht. Pavillons sind jedoch immer sehr windanfällig, daher sollte ihr Standort sorgfältig ausgesucht werden.

Tipps der Redaktion

  1. Falls Sie Ihren Metallpavillon mit Kletterpflanzen beranken möchten, ist die Kapuzinerkresse sehr gut geeignet, weil sie schnell wächst und den ganzen Sommer über Blüten bildet.
  2. Soll der Pavillon grün werden, bietet sich der Wilde Wein an. Er hat dunkelgrüne Blätter, die auf der Unterseite etwas bläulich sind. Im Herbst färben sie sich leuchtend rot und setzen damit Ihren Pavillon sehr schön in Szene.

Frisch aus der Redaktion

  • Voreingestelltes Bild

    Erdbeeren vermehren - Samen/Ableger teilen - so geht's!

    Erdbeeren vermehren ist ein Kinderspiel, macht aber nicht nur Kindern Freude, sondern bringt Ihnen für immer echten Erdbeergeschmack in den Haushalt. Sie müssen nur die richtigen Sorten vermehren, im Artikel erfahren Sie, wie das funktioniert.
  • Voreingestelltes Bild

    Erdbeeren richtig düngen - die besten natürlichen Dünger/Hausmittel

    Erdbeeren richtig düngen lohnt sich schon aus Geschmacksgründen, und Düngen ohne Gefahr negativer Geschmacksbeeinflussung klappt am besten mit natürlichen Düngern und Hausmitteln. Die organische Düngung spart dann auch noch Zeit und Geld; alles zusammen ergibt einen Artikel, der wenig Arbeit macht…
  • Voreingestelltes Bild

    Balkonerdbeeren - Infos zu Sorten, Pflege und Überwintern

    Stehen Sie mehr auf rote als auf grüne Smoothies? Pflanzen Sie Balkonerdbeeren; am besten in Sorten, die auch noch richtig schön aussehen. Pflege und Überwinterung sind nicht schwieriger, als einen Smoothies zuzubereiten...
  • kräftiger Himbeerstrauch dank Dünger

    Himbeeren richtig düngen - alle empfehlenswerten Dünger

    Himbeerpflanzen brauchen Nährstoffe, damit sie wachsen und Himbeeren entwickeln. Himbeeren brauchen Dünger, damit sie wachsen und rote Farbe annehmen. Wenn sie in einem gesunden Boden den richtigen Dünger mit den richtigen Nährstoffe bekommen, könnten die Himbeeren auch nach Himbeere schmecken ...
  • Himbeerstrauch mit gelben Beeren

    Himbeerstrauch - Pflanzen, Pflege und Schneiden

    Himbeerstrauch-Pflege ist im Grunde kein Problem, genauso wie Himbeeren pflanzen und schneiden. Die Chance auf ansehnliche Ernten voller Himbeergeschmack steigt aber ungemein, wenn Sie Himbeersträucher mit Potenzial zur Aromabildung pflanzen und so schneiden, wie es ihrem natürlichen Wuchs…
  • junge Himbeerpflanze

    Himbeeren vermehren - Anleitung für alle Methoden

    Himbeeren werden am besten vegetativ vermehrt, mit der Anleitung im Artikel auch für Anfänger zu schaffen. Wenn es nicht so gut klappt, liegt es ohnehin eher an der Himbeerpflanze als am Gärtner – immerhin vermehren sich naturbelassene Himbeerarten/-sorten auch im Garten oft so mächtig, dass statt…
  • junge Himbeeren-Pflanzen

    Himbeeren pflanzen - so setzen Sie Himbeerpflanzen

    Sind Sie schon groß genug, um dafür sorgen zu können, dass Ihnen die größten Freuden der Kindheit jeden Tag zur Verfügung stehen? Dann wollen Sie im Garten Himbeeren ernten, und im Artikel erfahren Sie, wie Sie die Himbeerpflanzen setzen, an denen diese Himbeeren wachsen.
  • Zimmerbambus

    Zimmerbambus, Glücksbambus - Arten, Pflege und Schneiden

    Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten…
  • ficus benjamina

    Birkenfeige, Ficus benjamina - Pflege, Schneiden - verliert Blätter

    Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele…
  • Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum

    Katsurabaum, Kuchenbaum - Pflege von Cercidiphyllum, Lebkuchenbaum

    Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.