Briefkasten aus Edelstahl

Briefkasten aus Edelstahl

Ob Einzelperson oder Familie, kaum einer kommt ohne Briefkasten aus. Zeitungen, Werbung und persönliche Post, alles landet im Briefkasten. In der Regel haben Briefkästen nur einen funktionellen Wert.

briefkasten-edelstahl_flAussehen ist aber auch nicht ganz unwichtig. Außerdem sollte ein Briefkasten langlebig und pflegeleicht sein. Ein Briefkasten aus Edelstahl erfüllt all diese Ansprüche. Edelstahlbriefkästen gibt es als freistehendes Modell, als Aufputz-, Unterputz-, Mauerdurchwurf- oder als Türblendkasten, ganz nach Bedarf. Besonders gefragt sind Wandbriefkästen, aber auch Zaunbriefkästen sind durchaus begehrt. Dank ihnen muss man Briefträger nicht mehr

auf sein Grundstück lassen.

Am gebräuchlichsten ist Edelstahl matt gebürstet. Die Oberfläche ist absolut unempfindlich. Edelstahl auf Hochglanz poliert ist noch widerstandsfähiger, da die Oberfläche wie versiegelt wird. Natürlich sind auch Briefkästen im Materialmix erhältlich, also z.B. Edelstahl und Stahl oder Alu. Edelstahl ist ein optisch ansprechendes Material und sehr gut für den Außeneinsatz geeignet. Die meisten heute verkauften Briefkästen sind aus Edelstahl, das hat seine Gründe:

Vorteile von Edelstahlbriefkästen
  • optisch sehr ansprechend und modern, dabei zeitlos
  • langlebig, schmutz- und wasserabweisend
  • pflegeleicht, abwischen reicht meist aus
  • witterungsbeständig
  • hochkorrosionsbeständig
  • stoß- und kratzfest
  • funktionell
  • in vielen Designs erhältlich, ob verspielt, klassisch oder hypermodern
  • unterschiedliche Größen im Angebot
  • auch mit Dach zu haben
  • durch unterschiedliche Designs große Preisspanne, deshalb für jeden erschwinglich
  • sehr elegantes Material
Edelstahl wird häufig für Hausnummern, Außenleuchten, Türklinken, Schließsystemen und
auch für Geländer, Zäune und ähnliches verwendet. So passt alles gut zusammen.

Nachteile von Edelstahlbriefkästen

Bei einem Edelstahlbriefkasten überwiegen klar die Vorteile. Es gibt eigentlich keine wirklichen Nachteile.
  • Lediglich der manchmal hohe Preis, wenn man ein besonderes Modell möchte, ist sicher ein Nachteil, aber man könnte ja auch ein preiswertes Massenprodukt wählen.
  • Bei schlechter Verarbeitung oder Materialqualität kann es wie bei jedem Gegenstand zu Mängeln kommen.
Preise

Es gibt eine riesige Auswahl an Briefkästen aus Edelstahl. Die Preise beginnen bei reichlich 20 Euro, für einen ganz einfachen, schmucklosen, eckigen Briefkasten ohne Extras. Produkte von Markenherstellern kosten ab etwa 50 Euro. Für den Preis hat man schon eine ordentliche Auswahl und es sind auch schon sehr ansprechende Briefkästen dabei. Noch mehr unterschiedliche Modelle liegen in der Preisklasse bis 100 Euro oder etwas darüber. Natürlich gibt es aber auch deutlich teurere Briefkästen aus Edelstahl. 500 Euro sind keine Seltenheit. Ob sich eine solche Ausgabe lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer gern einen Designerbriefkasten hätte, wird sicher auch etwas Passendes finden. Die größte Auswahl hat man zweifelsfrei im Internet. Es ist so auch ganz einfach, Preise zu vergleichen.

Hersteller und Händler
  • Die bekanntesten Hersteller sind wohl Burgwächter, CMD, Blomus, Keilbach und einige mehr. Alles sind Markenhersteller. Die Briefkästen kosten fast alle über 100 Euro. Keilberg bietet die optisch tollsten Modelle, aber über 400 Euro und mehr.
  • Edelstahlbriefkästen gibt es auch hin und wieder im Discounter. Auch im Baumarkt findet man Briefkästen in großer Auswahl.
  • Die meiste Modellvielfalt hat man aber im Internet. Es gibt auch immer Specials mit guten Angeboten zu reduzierten Preisen.
Fazit

Ein Edelstahlbriefkasten ist schick und passt gut zu modernen Häusern. Besonders wenn Edelstahl auch noch anderswo am Haus und im Garten genutzt wird, passt er gut ins Gesamtbild. Beim Kauf lohnt es, auf Qualität zu achten. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dafür länger Freude am Objekt haben.

Tipps der Redaktion

  1. Da die Preisspanne bei Edelstahlbriefkästen enorm hoch ist ( von 20 bis über 500 Euro), lohnt sich ein ausführlicher Vergleich.
  2. Oft ist es günstig, ein Komplettpaket zu kaufen, also Briefkasten, Hausnummer und eine Leuchte dazu, alles im passenden Look.
  3. Beim Reinigen nie scharfe Reinigungsmittel und Bürsten verwenden, auch Edelstahl matt kann zerkratzen, von poliertem ganz abgesehen!

Frisch aus der Redaktion

  • Breitwegerich

    Breitwegerich bekämpfen - Unkrautbekämpfung

    Breitwegerich ist zwar als Heilpflanze bekannt, aber im gepflegten Gärten macht es sich als Unkraut sehr unbeliebt. Es breitet sich rapide aus und es kommt zu einer Unterdrückung flach wurzelnder Pflanzen und Gräser. Mit dem richtigen Vorgehen, kann Breitwegerich auf verschiedene Arten dauerhaft…
  • Gundermann - Gundelrebe

    Gundelrebe im Rasen bekämpfen - so werden Sie das Unkraut los

    Zu den vielen unter Rasenbesitzern unbeliebten Unkräutern gehört die Gundelrebe. Die unscheinbare Pflanze mit den hübschen lilafarbenen Blüten kann rasch zur Plage werden, wenn sie sich ungehindert ausbreiten kann. Ihre Bekämpfung ist nicht ganz so einfach. Wie Sie die Gundelrebe im Rasen…
  • Zimmerpflanze - Calla zantedeschia

    Wie oft sollte man Pflanzen und Blumen im Zimmer gießen?

    Diese vermeintlich so einfach zu beantwortende Frage birgt eine ganze Reihe von Tücken in sich, die im Artikel behandelt werden. Schon bei der ganz normalem Zimmerpflanze müssen Sie eine Reihe von Faktoren einbeziehen, um dem Wasserbedarf und der optimalen Bewässerungshäufigkeit einer bestimmten…
  • Buschwindröschen - Anemone nemorosa

    Anleitung: Pflanzplan für ein blühendes Staudenbeet

    Das blühende Staudenbeet gehört zu den pflegeleichtesten Blumenbeeten überhaupt - wenn es erst einmal angelegt ist, und das ist eine Aufgabe, die einen Gärtner lange beschäftigen kann. Nicht weil diese Aufgabe so schwierig wäre, sondern weil es eine unendliche Vielfalt an blühenden Stauden gibt,…
  • Rasen - Wiese - Gras

    Rasenkrankheiten erkennen - Liste der häufigsten Rasenprobleme

    Wenn der Rasen nicht gleichmäßig Grün wächst, kann eine Rasenkrankheit vorliegen. Der Artikel listet die häufigsten Rasenprobleme auf, damit Sie einschätzen können, ob der Rasen mehr als ein wenig zusätzliche Pflege braucht.
  • Zaunkönig

    Zaunkönig - Steckbrief, Brutzeit und Infos zum Futter

    Von einem kleinen Vogel wie den Zaunkönig, ist eine so laute Stimme kaum zu erwarten, die ihn zu einer ganz besonderen Art seiner Spezies macht. Sein Gesang füllt ganze Gärten und bringt sogar in der dicht besiedelten Stadt einen Hauch von Natur. Im Hausgarten-Wissensportal erfahren Sie alles rund…
  • Wiese - Rasen - Gras

    Rasenpflege im Frühjahr - so kalken, düngen und mähen Sie richtig

    Rasenpflege im Frühjahr hilft gesundem Rasen beim Start ins Wachstum und setzt bei nicht so gesundem Rasen die entscheidenden Voraussetzungen, damit es dem Rasen bald besser geht. Lesen Sie, was bei Kalken, Düngen und Mähen im Frühjahr zu beachten ist.
  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.