Windmühle & Gartenwindmühle: nostalgisch schön

Windmühle & Gartenwindmühle: nostalgisch schön 

Die Räder drehen sich im Wind, dazu die außergewöhnliche Aufmachung, wer kann diesem Blickfang widerstehen? Nicht nur Kinder halten an, um sich eine Gartenwindmühle in einem Vorgarten etwas genauer anzuschauen. Nein, auch Erwachsene sind von dem dekorativen Gebilde fasziniert.

teich-steine-natursteine_flGartenwindmühlen sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Zumeist ist Holz das Ausgangsmaterial, entweder farblich lackiert oder naturbelassen. Damit sich die Räder auch bei leichtem Wind drehen, wird eine Gartenwindmühle in der Regel mit einem Kugellager und einem drehbaren Mühlenkopf ausgestattet.

Überaus künstlerisch und mit sehr viel Liebe zum Detail wird bei vielen Objekten auf Kleinigkeiten großen Wert gelegt, wie zum Beispiel auf die Tür, die Fenster und besonders auf die Bedachung, die oftmals sogar aus einzelnen Schindeln besteht. Wer gerne tüftelt, kauft sich am besten einen Bausatz. Der Zusammenbau gestaltet sich dann zwar recht umfangreich und bedarf Zeit und Geduld, dafür dürfte der Erbauer nach vollbrachter Arbeit umso stolzer auf seine Gartenwindmühle sein.

Metallene Windmühlen sitzen zumeist auf einem drei- oder vierbeinigen Gerüst. Einer typischen Windmühle entsprechen wiederum die Modelle aus Kunststoff bzw. aus Polyesterguss oder Kunststein. Sie fallen in der Regel aufgrund ihrer kräftigen Farben auf. Sehr einfach gestaltet sind Windmühlen, die aus einer Rosette aus extrem dünnem Hart-PVC bestehen. Ihr farbenfroher Mix rotiert selbst bei ganz wenig Wind. 

Windmühle und Gartenwindmühle – Vorteile

Gartenwindmühlen bieten weniger einen praktischen Nutzen. Vielmehr dienen sie vorwiegend der dekorativen Verschönerung von Vorgärten oder sonstigem Gelände. Hier die besonderen Vorzüge:
  • Ein Blick aus dem geschlossenen Fenster auf die Gartenwindmühle genügt, um zu sehen, wie stark der Wind bläst. 
  • Mit Leuchten im Inneren ausgestattet, so dass das Licht aus den Fenstern scheint, bietet eine Gartenwindmühle auch im Dunkeln noch einen bezaubernden Anblick. Bei etlichen Modellen werden die Lampen mit Solarzellen gespeist. 
  • Gartenwindmühlen aus Beton mit farbiger Kunststoffbeschichtung und
    Windrädern aus verzinktem Blech sind nicht nur überaus standfest, sondern auch absolut frostfest, so dass sie das ganze Jahr über im Freien bleiben können. 
Windmühle und Gartenwindmühle – Nachteile
 

Vor der Anschaffung einer Gartenwindmühle sollte der zukünftige Platz bereits feststehen. Je größer die Windmühle, desto mehr Fläche wird benötigt. Die Windräder dürfen keinesfalls an einem Strauch anstoßen. Zudem kommt eine Windmühle nur dort gebührend zur Geltung, wo außen herum noch genug freier Platz zur Verfügung steht. Was es noch zu beachten gibt, hier im Detail:
  • Drehende Windräder verursachen Geräusche. Wer auch mal gerne seine Ruhe hätte, sollte darauf achten, dass sich die Räder der Windmühle feststellen lassen. 
  • Eine Gartenwindmühle steht gewöhnlich total im Freien und ist somit Niederschlägen schutzlos ausgesetzt und kann darunter leiden. Deshalb sollte eine hölzerne Ausführung unbedingt aus Hartholz bestehen oder zumindest gegen Witterungseinflüsse eingelassen sein. 
  • Sind die Farben einer Gartenwindmühle nicht UV-beständig, bleichen sie im Laufe der Zeit aus. 
  • Im Winter müssen Gartenwindmühlen aus Holz an einen geschützten Ort gebracht werden, damit sie sich durch Schnee und Frost nicht verziehen. 
Windmühle und Gartenwindmühle – Preise 

Die Kosten für eine Gartenwindmühle können total unterschiedlich sein. Ausschlaggebend für die Preisgestaltung sind die Größe und die künstlerischen Feinheiten. Eine kleine 43 cm hohe Windmühle aus Kunststein mit beleuchteten Fenstern gibt es bereits ab 20,-- Euro. Die Ausführung in Beton mit Kunststoffbeschichtung und Flügeln aus Zinkblech kostet in einer Höhe von 1,10 m 250,-- Euro. Eine 1,60 m hohe Windmühle aus Holz mit vielen Gestaltungsdetails wird für etwa 350,-- Euro angeboten. 

Gartenwindmühlen – Händler  
  • Exquisite und ausgefallene Gartenwindmühlen hält das Kunsthandwerk bereit. Ansonsten sind Bau-, Hobby- und Gartenmärkte die Anlaufstelle, wenn der Wunsch nach einer Windmühle im Garten besteht. Hagebaumarkt. Neckermann und Otto bieten in ihrem Sortiment ebenfalls einige interessante Exemplare an. Zahlreiche weitere Internetshops, die in ihrem Angebot Gartendekorationen führen, kommen gleichfalls als Lieferant einer Gartenwindmühle in Frage. 
  • Gartenwindmühlen, nostalgisch schön und faszinierend für jeden Betrachter, erfreuen sich großer Beliebtheit. Als kunstvoll nachgebildete Relikte aus vergangenen Tagen nehmen sie es mit frischem Wind auf und sorgen so für Bewegung im Garten. 
Übrigens:

  1. Die empfindlichsten Teile einer Gartenwindmühle sind zweifelsohne die Flügel.
  2. Für hochwertige Produkte können in der Regel Ersatzteile bestellt werden.
  3. Ansonsten gibt es im Internet Shops, die einzelne Windmühlenräder in verschiedenen Längen und Ausführungen liefern.

Frisch aus der Redaktion

  • Rot-Klee - Trifolium pratense

    Roter Klee im Rasen - wie Sie Rotklee richtig bekämpfen

    Vierblättriger Klee soll zwar Glück bringen, doch in einem gepflegten Rasen wird er nicht so gerne gesehen. Rotklee vermehrt sich in rasantem Tempo und handelt der Gärtner nicht sofort, wird der rote Klee das Gras komplett verdrängen. Um den lästigen Wiesenklee zu entfernen, ist etwas Ausdauer…
  • Buche Fagus Hecke

    Buchenhecke schneiden - Anleitung + Wann der beste Zeitpunkt ist

    Wo sich Buchen zu einer Hecke formieren, bilden sie den perfekten Schutz vor neugierigen Blicken, Lärm und Schmutz. Um diese Aufgabe über Jahrzehnte zu erfüllen, gehört ein regelmäßiger Schnitt zum Pflegeprogramm. Diese Anleitung erklärt, wie Sie Ihre Buchenhecke richtig schneiden und wann der…
  • Leimring am Apfelbaum

    Leimringe bei Obstbäumen - wann anbringen? Rezept zum selbst herstellen

    Leimringe sind simple, logische und preiswerte Pflanzenschutzmittel; und können doch Katastrophen verhindern – im Artikel erfahren Sie, welche Katastrophen das sind und wie die Leimringe helfen.
  • Igel

    Winterschlaf beim Igel - Infos zu Beginn, Dauer, Körpertemperatur etc.

    Der Winterschlaf beim Igel ist etwas komplizierter als einfach ein längerer Schlaf, das Überwintern von kleinen Igeln auch nicht ohne weiteres möglich – der Artikel gibt einen Überblick, was beim Winterschlaf vor sich geht und wie Sie herausbekommen, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht.
  • Thuja occidentalis

    Thuja occidentalis Columna - Pflege und Schneiden der Säulenthuja

    Mit ihrem säulenförmigen Wuchs prägt Thuja occidentalis Columna das Landschaftsbild vieler Parkanlagen und Friedhöfe. In Gärten wird die nordamerikanische Koniferenart bevorzugt als Heckenpflanze eingesetzt. Bedingt durch ihre dichtes, immergrünes Blätterkleid bietet das Gewächs ganzjährig einen…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Frostschäden am Olivenbaum - was tun, wenn er nicht austreibt?

    Wenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr…
  • Weigelia praecox - Weigelie frühblühend

    Weigelie schneiden - Anleitung und Infos zum besten Zeitpunkt

    Die malerische Blütenpracht Ihrer Weigelie basiert auf einer klugen Strategie für den Schnitt. Wer sich darauf versteht, die Schere zum richtigen Zeitpunkt anzusetzen, wird mit zwei Blütezeiten im Jahr und einem stets blühfleißigen Zierstrauch belohnt. Diese Anleitung erläutert gegenständlich, wann…
  • Radicchio - Salat

    Radicchio-Salat anbauen - Pflege im Gemüsegarten

    Immer mehr Beliebtheit in den hiesigen Gemüsegärten findet der rote und im Geschmack leicht herbe Radicchio-Salat. Dieser ist mit dem Chicoree verwandt, wird in den Küchen allerdings überwiegend als Salat serviert und nicht gekocht. Mit dem Klima in den hiesigen Breitengraden kommt er in der Regel…
  • Rose hat braune Blätter

    Braune Flecken auf Rosenblättern - Ursache + Was hilft den Rosen?

    Wer Rosen in seinem Garten hat, hegt und pflegt sie mit Leidenschaft. Meistens jedenfalls. Wer dann braune Flecken auf den Rosenblättern entdeckt, ist zu Recht besorgt. Fast immer handelt es sich dabei um eine Pilzkrankheit. Viele Rosenliebhaber verabscheuen die Anwendung chemischer…
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum - häufige Krankheiten & Schädlinge erkennen + bekämpfen

    Oliven-Gärtner sind an mehreren Fronten gefordert, um ihr mediterranes Schmuckstück gesund und vital zu kultivieren. Nördlich der Alpen schwächt das nass-kalte Klima die Abwehrkräfte am sonnenverwöhnten Olivenbaum, sodass häufige Krankheiten und Schädlinge leichtes Spiel haben. Anhand welcher…