Wetterfeste Gartenmöbel

Wetterfeste Gartenmöbel

Besonders wetterfest sind die Gartenmöbel aus Kunststoff, die ohne weiteres an einer nicht überdachten Stelle stehen bleiben können.

gartenmoebel5_flDoch auch Möbel aus Rattan, Aluminium, Gusseisen und Tropenhölzern sind recht witterungsbeständig.

Vorteile der wetterfesten Gartenmöbel

Wetterfeste Gartenmöbel sind natürlich äußerst bequem, sie müssen nicht jedes Mal in Sicherheit gebracht werden, wenn es regnet und können auch im Winter draußen bleiben. So lässt sich auch ein sonniger Tag in der kalten Jahreszeit im Freien genießen.
  • Kunststoff hat generell wenig Probleme mit Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit,

    deshalb wird Kunststoff auch für Fenster und Haustüren verwendet. Es ist außerdem pflegeleicht und kann leicht gereinigt werden.
  • Rattan Gartenmöbel werden nicht aus echtem Rattan, sondern aus Polyrattan hergestellt. Hierbei handelt es sich um Polyethylen, diese Möbel gehören also im Prinzip zu den Kunststoffmöbeln.
  • Gusseiserne Bänke findet man auch in Parks, wo diese Bänke ganzjährig draußen stehen. Sie können mit Ornamenten sehr kunstvoll gestaltet werden und lassen sich gut mit Holz kombinieren.
  • Aluminium rostet von Natur aus nicht und ist daher gut für den Garten geeignet. Es ist außerdem sehr leicht, deshalb lassen sich diese Möbel ohne Probleme an eine andere Stelle im Garten versetzen.
  • Tropenhölzer wie Teak enthalten viele Öle, die dieses Holz unempfindlich gegen Feuchtigkeit machen. Sie brauchen auch nicht wie die heimischen Holzarten gestrichen werden.
Nachteile bei der Aufstellung im Freien

Einige Materialien, die für Gartenmöbel verwendet werden, sind zwar grundsätzlich wetterfest, doch auch sie leiden unter Sonne, Wind und Regen und können mit der Zeit unansehnlich werden.
  • Kunststoff wird porös und brüchig, wenn es ständig der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt wird. Es kann außerdem zu Verfärbungen kommen, die besonders auf weißem Kunststoff sichtbar sind. Farbige Kunststoffe können mit der Zeit ausbleichen und das Geflecht
    der Rattanmöbel kann reißen.
  • Bänke aus Stahl können rosten und verlieren dadurch mit der Zeit an Stabilität. Rostflecken in der Kleidung und in Badetüchern lassen sich nur schwer wieder entfernen.
  • Auch Gartenmöbel aus Aluminium und Holz leiden, wenn sie ständig der Witterung ausgesetzt werden. Aluminiummöbel haben Sitzflächen aus einem Geflecht, dieses muss dann laufend gereinigt werden.
Preise

Gartenmöbel aus Kunststoff gibt es in einer günstigen Variante, die oft in den Baumärkten zu finden ist. Dort kostet ein Stuhl zum Teil weniger als 10 Euro. Es gibt aber durchaus auch Kunststoffmöbel, die in der Optik und der Verarbeitung sehr gut sind, sie sind aber um einiges teurer. Recht preisgünstig sind auch die Rattan Gartenmöbel, die als ganze Sitzgruppe für unter 500 Euro erhältlich sind. Aluminium und Teak ist etwas teurer, dafür aber auch sehr haltbar und schön.

Hersteller und Händlergartenmoebel11_fl
  • Günstige Gartenmöbel aus Kunststoff kauft man am besten in einem örtlichen Baumarkt, wo man die Stühle auch gleich ausprobieren kann. Auch in den Gartenfachmärkten gibt es oft eine große Auswahl. Kunststoffmöbel in der besseren Qualität, aber auch in einer höheren Preiskategorie stellt zum Beispiel die Firma Kettler her.
  • Gartenmöbel aus vielen verschiedenen wetterfesten Materialien gibt es beim Haus und Gartenshop24. Dort kann auch gleich ein passender Sonnenschirm oder ein Grill mitbestellt werden.
  • Auf wetterfeste Gartenmöbel aus Polyrattan hat sich der Rattanshop24 spezialisiert. Dort werden Stühle, Liegen, Tische und ganze Sitzgruppen

    angeboten, auf denen man es sich im Garten bequem machen kann.
Fazit

Auch wenn manche Materialien recht wetterfest sind, tut es den Gartenmöbeln trotzdem nicht gut, das ganze Jahr über im Freien zu stehen. Mit etwas Sorgfalt bleiben sie länger schön und halten länger. Nach Möglichkeit sollten sie daher für den Winter oder bei lang anhaltendem schlechten Wetter eingeräumt oder zumindest auf einer überdachten Fläche untergestellt werden. Generell reicht es für die Wintermonate aus, nur eine kleine Sitzmöglichkeit für die sonnigen Tage stehen zu lassen.

Tipp der Redaktion

  1. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Gartenmöbel für die Wintersaison unterzustellen, können Sie ihnen Schutzhüllen überziehen, um sie vor Sonne und Schmutz zu schützen. Diese Schutzhüllen gibt es auch für ganze Sitzgruppe, sodass diese Arbeit schnell erledigt ist.
  2. Damit eine große Schutzhülle bei starkem Wind nicht davon geweht wird, hat sie idealerweise an den Seiten Ösen, sodass sie im Boden oder an einem feststehenden Bauteil fixiert werden kann oder im unteren Bereich festgezurrt wird.

Frisch aus der Redaktion

  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum richtig überwintern - sicher durch die Kälte bringen

    Ein Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im…
  • Skimmie

    Skimmie, Skimmia japonica - Pflege und Hilfe bei gelben Blättern

    Im Winter zieht die Skimmie alle Register, um lichtarme Nischen mit immergrünem Laub und roten Beeren zu verschönern. Mit einer duftenden Frühlingsblüte beginnt der gefällige Reigen dann erneut. Mit welcher Pflege Sie eine Skimmia japonica zu dieser Meisterleistung motivieren, erklärt Ihnen unser…
  • Riesenbambus

    Riesenbambus im Garten ziehen - Pflege der Pflanzen in Deutschland

    Kaum eine andere Pflanze wächst so rasant und hoch wie der Riesenbambus. Man kann ihm buchstäblich beim Wachsen zusehen. Die zu den Süßgräsern zählenden Pflanzen sind eine imposante Erscheinung. Sowohl das wintergrüne, teils mehrfarbige Laub als auch die mächtigen Bambushalme setzen ganzjährig…
  • Kalmus

    Kalmus-Pflanze, Acorus calamus - Anbau, Pflege und Verwendung

    Kalmus ist eine vielseitige Pflanze. Schilfartig ragen die sommergrünen Blätter der Sumpfstaude in die Höhe und bieten sich als dekorative Einfassung von Gewässern an. Gleichzeitig beugt die Staude einer Algenbildung vor. Seit Jahrhunderten werden die Wurzeln des Kalmus wegen ihrer heilkräftigen…
  • Lorbeerrose

    Lorbeerrose, Kalmia latifolia - Standort und Pflege von Berglorbeer

    Wenn Sie einen der schönsten Blütensträucher auf Ihrem eigenen Grundstück anpflanzen möchten, entscheiden Sie sich für den Berglorbeer. Diese Büsche sind nicht schwer zu kultivieren, wenn Sie ein paar einfache Regeln beachten. Der Berglorbeer ist sehr pflegeleicht und gut winterhart. Bei uns gehört…
  • Pferd giftige Pflanzen

    Giftige und ungiftige Pflanzen für Pferde - Achtung Giftpflanzen

    Das Pferd hat sich als Sportpartner unentbehrlich gemacht, sein evolutionärer Fortbestand scheint gesichert. Die Giftpflanzen, denen ein Pferd im Alltag begegnen kann, werden allerdings ständig vielfältiger, sie können sogar bis ins Heu oder Kraftfutter gelangen. Ein wenig Information ist also…
  • Kletterhortensie

    Pflege der Kletterhortensie im Kübel und Topf - Anleitung

    Wuchsstark, blütenreich und ungemein dekorativ - diese Attribute flankieren die Kletterhortensie. Ausgestattet mit stabilen Haftorganen, ziert die schnell wachsende Kletterpflanze lichtarme Fassaden und lässt Fallrohre verschwinden, ohne dabei zwingend im Boden eingepflanzt zu sein. Wie Sie die…
  • Katze ungiftige Pflanzen

    Ungiftige Pflanzen für Katzen im Zimmer, Balkon und Garten

    Die meist beworbene Zimmerpflanze oder Trendpflanze für Balkon und Garten kommt von weit her und hat Abwehrsubstanzen gegen hier unbekannte Gefahren entwickelt – bei uns ist sie giftig, für Menschen und für Katzen. Wer Stress vermeiden will, setzt auf ungiftige Pflanzen, die häufig zusätzliche…
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum hat keine Blätter mehr - so bekommen Sie ihn fit!

    Gerät ein Zitronenbaum unter Stress, wirft er als Überlebensstrategie seine Blätter ab. Ebenso verfährt das mediterrane Gehölz, wenn seine Pflege aus dem Gleichgewicht gerät. Erfahren Sie hier, auf welche Ursachen der Blattfall zurückzuführen ist. Mit diesen Maßnahmen bekommen Sie ihre blattlose…
  • Hausmaus

    Mäuse im Haus - welche Hausmittel gegen die Hausmaus helfen

    Raus die Maus, mit Karacho, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn die Maus gerade einzieht. Wenn die Maus schon drin ist, geht es auch ohne Gift; was nicht nur deshalb vorteilhaft ist, weil verwesende Hausmäuse nicht wirklich schick riechen und diesen Gestank lange hinterlassen können.