Handpumpe für den Garten

Handpumpe für den Garten

Es gibt verschiedene Pumpen, die von Hand bedient werden können, im Garten kommen jedoch meist die Schwengelpumpen zum Einsatz, bei denen ein Hebel auf- und niedergedrückt wird, um Wasser aus dem Brunnen heraus zu befördern.

wasserhahn-garten_flVorteile der Handpumpen

Handpumpen brauchen keinen Strom und dementsprechend auch keinen Stromanschluss, weil sie mechanisch bedient werden. Dadurch lassen sich nicht nur Stromkosten, sondern auch die Ausgaben für die Verlegung der Kabel einsparen.
  • Sie erfüllen aber nicht nur einen praktischen Zweck, sondern wirken auch

    ein wenig nostalgisch. Sehr idyllisch in einem Garten sind die Pumpen aus Guss mit einem Dekor, etwas eleganter wirken Pumpen aus Edelstahl, Kupfer oder Messing.
  • Um sie noch besser zur Geltung kommen zu lassen, sind ein steinernes Auffangbecken und einige Pflanzen rund um die Pumpe gut geeignet.
  • Kinder freuen sich über einen Wasserspielplatz rund um die Pumpe, wo sie ein wenig plantschen, das Wasser stauen oder kleine Boote fahren lassen können.
  • Da die Handpumpen unabhängig von einer Stromversorgung sind, kann bei einem Stromausfall notfalls dort Wasser entnommen werden. 
Nachteile der Gartenpumpen

Handpumpen wurden vor langer Zeit erfunden, als es noch keinen Strom gab, um das Wasser aus der Erde nach oben zu befördern. Weil sie rein mechanisch funktionieren, ist ein gewisser Kraftaufwand notwendig.
  • Die Bewässerung eines großen Gartens kann mit einer Handpumpe auf Dauer sehr anstrengend werden, für diesen Fall eignet sich eine elektrische Pumpe, an die ein Schlauch oder ein Rasensprenger angeschlossen werden kann, natürlich besser.
  • Aus den Handpumpen tropft es oft noch eine Weile, nachdem Wasser
    entnommen wurde. Auch das Gefäß, in das das Wasser gefüllt werden soll, steht nicht immer passend, sodass sich vor der Handpumpe schnell eine große Pfütze bildet und der Boden darunter eingeschlämmt wird. Um dies zu verhindern, kann ein etwas größeres Becken oder eine Schale vor der Pumpe aufgestellt werden.
  • Schwengelpumpen für den Garten sind meist nur etwa 70 bis 75 Zentimeter hoch. Um sie bequem bedienen zu können, ist eine Standsäule empfehlenswert, auf die die Pumpe aufgesetzt wird.
  • Die Ansaughöhe liegt bei den meisten Handpumpen bei maximal sieben Metern. Fällt der Grundwasserspiegel darunter, können diese Pumpen nicht mehr benutzt werden.
wasser_flPreise

Die günstigsten Handpumpen für den Garten gibt es schon für weniger als 50 Euro, sie bestehen meist aus Grauguss. Produkte aus Edelstahl und anderen Metallen sind teurer und kosten etwa 250 Euro. Hinzuzurechnen ist meistens noch ein Standfuß, damit sich die Pumpe bequem bedienen lässt. Ein Teil der Ausgaben für die Pumpe und das Zubehör wird aber später wieder eingespart, indem das kostenlose Wasser aus dem eigenen Brunnen für die Bewässerung des Gartens genutzt wird.

Hersteller und Händler
  • Handpumpen aus Edelstahl verkauft die Firma Westfalia. Dort lässt sich viel Geld sparen, indem die Pumpe mit einer passenden Standsäule als Set bestellt wird.
  • Die Firma Wollschläger fertigt Handpumpen aus Messing, Kupfer und Edelstahl, die nach Kundenwünschen einzeln angefertigt werden und damit Unikate sind, die sich in keinem anderen Garten finden. 
  • Auch auf ebay und bei amazon werden viele solcher Schwengelpumpen verkauft.
Fazit

Um hin und wieder ein wenig Wasser von Hand aus dem Brunnen zu befördern, ist eine Handpumpe gut geeignet.

Sie wirkt aber auch sehr idyllisch und kann daher gezielt zur Gestaltung des Gartens eingesetzt werden. Soll jedoch der gesamte Garten mit dem Wasser aus dem Brunnen regelmäßig gewässert werden, ist eine elektrische Pumpe besser geeignet und auf Dauer weniger anstrengend.

Tipps der Redaktion

Bevor Sie einen Brunnen in Ihren Garten bohren lassen, sollten Sie sich bei Ihrer Gemeinde erkundigen, ob Sie hierfür eine Genehmigung benötigen. Dort kann man Ihnen auch gleich sagen, in welcher Höhe der Grundwasserspiegel liegt, wie die Wasserqualität ist und wofür Sie das Wasser aus Ihrem Garten nutzen können.

Frisch aus der Redaktion

  • Hausmaus

    Mäuse im Haus - welche Hausmittel gegen die Hausmaus helfen

    Raus die Maus, mit Karacho, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn die Maus gerade einzieht. Wenn die Maus schon drin ist, geht es auch ohne Gift; was nicht nur deshalb vorteilhaft ist, weil verwesende Hausmäuse nicht wirklich schick riechen und diesen Gestank lange hinterlassen können.
  • Zitronenbaum

    Zitronenbaum halten - alles über Pflege, Düngen & häufige Krankheiten

    Als Obst im Ladenregal sind sie eine Alltäglichkeit. An Bäumen sind Zitronen hingegen eine Sensation, die mit verführerischem Duft, umrahmt von weißen Blüten und glänzend-grünen Blättern verzaubern. Der mediterrane Traum ist längst nicht mehr wohlhabenden Adeligen vorbehalten. Wie Sie einen…
  • Ameisen

    Ameisen im Garten bekämpfen - bewährte Hausmittel und Methoden

    Im Artikel erfahren Sie endlich die Wahrheit über die Ameisenbekämpfung im Garten, die ernüchternd unspektakulär, aber auch erfreulich einfach ist.
  • Taufliege Ansicht

    Taufliegen bekämpfen - 6 Hausmittel gegen Gärfliegen / Mostfliegen

    Es ist klein und fliegt, und wenn viel Kleines nah nebeneinander fliegt, erwartet Sie in der Küche die "Wolke des Grauens". Diese Taufliegen-Versammlung kann schnell und unvermutet entstehen, weil Sie sie mit einkaufen, ist aber auch schnell wieder Geschichte, wenn Sie wissen, worum es geht beim…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten anlegen - Anleitung mit vielen Ideen und Beispielen

    Der Bauerngarten gilt als das Tor zur gärtnerischen Glückseligkeit. Urgesundes Gemüse und farbenprächtige Blumen geben sich in diesem nostalgischen Gartenstil ein kunterbuntes Stelldichein. Bei genauerem Hinsehen basiert das scheinbare Sammelsurium auf einem ausgeklügelten, über Jahrhunderte…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten - was ist das? Was in einen Bauerngarten gehört

    Auf der Suche nach einer wirkungsvollen Entschleunigung im hektischen Alltag wird der Bauerngarten propagiert als ideale Lösung. Es heißt, dass verkopfte, stressgeplagte Büromenschen darin unter paradiesischen Rahmenbedingungen Ruhe und Entspannung finden. Was sich konkret hinter dem Begriff…
  • Schrottschusskrankheit

    Schrotschusskrankheit - was tun gegen Schrotschuss?

    Schrotschuss im Garten? Die Pilzkrankheit heißt so, weil sie irgendwann die Blätter durchlöchert. Dieses Endstadium sollten Sie allerdings nie erleben, es ist das Endstadium nach einer langen Saison ungehinderter Ausbreitung. Mit unseren Tipps werden Sie es auch nicht erleben, weil sinnvolle…
  • Silberfische

    Silberfische bekämpfen - diese Hausmittel helfen bei akutem Befall

    Silberfische sind harmlos bis faszinierend; nur finden es die meisten Menschen ziemlich eklig, wenn die Badezimmerecke zur beweglichen, silbrigen Fläche mutiert. Im Artikel erfahren Sie, wie Sie "die neuen Haustiere" wieder loswerden, schnell und sanft und mit einfachen Hausmitteln. Aber auch, dass…
  • Bauerngarten

    Bauerngarten gestalten - Planen und Ideen für den blühenden Nutzgarten

    Der klassische Bauerngarten symbolisiert Tradition, Romantik und Nostalgie. Als gelebte Kulturgeschichte ist uns dieser Gartenstil bis heute erhalten geblieben, denn viele Hausgärtner orientieren sich an der überlieferten Kombination aus gesundem Gemüse, duftenden Kräutern und farbenfrohen Blumen.…
  • Schrottschusskrankheit

    Schrotschusskrankheit bekämpfen - mit diesen natürlichen Hausmitteln

    Die Schrotschusskrankheit ist nicht so schlimm, wie sie klingt, weil der Schrotschuss-Pilz erst "schießt", wenn Sie ihn tatenlos lange gewähren lassen. Selbst dann bleibt dieser Pilz harmloser als manch anderer Schadpilz, weil Sie " Wilsonomyces carpophilus" (sein aktueller Name) mit natürlichen…