Nistkaesten für Meisen und weitere Vögel

Nistkästen für Meisen und weitere Vögel

Wenn Sie Meisen und weiteren Vögeln Nistkästen zur Verfügung stellen, tun Sie Sinnvolles für die Natur.

meiseDenn viele Vögel finden keine Brutplätze mehr, weil heute alte Bäume beseitigt werden, die ihnen früher Wohnraum gaben. Im Winter bieten die Nistkästen Meisen, Kleiber, Eichhörnchen und Schmetterlingen ein warmes Schlafgemach.

Der Nistkasten für Meisen und weitere Höhlenbrüter
  • Der Nistkasten, den wir als Meisenkasten kennen, ist von der Grundform her ein Nistkasten für Höhlenbrüter. Zu den Höhenbrütern

    gehören einige der Vögel, die auf der Roten Liste der bedrohten Arten stehen. Das sind zum Beispiel Bienenfresser und Blauracke, Brandgans und Eisvogel (Vogel des Jahres 2009), Gänsesäger und Gartenrotschwanz (Vogel des Jahres 2011), Wendehals und Wiedehopf und noch einige mehr.
  • Manche dieser Höhlenbrüter sind etwas eigen, was Bruthöhle und Umgebung betrifft, und werden sich deshalb eher nicht in Ihrem Garten ansiedeln. Aber ausgeschlossen ist es nicht, sie wollen alle gerne überleben. In Berlin brüten Enten in Reihenhaussiedlungen, in vielen Teilen Deutschlands hat sich der Bienenfresser wieder angesiedelt. Der Eisvogel (und auch der Kormoran, Vogel des Jahres 2010) vermehren sich prächtig auf einem Gelände des NABU in Niedersachsen. 
  • Auch wenn der Nistkasten, den Sie anbringen, nicht die seltensten Vögel anlocken kann, ist er sinnvoll. Denn dann hilft er dabei, dass andere Arten gar nicht erst so selten werden, dass sie auf die Liste der bedrohten Arten gesetzt werden müssen. Zu den noch nicht unmittelbar bedrohten Höhlenbrütern gehören Blaumeise und Feldsperling, Halsbandschnäpper und Haussperling, Kleiber, Kohlmeise, Mauersegler, Trauerschnäpper und Star. Bei den beliebten Sperlingen (Spatzen) wurde übrigens seit 1980 ein dramatischer Rückgang der Populationen (50 %) beobachtet.
  • Welchen Höhlenbrüter Sie beherbergen, können Sie durch die Größe des Einflugloches im Nistkasten beeinflussen. Jede Art braucht eine bestimmte Größe, dabei geht es nicht nur darum, dass der Nistkasten vom Vogel angenommen wird, sondern auch um den Schutz vor natürlichen Feinden. So konnte der NABU Niedersachsen nach Installation des neuen Wildtierbeobachtungssystems in den Nistkästen einen dramatischen Meisenmord filmen, weil das Meisenpärchen versehentlich einen Kleiberkasten besiedelt hatte. Deshalb sollten Sie die Nistkästen schon mit der richtigen Einfluglochgröße für die Vögel in Ihrem Garten wählen. Die eigentliche Kastengröße ist nicht so wichtig, es sollte im Allgemeinen ein Baumhöhlenersatz sein. 
nistkasten3-caVorteile für Mensch & Tier

Der Nistkasten im Garten bringt aber nicht nur für die Vögel Vorteile, sondern auch für den Gartenbesitzer:
  • Sie unterstützen aktiv die Natur, was für die Erhaltung der gesamten gesunden Umwelt wichtig ist.- Die Vögel bringen Leben in Ihren Garten, nichts ist schöner, als morgens von einem Vogelstimmenkonzert geweckt zu werden.
  • Sie bieten Ihren Kindern Biologieunterricht vor der Haustür, besonders, wenn Sie das Glück haben, dass sich ein Vogel einer bedrohten Art bei Ihnen niederlässt. Das kann die Veranlassung für ihre Kinder sein, sich fortan
    mit der Natur zu beschäftigen.
Nachteile

Das ist zugleich der Nachteil an der Sache, ein Artikel wird zur Information nicht reichen. Sie werden sich über die empfohlene Aufhängehöhe informieren müssen (meist 2 bis 4 Meter, aber nicht für jeden Vogel) und die Aufhängerichtung. Auch der Schutz vor Mardern und anderen Räubern, die Pflege und die Reinigung des Nistkastens sind zu berücksichtigen, ein wenig Arbeit ist also dabei. 

nistkasten_caPreise für Nistkästen
  • Fertige Nistkästen erhalten Sie schon ab rund 6,- Euro, vor allem bei anonymen Angeboten in Internetshops wird jedoch nicht immer die Größe des Einflugloches zu erfahren sein. Für 10 Euro bekommen Sie beim BUND einen Nistkastenbausatz mit einem Einflugloch von 3,2 cm, der in einer lokalen Behindertenwerkstatt angefertigt wurde.
  • Die gleichen Maße bietet eine Nisthöhle aus Holzbeton, die es für rund 20,- Euro, mit Marderschutz für ein wenig mehr gibt. Je nach Schönheit und verwendetem Material gehen die Preise für die Nistkästen bis zu rund 40,- Euro hoch, dafür bekommen Sie dann aber auch eine Meisenresidenz der neuesten Nisthöhlengeneration, die zusammen mit Ornithologen entwickelt wurde oder einen besonderen Niststein aus Holzbeton, der so angebracht werden kann, dass er mit der Fassade abschließt.
  • Für neugierige Naturbeobachter, die ein wenig mehr Geld ausgeben wollen, gibt es den Nistkasten mit nachtsichtfähiger Funk-Farbkamera und Ton. Die Bilder können Sie auf Ihrem Fernseher oder auf einem Computer mit TV-Karte ansehen oder auf Ihrem Video-Rekorder aufzeichnen (Reichweite von 100 m ohne Kabel). Je nach Vogelart kostet diese Beobachtungseinheit zwischen 120,- und 150,- Euro.
Händler und Hersteller von Nistkästen
  • Einen Nistkastenbausatz, der in einer lokalen Behindertenwerkstatt angefertigt wurde, gibt es beim BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland, zum Beispiel unter www.mitwelt.org/nistkasten-kaufen-bestellen-nistkaesten.html.
  • Die Firma BROST Groß- und Einzelhandel bietet verschiedene Nistkästen auf www.spielgeschenke.de an.
  • Auch bei der Wildtierfreund GbR gibt es mehrere Versionen in unterschiedlichen Designs. Der Wildtierfreund nutzt ausschließlich Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung, die Angebote finden Sie unter www.wildtierfreund.de
  •  Die Sanimalis Naturprodukte GmbH, www.naturschutz-zuhause.de, hat Nisthöhlen, Niststeine und Meisenresidenzen, auf Wunsch auch mit Kamera.
Fazit

Ein Nistkasten im Garten ist Dienst an der Natur, der Freude und Wissen bringt und schon preiswert zu verwirklichen ist. 

Tipps

Die richtige Größe für das Einflugloch können Sie folgender Tabelle entnehmen:

Vogel  Einflug Form Einflug Größe Bemerkungen                   
Blaumeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise, Tannenmeise rund 2,6 - 2,8 cm
Kohlmeise, Kleiber rund 3,2 cm
Halsbandschnäpper, Wendehals rund 3,4 cm Für den Halsbandschnäpper werden teilweise 3,6 cm Öffnung empfohlen
Feldsperling, Haussperling, Trauerschnäpper rund 3,5 - 3,6 cm
Star, Wendehals rund 4,5 cm
Sperlingskauz rund 4,6 cm
Gartenrotschwanz oval 4,8 x 3,2 cm
Blauracke rund 6,5 cm Die Nistkästen sollten in 5 - 10 m Höhe angebracht werden
Bienenfresser rund 8 - 10 cm Bienenfresser nisten in langen Röhren
Gänsesäger rund 11 - 12 cm
Schellente rund 12 - 13 cm
Wiedehopf oval 10 x 6,5 cm

  1. Machen Sie sich aber bitte auch noch einmal im Internet kundig, es entsteht dauernd neues Wissen, das zu Veränderungen führt. Außerdem gibt es zahlreiche Einzelheiten über die Einflughöhe, die Aufhängung und noch einige Einzelheiten zu beachten, die hier nicht im Einzelnen aufgeführt werden können
  2. Wenn Sie den Nistkasten selber bauen möchten, gibt es viele Bauanleitungen im Internet.
  3. Vielleicht können Sie auch Ihre Nachbarn zum Mitbauen anregen und anschließend den schönsten Nistkasten küren (zur Dekoration dürfen nur Naturmaterialien verwendet werden).
  4. Berliner Kinder können in der Gartenarbeitsschule Wedding & Tiergarten des Schul-Umweltzentrums-Mitte einen Nistkasten unter Anleitungen bauen, Informationen unter www.suz-mitte.de.