Blockhaus für den Garten

Blockhaus für den Garten

Blockhäuser bestanden in ihrer ursprünglichen Form aus ganzen Stämmen, die nur geschält wurden. In der Variante für den Garten werden sie jedoch meist aus dicken Holzbohlen gefertigt, die entweder über Nut und Feder oder über Ausschnitte verfügen, sodass sich die einzelnen Bohlen wie ein Stecksystem aufeinander setzen lassen.

kat-blockhaus flEin solches Blockhaus im eigenen Garten aufzustellen, ist daher auch für einen Laien und ohne Spezialwerkzeug machbar.

Vorteile der Blockhäuser

Ein Blockhaus im Garten kann schön eingerichtet werden, um es

sich darin gemütlich zu machen, es kann aber auch als Unterstellmöglichkeit für Gartengeräte genutzt werden. In manchen Fällen dient es als Außensauna und ist dann meist schon mit einem Ofen und der nötigen Technik ausgestattet.

- Holzhäuser wirken sehr gemütlich und passen eigentlich in jeden Garten. Sie sind meist abschließbar, daher können auch Gartengeräte und andere Gegenstände relativ sicher darin aufbewahrt werden.

- Mit einer Möblierung sind sie ein schöner Rückzugsort im Garten, bieten aber trotzdem Schutz vor Wind, Regen und Kälte. Mit Schränken und Regalen ausgestattet, kann darin vieles verstaut werden, das anderswo keinen Platz findet und hauptsächlich im Garten benutzt wird.

- Ein ausgebauter Dachboden kann als zusätzliche Fläche genutzt werden. Dort kann zum Beispiel ein Schlafbereich eingerichtet werden, um im Wochendhaus auch übernachten zu können oder es werden dort Dinge gelagert, die nicht so häufig benutzt werden.

Nachteile der Gartenhäuser

Holzhäuser im Garten brauchen eine regelmäßige Pflege durch eine Lasur oder einen Lackanstrich. Dieser Schutz muss in Abständen von ein bis zwei Jahren erneuert werden, um das Holz gegen Feuchtigkeit und Sonne zu schützen.
/>
  • Blockhäuser für den Garten werden häufig naturbelassen geliefert, sodass der erste Anstrich schon direkt nach der Aufstellung erfolgen muss.
  • Je nach Region und der Größe des Blockhauses ist möglicherweise eine Baugenehmigung erforderlich und auch der nötige Mindestabstand zur Grundstücksgrenze ist einzuhalten. Dieser ist im Nachbarschaftsrecht der einzelnen Bundesländer geregelt.
Preise

Ein kleines Blockhaus für den Garten gibt es ab etwa 1000 Euro. Je nach Anbieter muss ein Boden für das Haus separat bestellt werden und auch das Dach ist meist nur mit Dachpappe ausgestattet, sodass Schindeln extra gekauft werden müssen, soweit sie gewünscht sind. Ein Saunahaus, das schon komplett mit Ofen und Liegen ausgestattet ist, ist ab 3000 Euro erhältlich. Auch bei diesen Holzhäusern müssen die Schindeln meist separat gekauft werden und kosten etwa 40 Euro für eine Fläche von 3 Quadratmetern.

Hersteller und Händler
  • Blockhäuser für den Garten finden sich in jedem gut sortierten Holzfachmarkt und in den verschiedenen Baumärkten.
  • Die Firma Weka stellt Blockhäuser her, die als Außensauna genutzt werden können. Blockhäuser mit ganz interessanten Dachformen fertigt Karibu, deren Häuser im Gartenhaus Shop Edinger zu finden sind.
  • Blockhäuser, bei denen der Dachboden als Schlafboden ausgebaut ist, stellt die Firma Betana her. Diese Häuser können wahlweise selbst aufgebaut oder auch inclusive Montage bestellt werden.
  • Sollte sich bei den fertigen Produkten nichts Passendes finden, stellt die Firma Wama ein Blockhaus nach Maß her.
haus-block2 flFazit

Ein Blockhaus ist eine sehr schöne und praktische Einrichtung im Garten. Es kann auf vielerlei Weise verwendet werden, ob als Partyraum, Sauna, Abstellraum oder sogar als zusätzliches Gästezimmer. Wichtig ist allerdings ein stabiler Untergrund, damit das Haus und auch dessen spätere Einrichtung sicher stehen.

Zusatzwissen

  1. Bei den Blockhäusern für den Garten gibt es große Unterschiede in der Stärke der Bohlen, sie variiert zwischen 20 und 90 Zentimetern. Die Dicke der Bohlen spielt nicht nur bei der Stabilität, sondern auch bei der Dämmung des Innenraums im Winter wie auch im Sommer eine große Rolle.
  2. Wenn Sie keine Schindeln für das Dach Ihres Blockhauses verwenden, sollten Sie die Dachpappe in gewissen Abständen kontrollieren. Sie wird mit der Zeit porös und undicht und muss deshalb nach einigen Jahren ausgetauscht werden.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…