Gartenschuhe - passendes Schuhwerk für den (Hobby-)Gärtner

Gartenschuhe - passendes Schuhwerk für den (Hobby-)Gärtner

Passendes Schuhwerk bei der Gartenarbeit ist wichtig. Wenn man keinen richtigen Halt hat, kann es gefährlich werden. Auf dem feuchten Rasen wegzurutschen ist meist noch harmlos.


gartenshuh_flSchlimmer ist es, vom Spaten abzugleiten. Das kann ins Auge gehen. Auch nasse Füße sind unangenehm bei der Gartenarbeit. Normale Schuhe sind recht ungeeignet für den Garten. Sie vertragen Nässe nur schlecht, werden schnell unansehnlich und fallen oft einfach auseinander. Gute Gartenschuhe müssen einiges aushalten und Schutz für die Füße bieten,

vor Nässe, Schmutz und Verletzungen.


Anforderungen an Gartenschuhe

Das sollten sie sein:

  • waschbar und wasserfest
  • bequem
  • ultraleicht
  • atmungsaktiv
  • passgenau mit herausnehmbaren Fußbett
  • praktisch (leicht hineinzuschlüpfen)
  • rutschfest
  • einfach zu säubern
Vorteile

Die Vorteile liegen auf der Hand:
  • Verletzungsrisiko sinkt
  • leicht hineinzuschlüpfen
  • sicherer Tritt
  • meist absolut pflegeleicht
Nachteile

Nachteile hat man nur, wenn der Gartenschuh nicht passend ausgesucht wurde. Wenn er nicht exakt passt, kann es passieren,
  • dass man den Halt verliert und stürzt, 
  • den Schuh verliert,
  • umknickt oder ähnliches.
Preise

Die Preise für Gartenschuhe richten sich nach der Ausstattung. Sie reichen von wenigen Euro bis an die 60 Euro. Empfehlenswert ist der Airmesh Gartenschuh. Er ist wasserdicht, hat ein atmungsaktives Innenfutter, eine rutschfeste Sohle und trägt sich wie ein Luxus-Sportschuh. Dazu kommt, dass er gut aussieht, zwar nicht kunterbunt, aber für einen Arbeitschuh echt schick. Die Füße werden belüftet, die Luftzirkulation ermöglicht einen schweißfreien Fuß. Das An- und Ausziehen wird durch das elastische Schaumgewebe erleichtert. Der Schuh wiegt keine 500 Gramm, schützt aber den Fuß gut vor Verletzungen im Garten. Einziger Nachteil ist der Preis von immerhin etwa 60 Euro, was viele Hobbygärtner davon abhalten wird, ihn zu kaufen. Wer aber viel Zeit in seinem Garten verbringt, wird sicher Freude an diesen Gartenschuhen haben.

Hersteller und Händler

Es gibt die verschiedensten Hersteller und Anbieter für Gartenschuhe.
  • Günstig kauft man Gartenschuhe im Discounter oder Baumarkt.
  • Etwas anspruchsvoller und teurer sind sie in Fachmärkten.
  • Das größte Angebot hat man zweifellos im Internet, da lassen sich auch gut die Preise vergleichen.
Fazit

Nicht alle Gartenschuhe entsprechen oben genannten Kriterien. Bei den meisten muss man Abstriche machen. Passgenau, rutschfest, bequem und wasserfest sollten sie aber alle sein. Sicherheit kommt vor Schönheit und Design. Es gibt aber auch Schuhe, die mehr der gewünschten Eigenschaften besitzen als andere. Ein Vergleich lohnt sich.

Tipps der Redaktion

  1. Es gibt auch Stiefel für die Gartenarbeit. Für normale Arbeiten reichen oft einfache Gummistiefel, aber es gibt auch bessere Modelle.
  2. Wer mit der Baumsäge umgeht, sollte sich für Gummistiefel mit Schnittschutz entscheiden. 
  3. Gelegentlich machen sich auch Gartenschuhe mit Stahlkappen gut. 
  4. Für den Winter gibt es die Stiefel auch mit Winterfutter.

Frisch aus der Redaktion

  • rosenkrankheiten blattkrankheit

    Rosenkrankheiten - eingerollte Blätter, Sternrußtau & Co

    So schön die dekorative Rose im Garten in ihren vielfältigen Arten auch ist, leider ist sie auch sehr anfällig. Vor allem Mehltau, Sternrußtau, Rosenrost oder eingerollte Blätter können der anmutigen Pflanze sehr zusetzen. Doch es gibt Tipps und Tricks, wie diese bekämpft werden können, sowie…
  • pechnelke

    Pechnelke, Silene viscaria - Aussaat, Pflanzen & Pflege

    Pechnelke - Aussaat, Pflanzen & Pflege Die Pechnelke (Lychnis viscaria) ist eine mehrjährige, buschig wachsende Wildstaude, die aus der Familie der Carophyllaceae stammt. Da sie ursprünglich aus dem Mittelmeerraum kommt, eignet sie sich sowohl für Heidegärten, zur Dachbegrünung, als winterharte…
  • trompetenbaum

    Gewöhnlicher Trompetenbaum, Catalpa bignonioides - Pflege

    Zu den interessantesten Baumarten für den heimischen Garten zählt der Gewöhnliche Trompetenbaum. Das ungewöhnliche Laubgehölz bildet erst im Sommer Blüten, die für ein wahres Spektakel im Garten sorgen. Aus den Triebspitzen wachsen trompetenförmige Blüten in einem leuchtenden Weiß, die in der Regel…
  • clematis armandii

    Clematis armandii - Pflege-Anleitung und immergrüne Sorten

    Mit ihrem dekorativen Erscheinungsbild und ihrer schlichten Eleganz ist die Clematis armandii eine gerne gesehene Bewohnerin in jedem Garten. Ihre Blüten verströmen einen betörenden Duft und ihre Blätter sind in milden Lagen das ganze Jahr über grün. So ist sie perfekt dazu geeignet, langweilige…
  • clematis jackmanii

    Clematis Jackmanii - Pflege, Vermehren und Blütezeit

    Fast schon künstlich wirken die dekorativen, großen und ausladenden blauvioletten Blüten der Clematis Jackmanii. Sie ist eine der pflegeleichtesten Sorten aus der riesigen Clematis-Familie und wenig anfällig für Krankheiten aller Art. Wird ihr eine Hauswand oder ein Spalier geboten, wächst sie…
  • Trompetenbaum Blüten

    Zigarrenbaum, Bohnenbaum - Pflege des Trompetenbaums

    Nicht nur in großen Parkanlagen oder Alleen ist der Trompetenbaum ein sehr beliebtes Gehölz. Auch immer mehr private Gärtner entscheiden sich für einen der wenigen Bäume mit großen Blüten für ihren Hausgarten. Die meist weißen, trompetenförmigen Blüten erscheinen erst im Sommer, wenn alle anderen…
  • Kartoffelrose Blüte

    Kartoffelrose, Rosa rugosa - Pflege, Schneiden und Vermehren

    Die ursprünglich in Ostasien beheimatete Kartoffelrose erfreut sich auch in den hiesigen Gärten großer Beliebtheit, da sie aufgrund ihrer Herkunft recht robust ist, denn neben Frosthärte besitzt sie auch eine große Salztoleranz, was gerade bei einem Standort im Vorgarten wichtig ist, da hier im…
  • orchidee phalaenopsis

    Phalaenopsis Orchidee - Pflege-Anleitung + Schneiden

    Die Falterorchideen, botanisch Phalaenopsis, gehören zu den robusten Zimmerorchideen. Man muss kein Fachmann sein, um sie in der Wohnung erfolgreich zu kultivieren. Sie eignen sich auch hervorragend für Anfänger, denn sie nehmen es nicht übel, wenn man sie einmal vergisst. Trotzdem bleiben sie…
  • Zuckerhutfichte

    Zuckerhutfichte - Anleitung zum Pflanzen/Umpflanzen & Schneiden

    Zuckerhutfichten bleiben kleine Nadelbäume, deswegen sind sie vor allem auch für Kübel auf Terrasse oder Balkon gut geeignet. Den Namen verdanken sie von ihrem Aussehen, denn dieses entspricht der Form eines Zuckerhutes. Der recht pflegeintensive Baum wird nur zwischen 1,50 und 2,50 cm hoch und…
  • Mammutbaum

    Riesenmammutbaum, Sequoiadendron giganteum - Pflege-Anleitung

    Fossile Funde belegen, dass der majestätische Gigant bereits vor 145 Millionen Jahren existierte. Der höchste heute noch existierende Riesenmammutbaum ist an die 84 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von 32 Metern. Wegen seiner Robustheit wird Sequoiadendron giganteum heute auf der ganzen…