Gartenschuhe - passendes Schuhwerk für den (Hobby-)Gärtner

Gartenschuhe - passendes Schuhwerk für den (Hobby-)Gärtner

Passendes Schuhwerk bei der Gartenarbeit ist wichtig. Wenn man keinen richtigen Halt hat, kann es gefährlich werden. Auf dem feuchten Rasen wegzurutschen ist meist noch harmlos.


gartenshuh_flSchlimmer ist es, vom Spaten abzugleiten. Das kann ins Auge gehen. Auch nasse Füße sind unangenehm bei der Gartenarbeit. Normale Schuhe sind recht ungeeignet für den Garten. Sie vertragen Nässe nur schlecht, werden schnell unansehnlich und fallen oft einfach auseinander. Gute Gartenschuhe müssen einiges aushalten und Schutz für die Füße bieten,

vor Nässe, Schmutz und Verletzungen.


Anforderungen an Gartenschuhe

Das sollten sie sein:

  • waschbar und wasserfest
  • bequem
  • ultraleicht
  • atmungsaktiv
  • passgenau mit herausnehmbaren Fußbett
  • praktisch (leicht hineinzuschlüpfen)
  • rutschfest
  • einfach zu säubern
Vorteile

Die Vorteile liegen auf der Hand:
  • Verletzungsrisiko sinkt
  • leicht hineinzuschlüpfen
  • sicherer Tritt
  • meist absolut pflegeleicht
Nachteile

Nachteile hat man nur, wenn der Gartenschuh nicht passend ausgesucht wurde. Wenn er nicht exakt passt, kann es passieren,
  • dass man den Halt verliert und stürzt, 
  • den Schuh verliert,
  • umknickt oder ähnliches.
Preise

Die Preise für Gartenschuhe richten sich nach der Ausstattung. Sie reichen von wenigen Euro bis an die 60 Euro. Empfehlenswert ist der Airmesh Gartenschuh. Er ist wasserdicht, hat ein atmungsaktives Innenfutter, eine rutschfeste Sohle und trägt sich wie ein Luxus-Sportschuh. Dazu kommt, dass er gut aussieht, zwar nicht kunterbunt, aber für einen Arbeitschuh echt schick. Die Füße werden belüftet, die Luftzirkulation ermöglicht einen schweißfreien Fuß. Das An- und Ausziehen wird durch das elastische Schaumgewebe erleichtert. Der Schuh wiegt keine 500 Gramm, schützt aber den Fuß gut vor Verletzungen im Garten. Einziger Nachteil ist der Preis von immerhin etwa 60 Euro, was viele Hobbygärtner davon abhalten wird, ihn zu kaufen. Wer aber viel Zeit in seinem Garten verbringt, wird sicher Freude an diesen Gartenschuhen haben.

Hersteller und Händler

Es gibt die verschiedensten Hersteller und Anbieter für Gartenschuhe.
  • Günstig kauft man Gartenschuhe im Discounter oder Baumarkt.
  • Etwas anspruchsvoller und teurer sind sie in Fachmärkten.
  • Das größte Angebot hat man zweifellos im Internet, da lassen sich auch gut die Preise vergleichen.
Fazit

Nicht alle Gartenschuhe entsprechen oben genannten Kriterien. Bei den meisten muss man Abstriche machen. Passgenau, rutschfest, bequem und wasserfest sollten sie aber alle sein. Sicherheit kommt vor Schönheit und Design. Es gibt aber auch Schuhe, die mehr der gewünschten Eigenschaften besitzen als andere. Ein Vergleich lohnt sich.

Tipps der Redaktion

  1. Es gibt auch Stiefel für die Gartenarbeit. Für normale Arbeiten reichen oft einfache Gummistiefel, aber es gibt auch bessere Modelle.
  2. Wer mit der Baumsäge umgeht, sollte sich für Gummistiefel mit Schnittschutz entscheiden. 
  3. Gelegentlich machen sich auch Gartenschuhe mit Stahlkappen gut. 
  4. Für den Winter gibt es die Stiefel auch mit Winterfutter.

Frisch aus der Redaktion

  • Gundermann

    Gundermann im Rasen bekämpfen - darf man ihn vertikutieren?

    Der Gundermann (Glechoma hederacea) ist ein wunderschön blühender Bodendecker, aber macht als Unkraut auch von dem gepflegten Rasen kein Halt. Er wuchert in rasanter Geschwindigkeit über die Rasenfläche und lässt sich nicht so einfach entfernen. Doch mit den Tipps und der professionellen Anleitung…
  • Unkraut auf Fugen vernichten

    Unkraut in Fugen von Pflastersteinen - 12 effektive Unkrautvernichter

    Während in einem wild gewachsenen Garten Unkraut willkommen ist, schafft es zwischen Pflastersteinen einen unansehnlichen und ungepflegten Anblick. Es gibt einige effektive Arten der Unkrautvernichtung, aber dessen Anwendung per Gesetz nicht für alle gepflasterten Flächen erlaubt ist. Der…
  • Purpurglöckchen - Heuchera

    Winterpflanzen für Balkonkästen - Ideen zur Winterbepflanzung

    Sie mögen kein Lila? Dann verabschieden Sie sich vom Heidekraut – schöne, robuste, auch im Winter grüne oder sogar blühende Pflanzen für den Balkon gibt es genug, der Artikel stellt Ideen + Kombinationen vor.
  • Löcher im Rasen

    Was kostet Rasenmähen vom Profi? Übersicht der Preise je m²

    Wenn die Zeit so knapp wird, dass Sie das Rasenmähen einem Profi überlassen möchten, brauchen Sie schnell eine Übersicht der Preise. Der Artikel hilft Ihnen weiter und stellt auch die Alternativen dar.
  • Unkraut vernichten durch abflämmen

    Unkraut richtig abflämmen - Ist das Verbrennen verboten?

    Zu den umweltschonendsten Methoden, unerwünschtes Unkraut zu vernichten, gehört das Abflämmen. Da auf Wegen und Pflastersteinen die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern verboten ist, eignet sich hier das Abflammen besonders gut. Wie Sie künftig rasch und effizient Unkraut abflämmen, erfahren…
  • Tongranulat

    Schimmel auf Seramis Tongranulat - was tun?

    Werden Zimmerpflanzen von Erde auf Tongranulat umgestellt, ist die anfängliche Freude oft groß. Der Pflegeaufwand ist geringer, die Optik dekorativ und den Gewächsen geht es ebenfalls gut. Bei vielen zeigt sich aber schon bald scheinbarer Schimmel auf dem Seramis Tongranulat. Vorbeugung und…
  • Rosen-Strauß

    Rosenblätter und Rosenblüten trocknen - so gelingt das haltbar machen

    Rosenblätter sowie Rosenblüten bieten eine hübsche Dekoration, füllen Räume mit sinnlichem Duft als Potpourri und dienen als stilvolles Bastelzubehör. Die Schönheit der Königin der Blumen ist vergänglich, aber mit ein paar Tricks können ihre Blätter und Blüten getrocknet und für lange Zeit haltbar…
  • Mücke

    Wie und wo überwintern Mücken? Alle Infos auf einen Blick

    Ist der Winter kalt, gibt es im Folgejahr weniger Mücken - der Satz klingt logisch, ist aber nur ein unwahrer Mythos, denn die Plagegeister Nummer eins für die Menschen, überleben den Winter und sorgen gleichzeitig für den vielfachen Nachwuchs. Wie und wo die Mücken überwintern, erfahren Sie im…
  • OSB-Platte für Zimmerteich

    Zimmerteich selber bauen - Anleitung in 10 Schritten

    Bei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat…
  • Steine für eine Steinfolie

    DIY-Steinfolie - Anleitung zum selber machen und verlegen

    Steinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist…